Suppe der Woche: Zwiebelsuppe aus dem Slowcooker

Der Slowcooker ist wirklich eine feine Sache, leider nutze ich ihn noch viel zu selten. Das Essen kocht so „nebenbei“, Frau steht nicht in der Küche und kann sich anderen Dingen widmen. Heute gab es dann eine

Zwiebelsuppe aus dem Slowcooker,

Zwiebelsuppe aus dem Slowcooker

die sich gestern nebenbei allein gekocht hat. Wirklich eine sehr feine Suppe mit einem großen Zwiebelaroma. Sehr lecker!

Noch ein paar Anmerkungen zum nachfolgenden Rezept:

Der Slowcooker sollte eigentlich nur zu 2/3 gefüllt sein, meiner war durch die rohen Zwiebeln bereits randvoll. Deshalb habe ich die Zwiebeln 2 Stunden auf „high“ geschmort und dann weiter wie im Rezept beschrieben. Nach der Flüssigkeitszugabe habe ich das ganze noch 4 Stunden kochen lassen. Die Zubereitungszeit von 9 Stunden hat den Geschmack eher noch intensiviert. Nach Beendigung der Kochzeit habe ich sie in einen normalen Kochtopf umgegossen und in den Kühlschrank gestellt. Heute wieder erhitzt und dann erst den Port zugegeben.

Zwiebelsuppe aus dem Slowcooker

Menge: 4 Portionen

Zwiebelsuppe aus dem Slowcooker

Durch die lange Schmorzeit gewinnt die Suppe an Geschmack.

Zutaten:

  • 1,8 kg Gemüsezwiebeln, dünn geschnitten
  • 3 Essl. Butter
  • 3 Essl. Stärkemehl
  • 250 ml Weißwein, trocken
  • 1,2 Ltr. Rinderfond oder Wasser
  • 2 Essl. Port
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Petersilie zum Garnieren

QUELLE

Bild *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
The Gourmet Slow Cooker: Volume II:
Regional Comfort-Food Classics: 2
Bild *
ISBN 1-54008-732-9

ZUBEREITUNG

  1. Zwiebeln mit Butter vermischen und in den Crockpot geben. Den Deckel aufsetzen und auf „high“ 1 Stunde garen. Den Crockpot auf „low“ herunterschalten . Unter gelegentlichem Umrühren weitere 4 Stunden auf „low“ garen bis die Zwiebeln gleichmäßig gebräunt sind. Dann die Stärke zufügen und gut umrühren. Wein und Fond bzw. Wasser zufügen und weitere 2 Stunden auf „low“ garen, damit sich die Aromen entfalten und verbinden können. Den Portwein zufügen und mit Salz und Pfeffer anschmecken. In Schüsseln füllen, mit Petersilie garnieren und sofort servieren.
  2. Zusätzlich kann man auch die Suppe mit einer Baguettescheibe belegen, etwas Brühe darüber gießen, mit Käse bestreuen und im Ofen 5 – 7 Minuten überbacken.

Topfgröße: 3,5 L; Ulrike: Rival Crock-Pot, 3.5 LiterBild *
Gesamtzeit: 9 – 10 Stunden
Vorbereitungszeit:20 Minuten
Koch-/Backzeit: 2 Stunden „HIGH“ + 6-7 Stunden „LOW“

*=Affiliate-Link zu Amazon

4 thoughts on “Suppe der Woche: Zwiebelsuppe aus dem Slowcooker

  1. lamiacucina

    Hast Du irgendwo ein Bild von deinem Wundertopf ? Eine Art elektrische Kochkiste ? Braucht der nicht übermässig viel Zuwendung, wenn man stundenlang gelegentlich umrühren muss ?

    Antworten
  2. ostwestwind

    REPLY:
    Der braucht sozusagen überhaupt keine Zuwendung bis zum Servieren. Der darf sogar sträflich vernachlässigt werden, umrühren nur zum Schluss.

    Slow Cooker

    Es besteht aus dem herausnehmbaren Keramiktopf

    Slow Cooker Lasagna 001

    und dem beheizbaren Metallteil.

    Schau doch einmal hier nach, was ich damit schon gemacht habe. Das Teil ist wirklich praktisch, wenn Frau/Mann wenig Zeit hat.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*