Vegetarischer Donnerstag: Zitronen-Risotto

Am heutigen vegetarischen Donnerstag, kochte ENZETT von Lilienstein

Zitronenrisotto


4 Portionen
Reis, vegetarisch

Zitronenrisotto

1 weiße Zwiebel
2 EL Olivenöl
2-3 Zehen Knoblauch
200 Gramm Risottoreis
200 Milliliter Weißwein
ca. 1 Liter Gemüsebrühe
1   Zitrone, Schale und Filets
    Salz
    Pfeffer, frisch gemahlen
30 Gramm Butter
30 Gramm Parmesan, frisch gemahlen
1 Bund Petersilie, glatt

Quelle: abgewandelt nach:
Kochen mit Martina und Moritz

Servicezeit 16.06.2012

Die fein gewürfelte Zwiebel im heißen Öl andünsten, den zerquetschten oder gehackten Knob-lauch sowie den Reis dazugeben. Gut durchschwitzen, dann mit Wein ablöschen. Sobald dieser verkocht ist, kellenweise die heiße Brühe angießen. Leise köcheln, bis der Reis gar ist. Die abgeriebene Zitronenschale hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Butter und geriebenen Parmesan sowie Zitronenfilets unterrühren, schließlich reichlich sehr fein gehackte glatte Pe-tersilie hinzufügen.


Ein herrlich frisches und säuerliches Risotto zu dem auch eine Beilage passt: Köstlich dazu schmecken gebratene Hähnchenflügel oder -keulen. Getränk: Hierzu kann man als Wein sogar einen Rosé anbieten, zum Beispiel aus Apulien, oder einen säurebetonten Riesling Kabinett.
Gesamtzeit: 40 Minuten

Zum Testen heute einmal das Rezept in einem anderen Format.

6 thoughts on “Vegetarischer Donnerstag: Zitronen-Risotto

  1. ostwestwind

    REPLY:
    Nun, da wirst du auch nix sehen, aber sonst sehen meine Rezepte immer anders aus, da siehst du dann den Unterschied:

    ==========REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4Titel:
    ZitronenrisottoKategorien:
    Reis, VegetarischMenge:
    4 Portionen
    Zutaten

    1  Weiße Zwiebel2Essl. Olivenöl2-3  Dicke Knoblauchzehen200Gramm Risottoreis150ml Weißwein1Ltr. Brühe; ca.   Schale und Filets einer ganzen Zitrone   Salz   Pfeffer30Gramm Butter30Gramm Frisch geriebener Parmesan1Bund Petersilie, glatt
    Quelle

     Kochen mit Martina und Moritz Servicezeit 16.06.2012

     Erfasst *RK* 19.06.2012 von Ulrike Westphal
    Zubereitung
    Die fein gewürfelte Zwiebel im heißen Öl andünsten, den zerquetschten oder gehackten Knob-lauch sowie den Reis dazugeben. Gut durchschwitzen, dann mit Wein ablöschen. Sobald dieser verkocht ist, kellenweise die heiße Brühe angießen. Leise köcheln, bis der Reis gar ist. Die abgeriebene Zitronenschale hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Butter und geriebenen Parmesan sowie Zitronenfilets unterrühren, schließlich reichlich sehr fein gehackte glatte Pe-tersilie hinzufügen. Beilage: Köstlich dazu schmecken gebratene Hähnchenflügel oder -keulen. Getränk: Hierzu kann man als Wein sogar einen Rosé anbieten, zum Beispiel aus Apulien, oder einen säurebetonten Riesling Kabinett.
    =====

    Antworten
  2. yggdrasil (Gast)

    Achtung: Böses Rezept!
    Hallo,

    ich lese deinen Blog schon länger und mit großer Begeisterung.

    Ich war absolut kein Fan von Risottos. Bisher ist mir keines untergekommen, dass ich lecker fand… alle irgendwie lieblos matschig und ein bisschen schleimig. Aber letztens habe ich diesem Risotto doch eine Chance gegeben. Hätte ich das bloß nicht getan! Ich habe mich nämlich heillos überfressen, so lecker war es. Dazu gab es im Ofen gegarte Hähnchenschenkel mit Tomatenmark und Pul Biber (an der Mischung muss ich noch mal arbeiten) und es war einfach der Wahnsinn.

    Dieses Rezept wanderte sofort in die Kategorie „unbedingt noch mal kochen“.

    Vielen Dank also für das Einstellen dieses Rezeptes!

    Viele Grüße

    yggdrasil

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*