Silvestergala im Hotel Birke

Bekanntermaßen ist es für einen Foodie nicht leicht, auswärts essen zu gehen. Meist stimmt für mich das Preis-Leistungsverhältnis nicht, d.h. für mich, ich soll viel Geld für vermeidbare Zusatzstoffe, die fein säuberlich auf der Speisekarte ausgewiesen sind, ausgeben. Zu wissen, woher es kommt, ist mir auch bei einem Restaurantbesuch wichtig. Eine Frage, die z.B. für das Restaurant Fischers Fritz im Hotel Birke, bereits auf der Website beantwortet wird. Deshalb ging ich auch sofort auf den Vorschlag des Inschennörs ein, an der Silvestergala im Hotel Birke teilzunehmen.

Silvestergala im Hotel Birke (2)

Hier verband sich auf angenehme Art und Weise Kulinarisches und Musikalisches. Susanne Dorothea Schneider , Matthias Klein und Dr. Rüdiger Penthin übernahmen die musikalische Begleitung des Menüs.

Silvestergala im Hotel Birke (10)

Nach dem Begrüßungscocktail wurden die Gäste noch Zeugen eines wirklich romantischen Heiratsantrages: Phillip sang für seine Louise den die erste Strophe von „Will you merry me“ und sie sagte natürlich Ja.

Silvestergala im Hotel Birke (1)

Zwiebelküchlein mit Friedrichskooger Krabben und Kräuterschmand

Silvestergala im Hotel Birke (3)

Linsen-Consommé mit Deichkäseravioli

Silvestergala im Hotel Birke (4)

Hausgemachte Bratwürstchen von der Landente auf Rotkohlchutney und Entenkrokette

Silvestergala im Hotel Birke (5)

Tournedo vom Rinderfilet der Holsteiner Färse à la Bordelaise mit Rotweinschalotten und Pommes Berny

Silvestergala im Hotel Birke (6)

Variationen von der Schokolade: Kirsch-Schokoladen-Tiramiso, saftiger Schokoladen-Brownie und Schokoladeneis auf Mokkasauce

Silvestergala im Hotel Birke (7)

bildeten die letzte Mahlzeit des Jahres 2015. Danach wurde 2016 mit einem Glas Champagner und Feuerwerk begrüßt:

Silvestergala im Hotel Birke (11)

Der obligatorische Berliner am Neujahrstag

Silvestergala im Hotel Birke (8)

Mitternachtssuppe: Gulaschsuppe

Silvestergala im Hotel Birke (9)

Der Inschennör und ich hatten einen wunderbaren, perfekt organisierten Silvesterabend.

2 Gedanken zu „Silvestergala im Hotel Birke

    1. kuechenlatein Beitragsautor

      Der Inschennör ist der liebevolle Spitzname des Vaters von ENZETT v. Lilienstein und John Kabys, die hier alle aus Gründen nicht mit Klarnamen auftreten ;-) Selbstverständlich kenne ich sowohl die englische als auch die deutsche Schreibweise des Berufes meines Gatten.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*