Vegetarischer Donnerstag: Tarte Mangold + Ziegenkäse + Pinienkerne + Rosinen

Die übrig gebliebene Grundcreme von der Tarte Hähnchen + Caponata + Oliven habe ich mit der

Tarte Mangold + Ziegenkäse + Pinienkerne + Rosinen

Tarte Mangold + Ziegenkäse + Pinienkerne + Rosinen (2)

aufgebraucht, mein Beitrag für den vegetarischen Donnerstag. Ich mag wohl als Einzige in der Familie Mangold richtig gern, aber auch die Herren „konnten“ die Tarte essen und sie „blieb drinnen“. Auf jeden Fall hat die Grundcreme eine gute Verwendung gefunden.

Abweichend vom Rezept habe ich alle Zutaten des Belages, bis auf den Ziegenfrischkäse, zusammengerührt und in 2 Etappen in die gebackene Form gefüllt. Eine Backzeit von 45 Minuten bei 175 °C scheint sich bei uns zu bewähren.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tarte Mangold + Ziegenkäse + Pinienkerne + Rosinen
Kategorien: Tarte, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen, 1 Springform Ø 22 cm

Tarte Mangold + Ziegenkäse + Pinienkerne + Rosinen (1)

Zutaten

H TEIG
200 Gramm   Mehl (Typ 450 oder 550)
1 Prise   Salz
90 Gramm   Sehr kalte Butter, gewürfelt
1     Ei
20 ml   Eiskaltes Wasser
H ZUM BESTREICHEN
1     Ei
H GRUNDCREME
3     Eier
100 ml   Sahne
300 ml   Milch
      Salz, Pfeffer
H BELAG
250 Gramm   Mangold
2 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
30 Gramm   Pinienkerne
20 Gramm   Rosinen
100 Gramm   Ziegenfrischkäse

Quelle

978-3862440665978-3862440665* Catherine Kluger
Tartes & Tartelettes:
100 Rezepte von Paprikatarte bis Mangotörtchen (Cook & Style)
978-3862440665*
ISBN: 978-3862440665
  Erfasst *RK* 27.09.2011 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. Das Mehl mit dem Salz mischen. Die Butter hinzufügen und alles mit den Fingerspitzen zu einem feinkrümeligen Teig verarbeiten. Darauf achten, dass die Butter nicht zu warm wird.

2. Das Ei mit dem Wasser verquirlen, zur Mehlmischung geben und das Ganze am besten mit den Handballen rasch zu einem homogenen Teig verarbeiten. Den Teig keinesfalls zu sehr durchkneten. Der Teig kann auch in der Küchenmaschine zubereitet werden. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einschlagen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Die Teigkugel mit dem Nudelholz flach drücken und auf der mit Mehl bestaubten Arbeitsfläche zu einer Scheibe ausrollen, die größer sein sollte als die Form oder der Ring. Die Form/den Ring großzügig mit Butter einfetten und mit dem Teig auskleiden. Den Teig am Rand gut andrücken. Den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen und erneut für 30 Minuten kalt stellen.

4. Aus Backpapier einen Kreis in der Größe der Form ausschneiden. Den Boden damit abdecken, mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren und im auf 160 Grad Celsius vorgeheizten Backofen 30 Minuten blindbacken.

Die Hülsenfrüchte und das Papier entfernen und den Boden mit dem verquirlten Ei bepinseln.

5. Die Form nochmals für 3 Minuten in den Backofen schieben, damit das Ei trocknet und der Teig nach dem belegen oder Garnieren nicht durchweicht.

Zubereitung der Grundcreme: Die Eier über eine Schüssel aufschlagen und mit dem Schneebesen kräftig mit Sahne, Milch, etwas Salz und Pfeffer verrühren.

Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Den Mangold waschen. Das Blattgrün und einen kleinen Teil der weißen Stiele in zwei Zentimeter breite Stücke schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Mangold 8-10 Nlinuten darin garen. Gegebenenfalls etwas Wasser hinzufügen, damit er nicht bräunt. Mit Salz und Pfeffer würzen, aus der Planrre nehmen und abkühlen lassen. Inzwischen die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett rösten. Die Rosinen in einem halben Glas lautwarmem Wasser einweichen. Die Hälfte des Mangolds auf dem Tarteboden verteilen. Dann nacheinander die Hälfe des grob zerkleinerten Ziegenkäses, die Hälfe der gut abgetropften Rosinen, den restlichen Mangold, den restlichen Ziegenkäse und die Pinienkerne daraufgeben. Die Grundcreme darübergießen und die Tarte 45 Minuten bei 175 °C backen.

:Vorbereitung ohne Boden: 30 Minuten
:Backzeit: 45 Minuten

=====

* = Affilate-Link zu Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*