Twist and Toast – Toastbrot selbstgebastelt Nr. 2

Nach dem bei meinem letzten Versuch frei nach Spliff die Kruste weggeflogen ist, habe ich es diesmal mit The Tremeloes Twist and Shout Toast versucht. Beide Titel kann man sich hier übrigens kostenlos anhören.

Ich besitze keine Pain-de-Mie-Form wie Chili & Ciabatta oder Schnuppschnüss , sondern zwei 2,4 l fassende Chromstahlformen mit dazugehörigen Deckel. Mit diesen hochmodernen Gerätschaften

Pimp up your Kastenform 001

sollte sich so etwas zu einer Pain-de-Mie-Form aufpimpen lassen.

Pimp up your Kastenform 002

An der Füllmenge musste auf jeden Fall noch gearbeitet werden. Nach einigen Berechnungen bin ich zum dem Schluss gekommen, dass für meine Formen eine Füllmenge von 750 g optimal sein müsse.

Nachtrag 22.02.2012: Als optimal hat sich die 1,5-fache Menge dieses Rezeptes für 2 Formen erwiesen, damit liegt die Füllmenge etwa bei 875 g

Da die sogenannte Twist-Methode:

Der angegarte Rundling wird geteilt und zu zwei Strängen miteinander gerollt. Die Stänge werden wie Twist miteinander verdreht.

Twist-Methode Toastbrot zum Selberbasteln

von diesen Bäckerinnen als optimal beurteilt wurde, habe ich diese angewandt. Und obwohl ich wie sie die Gärzeit etwas verlängert habe, habe ich offensichtlich das Toastbrot etwas zu früh in den Backofen geschoben. Die Form war nicht ganz ausgefüllt und die Kruste ist leicht aufgeplatzt.

Toastbrot selbstgebastelt Nr. 2 001

toastbrot selbstgebastelt Nr. 2 002

Der Rest ist nur noch Feintuning.

Dies ist mein Beitrag zu Susans wöchentlichem Yeastspotting.

Pages: 1 Button German 2 Button English

7 thoughts on “Twist and Toast – Toastbrot selbstgebastelt Nr. 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.