Tarte Hähnchen + Caponata + Oliven

Nachdem die Füllung für die Paprikacreme & Ziegenfrischkäse-Tarte genau in den in einer Springform von 22 cm Ø gebackenen Tarteboden passte, machte ich mich voller Elan an die nächste Tarte, die Katharina in Valentinas-Kochbuch veröffentlicht hatte. Die Caponata der

Tarte Hähnchen + Caponata + Oliven

Tarte Hähnchen + Caponata + Oliven 002

war schon so üppig, dass für die Grundcreme kaum noch Platz blieb, wie auch das Bild erkennen lässt. Ich habe die Tarte bis zum Anschlag gefüllt und reichlich Grundcreme übrig behalten. Dem Geschmack tat das keinen Abbruch, sie hat wunderbar geschmeckt.

Wer das Rezept nachkochen möchte, dem empfehle ich, entweder die Kapern zu zählen oder Trick 17 von New Kitch On The Blog anzuwenden und diese kurz aufzufädeln. Denn dann können die Kapern mühelos aus der Caponata wieder entfernt werden. Ein Drittel der Grundcreme sollte ausreichen.

Die übrig gebliebene Grundcreme habe ich gleich wieder in den Kühlschrank gestellt und für eine weitere Tarte verwendet. Die Füllung ist vegetarisch und die Tarte wird Donnerstag serviert.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tarte Hähnchen + Caponata + Oliven
Kategorien: he, Geflügel
Menge: 4 Personen, Springform Ø 22 cm Durchmesser und 4 cm Höhe

Tarte Hähnchen + Caponata + Oliven 001

Zutaten

H TEIG
200 Gramm   Mehl (Typ 450 oder 550)
1 Prise   Salz
90 Gramm   Sehr kalte Butter, gewürfelt
1     Ei
20 ml   Eiskaltes Wasser
H ZUM BESTREICHEN
1     Ei
H GRUNDCREME
3     Eier
100 ml   Sahne
300 ml   Milch
      Salz, Pfeffer
H BELAG
100 Gramm   Geschälte Tomaten
4 Essl.   Olivenöl
      Salz, Pfeffer
150     Hähnchenbrustfilet
1     Zwiebel
1 Stange   Staudensellerie
250 Gramm   Aubergine
35 Gramm   Schwarze Oliven, entsteint
20 Gramm   Kapern
1 klein.   Dose Pizzatomaten
2 Essl.   Balsamicoessig

Quelle

978-3862440665978-3862440665* Catherine Kluger
Tartes & Tartelettes:
100 Rezepte von Paprikatarte bis Mangotörtchen (Cook & Style)
978-3862440665*
ISBN: 978-3862440665
  Erfasst *RK* 26.09.2011 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Vorbereitung Die geschälten Tomaten pürieren, mit der Hälfte des Öls, Salz und Pfeffer verrühren und das Fleisch 12 Stunden im Kühlschrank darin marinieren.

1. Das Mehl mit dem Salz mischen. Die Butter hinzufügen und alles mit den Fingerspitzen zu einem feinkrümeligen Teig verarbeiten. Darauf achten, dass die Butter nicht zu warm wird.

2. Das Ei mit dem Wasser verquirlen, zur Mehlmischung geben und das Ganze am besten mit den Handballen rasch zu einem homogenen Teig verarbeiten. Den Teig keinesfalls zu sehr durchkneten. Der Teig kann auch in der Küchenmaschine zubereitet werden. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einschlagen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Die Teigkugel mit dem Nudelholz flach drücken und auf der mit Mehl bestaubten Arbeitsfläche zu einer Scheibe ausrollen, die größer sein sollte als die Form oder der Ring. Die Form/den Ring großzügig mit Butter einfetten und mit dem Teig auskleiden. Den Teig am Rand gut andrücken. Den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen und erneut für 30 Minuten kalt stellen.

4. Aus Backpapier einen Kreis in der Größe der Form ausschneiden. Den Boden damit abdecken, mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren und im auf 160 Grad Celsius vorgeheizten Backofen 30 Minuten blindbacken.

Die Hülsenfrüchte und das Papier entfernen und den Boden mit dem verquirlten Ei bepinseln.

5. Die Form nochmals für 3 Minuten in den Backofen schieben, damit das Ei trocknet und der Teig nach dem belegen oder Garnieren nicht durchweicht.

Zubereitung der Grundcreme Die Eier über eine Schüssel aufschlagen und mit dem Schneebesen kräftig mit Sahne, Milch, etwas Salz und Pfeffer verrühren.

Fertigstellung der Tarte 1. Den Backofen auf 175 Grad Celsius vorheizen. Für die Caponata die Zwiebeln schälen, mit dem Sellerie hacken und im restlichen Öl anschwitzen. Die Aubergine fein würfeln, hinzufügen und sehr weich garen. Die Oliven hacken, mit den Kapern und den Tomatenstücken dazugeben und zugedeckt 30 Minuten köcheln lassen.

2. Die Kapern herausnehmen, das Gemüse mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken und weitere 5 Minuten kochen lassen.

3. Inzwischen das Fleisch mit der Marinande in einer Pfanne anbraten und dann in Streifen schneiden. Unter die fertige Caponata mischen und auf dem Tarteboden verteilen. Die Grundcreme darübergießen und die Tarte 45 Minuten backen.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

4 thoughts on “Tarte Hähnchen + Caponata + Oliven

  1. Heidi, die II. (Gast)

    REPLY:
    Das Kapernproblem
    …lässt sich auch mit folgendem Trick umgehen: einfach die Kapern hacken und dann untergeben, denn unangenehm ist im Prinzip nur, wenn man draufbeißt.
    Ich habe den Trick mal von einer anderen Hausfrau bekommen, weil bei uns leidenschaftlich gerne Frikasse und Königsberger Klopse gegessen werden. Hier bin ich von Kindersbeinen an der Kapern-Verweigerer.
    Nebeneffekt: die Kapern geben zudem noch besser die Geschmacksstoffe ab

    Ach so – nicht unwichtig: das sieht so lecker aus – das versuche ich mal in eine 26er Form – vielleich klappt es dann mit der Creme (danke für den Tipp)

    Antworten
  2. ostwestwind

    Die Kapern sind dann aber noch drin und „sauer“, das ist nach meinem dafürhalten zuviel. Und mit der 26-er -Form kommst du mit der Teigmenge nicht aus, da musst du eine anderes Rezept wählen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.