Vegetarischer Donnerstag: Spinat-Lasagne ohne Tüte

Irgendwann Mitte 2010 habe ich in meinem Lieblingssupermarkt das „neue“ Fix-Tütchen für Spinat-Lasagne entdeckt. Das Produkt scheint sich nicht durchgesetzt zu haben, denn es erscheint weder auf der grün-gelben Tütenseite noch ist es derzeit über den Internet-Versand zu beziehen. Irgendwie wundert das nicht, bei den

Zutaten: Stärke, Maltodextrin, pflanzliches Fett, jodiertes Speisesalz, Weizenmehl, Schmelzkäse (Emmentaler, Gouda, Danbo-Käse, Camembert, Speisesalz, Molkenerzeugnis), Gewürze (Knoblauch, Muskatnuss, Pfeffer, Cayennepfeffer), Sahnepulver, Milchzucker, Milcheiweiß, Aroma (mit Sellerie, Milch), Lorbeerblätter, Hefeextrakt, Dextrose

Hinzugefügt werden müssen noch Milch, Spinat, Tomaten und Käse zum Bestreuen.

Höchste Zeit, wieder einmal zu zeigen, dass es auch ohne Tüte geht. Wir dezimieren unseren Bestand an Münsterländer Spinat in der Tiefkühltruhe weiter und basteln uns eine Lasagne ohne Tüte aus

Gorgonzola, Parmesan, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Muskat

und fügen ebenfalls hinzu: Milch, Spinat, Tomaten und Mozzarella zum Überbacken. Fertig ist die

Spinat-Lasagne

Spinat-Lasagne ohne Tüte (2)

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spinat-Lasagne
Kategorien: Pasta, KochenohneTüte
Menge: 4 Portionen

Spinat-Lasagne ohne Tüte (1)

Zutaten

250 Gramm   Lasagne-Platten
450 Gramm   Spinat, gehackt, TK
2 Zehen   Knoblauch, gepresst oder gerieben
2     Fleischtomaten, ca. 400 g
300 Gramm   Gorgonzola, gewürfelt
400 ml   Milch
50 Gramm   Parmesankäse, frisch gerieben
125 Gramm   Büffel-Mozzarella, Abtropfgewicht, in dünne
      — Scheiben geschnitten
      Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
      Muskat

Quelle

  eigene Idee nach der grün-gelber Tütenseite
  Erfasst *RK* 16.01.2012 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Spinat auftauen lassen. Knoblauch hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Fleischtomaten waschen, Stielansatz entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Milch erwärmen und die Gorgonzolawürfel darin schmelzen lassen. Wenn nötig, die Schimmelkulturen mit dem Pürierstab fein zerkleinern. Den Parmesankäse zufügen und die Käsesoße mit Pfeffer und Muskat abschmecken. Salz ist nicht nötig, die Käse bringen genügend mit.

Die Nudelplatten mit Spinat, Käsesoße und Tomatenscheiben in eine Auflaufform einschichten. Mit den Mozarellascheiben bedecken und mit Olivenöl beträufeln.

Die Lasagne bei 180 °C (Umluf 160 °C) in ca. 45 Minuten goldbraun backen.

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.