Umgedreht gebackener Schwarzer Johannisbeer-Zitronenkuchen

Das Originalrezept sieht die Verwendung von Blaubeeren vor, wir haben dafür einen Teil unserer diesjährigen Ernte der Schwarzen Johannisbeeren verwendet. Keine schlechte Wahl, der

Umgedreht gebackene Schwarze Johannisbeer-Zitronenkuchen

Umgedreht gebackener Johannisbeer-Zitronenkuchen 002

ist nicht nur schmackhaft, sondern auch schnell verzehrt.

Umgedreht gebackener Schwarzer Johannisbeer-Zitronenkuchen

Bild
Menge: 1 Springform Ø 20 cm

Umgedreht gebackener Johannisbeer-Zitronenkuchen

Zutaten:

    SCHWARZER JOHANNISBEERBELAG

  • 165 Gramm Zucker, braun
  • 115 Gramm Butter
  • 225 Gramm Schwarze Johannisbeeren
  • ZITRONEN-MANDEL-BUTTERKUCHEN

  • 95 Gramm Weizenmehl Type 405
  • 1/4 Teel. Backpulver
  • 1/4 Teel. Salz
  • 115 Gramm Marzipanrohmasse
  • 100 Gramm Zucker
  • 3 Essl. Zitronenabrieb, Ulrike: Schale 1 großen Zitrone
  • 115 Gramm Butter in kleinen Würfeln
  • 3 Eier Größe M

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
www.epicurious.com

ZUBEREITUNG

  1. Schwarzer Johannisbeerbelag:
    In einem kleinen Topf Butter und Zucker auf mittlerer Hitze schmelzen lassen und so lange erhitzen, bis der Zucker geschmolzen und die Masse Blasen wirft. Die Masse auf den Boden der Springform geben (Achtung: Die Springform sollte absolut dicht sein) und 15 Minuten abkühlen lassen. Darauf die Schwarzen Johannisbeeren gleichmäßig verteilen.
  2. Zitronen-Mandel-Butterkuchen:
    Mehl, Backpulver und Salz mischen. In der Rührschüssel der Küchenmaschine Marzipanrohmasse, Zucker und Zitronenabrieb auf mittlerer Stufe mit dem Flachschläger verrühren, bis die Marzipanrohmasse in sehr kleine Stücke zerfallen ist. Butter in Stückchen dazugeben, ggf. den Schüsselrand sauberkratzen und so lange rühren bis die Masse glatt gerührt ist. Anschließend Eier einzeln zugeben und nach jeder Eizugabe den Schüsselrand sauber kratzen. Die Mehlmischung zufügen und glatt rühren. Den Teig esslöffelweise über die Schwarzen Johannisbeeren geben und anschließend glatt streichen.
    In den auf 175 °C vorgeheizten Backofen geben und ca. 50 Minuten backen, bis ein Holzstäbchen aus der Mitte wieder sauber herauskommt. Den Kuchen 1 Minute abkühlen lassen, mit einem scharfen Messer den Rand lösen und mit einer Kuchenplatte abdecken. (Die Kuchenplatte sollte einen kleinen Rand haben, damit sich evtl. austretender Saft sich nicht auf dem Tisch ergießt.) Dann den Kuchen umdrehen und ca. 20 Minuten setzen lassen.
    Bei Bedarf mit Zitronenschnitzen oder Zitronenzesten garnieren. Wahlweise warm oder bei Raumtemperatur mit noch mehr Beeren und Zitronensahne servieren.

Gesamtzeit:1 Stunde 30 Minuten
Vorbereitungszeit:20 Minuten
Koch-/Backzeit: 1 Stunde 5 Minuten

 
 
Die süßen Beiträge der

Initiative Sonntagssüß

sammelt heute Julie von mat & mi

9 thoughts on “Umgedreht gebackener Schwarzer Johannisbeer-Zitronenkuchen

  1. Sarah (Gast)

    Wieso ist mein Exemplar des Kuchens nur ein Drittel so hoch wie Deiner? Was hab ich falsch gemacht?? War aber auch extrem wenig Teigmasse…

    Antworten
  2. Micha (Gast)

    Sündig, sündig – und schwarze Johannisbeeren finde ich zudem aufregender als rote. Wo ? hast du denn die 20er Springform her (irgendne Lücke in der Formen-Abteilung find man bei sich ja immer zum Nachsammeln ;)?

    Antworten
  3. Sarah (Gast)

    REPLY:
    20cm
    Ah und da ist auch das Problem. Hab eine 28cm Form genommen. Wer Rezepte lesen kann, ist klar im Vorteil. Zitronen-Blaubeer-Tarte ist aber auch gut ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.