Sommerbeeren-Frischkäse-Scheiben

Nun sollte es endlich den versprochenen Kuchen vom Titel der Augustausgabe des GoodFood Magazins geben. Dan Lepard lobt die Vorteile des Backens von Käsekuchens bei niedrigen Temperaturen, Cynthia Barcomi empfiehlt eher ein Kochen im Wasserbad bei 175 °C im Backofen. Die

Sommerbeeren-Frischkäse-Scheiben

Sommerbeeren-Frischkäse-Scheiben

werden bei 120 °C gebacken und müssen über Nacht im Ofen auskühlen. Dafür wird man mit einer wirklich glatten Oberfäche ohne Risse belohnt. Statt einer Beerenmischung, wie im Rezept angegeben, haben wir nur Heidelbeeren verwendet. Der Kuchen ist wirklich köstlich, allerdings ist er auch ein Kalorienbömbchen. Bei 8 Scheiben schlägt eine Scheibe mit 610 kcal zu buche, aber jede einzelne ist es Wert, genossen zu werden.

Über die Unterschiede zwischen deutschen, französischen und schottischen Butterkekse habe ich mich hier schon einmal ausgelassen.

Sommerbeeren-Frischkäse-Scheiben

Menge: 8 Scheiben

Zutaten:

    BODEN

  • 200 Gramm Schottische Butterkekse
  • 50 Gramm Butter , geschmolzen
  • KÄSEKUCHEN

  • 600 Gramm Frischkäse
  • 200 Gramm Crème fraîche
  • 1 Teel. Vanille-Extrakt
  • 175 Gramm Zucker
  • 2 Essl. Reismehl
  • 2 Eier, Größe M
  • BELAG

  • 5 Essl. Himbeerfruchtaufstrich ohne Kerne
  • 300 Gramm Gemischte Beeren, Himberen, rote Johannisbeeren, Kirschen oder Heidelbeeren

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
GoodFood Magazine, August 2010, p. 70

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180 °C/Heißluft 160 °C/Gas 4. Eine Kastenform von 25,5 x 11 x 7,5 cm fetten und mit Backpapier auskleiden.
  2. Die englischen Butterkekse zu feinen Krümeln – entweder mit dem Food Processor oder aber mit einem Rollholz in der Plastiktüte verarbeiten. Die geschmolzene Butter zufügen und gut vermischen. Auf den Boden der Kastenform pressen und mit der Form in den Kühlschrank stellen.
  3. Den Frischkäse, Crème fraîche, Vanille-Extrakt und Zucker glatt rühren. Dann Mehl und Eier unterrühren, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist. Die Mischung in auf den Keksboden in der Kastenform geben und 10 Minuten backen. Dann die Ofentemperatur auf 120 °C/ Umluft 100 °C fan/Gas ½ und 1 h 20 min. garen bis die Käsemasse fest ist und nur noch etwas in der Mitte wackelt. Den Ofen ausstellen und den Kuchen im Ofen auskühlen lassen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, aus der Form nehmen und im Kühlschrank durchkühlen lassen.
  4. Für den Belag den Fruchtaufstrich in einem kleinen Topf mit genügend Wasser mischen, bis die Masse gießfähig ist, dann abkühlen lassen. Zum Servieren die Beeren auf den Kuchen geben und mit dem Fruchtaufstrich beträufeln.

Gesamtzeit: 2 Stunden + Kühlzeit
Vorbereitungszeit:30 Minuten
Koch-/Backzeit: 1 Stunde 30 Minuten

 
 

Related Post

6 Gedanken zu „Sommerbeeren-Frischkäse-Scheiben

  1. Tina (Gast)

    Seit wann hat ein Kuchen den Kalorien ;)
    Die Erfahrung das Cheesecake (Käsekuchen ist für mich der schwäbische Quark-Ei-Klassiker) am besten so gebacken gelingt hab ich auch schon gemacht – klappt auch super mit der normalen Springfromgröße.
    Das GoodFood Magazine sagte mir bisher gar nichts, werde ich wohl beim nächsten Trip nach London danach ausschau halten müssen

    Antworten
  2. Andreas (Gast)

    …bin übrigens auch ein großer Fan von Frau Barcomi’s Backkünsten und früher in Berlin, da konnte ich sie noch direkt bei Ihr geniessen:-). Erst recht bei Käsekuchen… naja dafür wird man doch geheiratet. Oder?

    Antworten
  3. Paule (Gast)

    Traumhaft!
    Bei dem Anblick bin ich sprachlos! Das ist auch gut so, denn mir läuft das Wasser im Munde nur so zusammen ;-) Vielen Dank für dies tolle, vielversprechende Rezept. LG

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*