Spinat-Mozzarella-Pie mit Parmesankruste

Jeden 2 und 4 Donnerstag backt die Gruppe Tuesdays with Dorie ein Rezept von Dorie Greenspan. Nach langer Abstinenz servierte ich den

Spinat-Mozzarella-Pie mit Parmesankruste

Spinat-Mozzarella-Pie mit Parmesankruste

Der Pie ist recht mächtig, aber sehr köstlich und jede Kalorie wert. Er braucht etwas Zeit, denn die Parmesanstreusel und Mürbeteighülle sollten schon am Vortag zubereitet werden.

Spinat-Mozzarella-Pie mit Parmesankruste

Menge:6 – 8 Portionen

Spinat-Mozzarella-Pie

Kategorie: Pie, USA

Beim Spinat-Mozzarella-Pie ist die Kruste aus Parmesanstreuseln der Hit. Für den Pie sollten Parmesanstreusel und Mürbeteighülle am Vortag zubereitet werden.

ZUTATEN

PARMESANSTREUSEL, GEKÜHLT

  • 102 Gramm Dinkelmehl Type 630
  • 100 Gramm Butter, kalt, in 14 Stücke geschnitten
  • 85 Gramm Parmesan, fein gerieben
  • Salz, falls erforderlich

MÜRBETEIGHÜLLE, vorgebacken, 24 Durchmesser aus:

  • 200 Gramm Dinkelmehl Type 405
  • 1 Prise Salz
  • 45 Gramm Butter, sehr kalt, gewürfelt
  • 45 Gramm Schweineschmalz, sehr kalt
  • 1 Ei, Größe M
  • 20 ml Wasser, eiskalt

FÜLLUNG

  • 3 Essl. Olivenöl
  • 1 mittl. Zwiebel, geschält, fein gehackt
  • 1 groß. Schalotte, fein gehackt, unter kaltem Wasser abgespült und trocken getupft
  • 3 Zehen Knoblauch, geschält und fein gehackt
  • 1 Prise Zucker
  • 200 Gramm Babyspinat; Ulrike: TK, aufgetaut und gut ausgedrückt
  • Salz
  • 1 Packung Mozzarella, Abtropfgewicht 125 Gramm, in feine Würfel geschnitten

GUSS

  • 120 ml Sahne
  • 120 ml Milch
  • 2 Eier. Größe M
  • 1 Eigelb, Größe M; Ulrike: 1 ganzes Ei
  • 21 Gramm Parmesan, fein gerieben
  • 2 Frühlingszwiebeln, geputzt und in dünne Ringe geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

QUELLE

978-0358223580*

abgewandelt von nach:
Dorie Greenspan
Baking with Dorie: Sweet, Salty & Simple *
ISBN: 978-0358223580
xoxoDorie Newsletter

ZUBEREITUNG

  1. Für die PARMESANSTREUSEL Mehl und die kalte Butter in die Küchenmaschine geben und etwa 5 Mal pulsieren, um die Butterstücke mit Mehl zu überziehen. Parmesan hinzugeben und zu Streuseln verarbeiten. Teig abschmecken und ggf. etwas Salz hinzufügen. Teig in einen Behälter mit Dekcel geben und mindestens 2 Stunden lang kühlstellen, bevor er nach den Anweisungen des jeweiligen Rezepts gebacken wird.

    Gekühlt sind die Streusel etwa eine Woche lang haltbar, sie können zu 2 Monate eingefroren und ohne Auftauen verwendet werden.

    Für PARMASTREUSEL-KNABBEREIEN den Teig in etwa popcorngroße Nuggets formen und kühl stellen. Die Stücke auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und bei bei 180 °C/350 °F 15 bis 20 Minuten im Ofen backen oder bis sie goldbraun sind. Während des Backens ein paar Mal nachschauen, ob sich die Nuggets ausgebreitet haben und zusammenkleben. Ist das der Fall, die Nuggets auseinanderschieben. Auf dem Backblech abkühlen lassen.

  2. Für die PIEFÜLLUNG in einer großen Pfanne 2 EL Öl bei mittlerer Hitzeerwärmen. Zwiebel, Schalotte und Knoblauch hineingeben und unter Rühren 3 bis 5 Minuten braten, bis sie weich sind, aber keine Farbe annehmen. Die Prise Zucker einrühren, den Spinat hinzufügen und die Hitze erhöhen. Den Spinat umrühren und bei Bedarf etwas mehr Öl hinzufügen, bis er zusammenfällt, etwa 2 Minuten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Löffel in ein Sieb über einer Schüssel geben. Gegen die Mischung drücken, um so viel Flüssigkeit wie möglich zu entfernen und abkühlen lassen. Die Spinatmischung kann zugedeckt bis zu 1 Tag im Kühlschrank aufbewahrt werden.
  3. Backofen auf 190°C/375 ° F vorheizen. Die Teigkruste auf ein mit Backpapier oder einer Backmatte ausgelegtes Backblech legen.
  4. Für den GUSS Sahne, Milch, Eier, das Eigelb und den Parmesan in einer mittelgroßen Schüssel miteinander verquirlen. Leicht salzen und großzügig pfeffern, dann die Frühlingszwiebeln unterrühren.
  5. Die Spinatmischung erneut gegen das Sieb drücken. Wenn noch Flüssigkeit austritt, den Spinat zusammendrücken und auspressen, um die restliche Flüssigkeit zu entfernen. Spinat auf dem Boden der vorgebackenen Mürbeteighülle verteilen, Mozzarellawürfel darüber streuen und den Guss darüber verteilen. Die Parmastreusel in kleine Nuggets brechen und die Oberseite des Kuchens damit bedecken.
  6. Den Pie etwa 45 Minuten lang backen, bis er goldbraun ist; ein in die Mitte gesteckter Tester sollte sauber herauskommen. Den Pie auf ein Kuchengitter stellen und mindestens 45 Minuten lang abkühlen lassen, oder bis er Zimmertemperatur erreicht hat.

Gesamtzeit: 1,5 h ohne Zubereitung Mürbeteighülle und Parmesanstreusel
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 52 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

to the article in English Spinach-Mozzarella-Pie with Parm Crumble

mehr Rezepte von Dorie Greenspan bei Küchenlatein

3 thoughts on “Spinat-Mozzarella-Pie mit Parmesankruste

  1. Pingback: Spinach-Mozzarella-Pie with Parm Crumble - kuechenlatein.com

  2. Pingback: Rezepte von Dorie Greenspan - kuechenlatein.com

  3. Kayte

    Oh yours looks absolutely perfect. Next time, I will cover my pie with the Parm Crumble as I just sort of tossed it on here and there. I wasn’t sure exactly how to do it because it seemed like a whole lot to be crumbling on top of an already full pie, but it tasted so good that I wish I had done it like the rest of you did. Live and Learn. So fun to be baking with you in the group. Your pie looks delicious.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert