Wiener Schnitzel

Weil Petra Foede in der aktuellen Ausgabe von Meine Landküche über das Wiener Schnitzel schreibt und mich das interessiert, habe ich mir die Zeitschrift zugelegt. In den Leitsätzen für Fleisch und Fleischerzeugnisse des Deutschen Lebensmittelbuches steht unter Ziffer 2.508.1: Wiener Schnitzel ist paniertes Kalbsschnitzel. Da unser Schlachter gerade Kalbsschnitzel im Angebot hatte gab es das vom Ingenieur zubereitet. Einziger Nachteil, unsere auf 3 mm plattierten

Wiener Schnitzel

Wiener Schnitzel - Original nur vom Kalb

passten in keiner unserer Pfannen, so gab es das in 2 Portionen, was dem Geschmack jedoch keinen Abbruch tat.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Wiener Schnitzel – Original nur vom Kalb
Kategorien: Hauptspeise, Fleisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

4     Kalbsschnitzel à 130 – 150 g, ca. 0,5 cm dick
      Salz
      Pfeffer aus der Mühle
60 Gramm   Mehl
2     Eier, Größe M
2 Essl.   Wasser
80 Gramm   Feine Semmelbrösel
250 Gramm   Butterschmalz zum Ausbacken
1     Zitrone

Quelle

  Meine Landküche, Ausgabe 2/2011

  Erfasst *RK* 10.04.2011 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Die Schnitzel abbrausen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.

Das Fleisch mit der breiten Klinge eines Plattiermessers oder eines großen Küchenmessers auf ca. 3 mm flach drücken. Leicht salzen und mit dem Pfeffer aus der Pfeffermühle würzen. Die Panade in drei Schalen bereitstellen. In die erste Schale das Mehl füllen. In die zweite Schale die Eier mit dem Wasser verquirlen. Semmelbrösel in die letzte Schale füllen. Schnitzel nacheinander zuerst im Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen. Dann die Schnitzel durch die Eiermasse ziehen. Sie sollte nur einen leichten Film um das Fleisch bilden. Zuletzt in den Bröseln wenden. Sie müssen das Schnitzel dicht umschließen. Überschüssige Brösel abschütteln. Das Fett in einer Pfanne erhitzen. Es sollte rund 2 cm hoch in der Pfanne stehen. Die Schnitzel darin sofort nach dem Panieren auf jeder Seite 3-4 Minuten goldbraun ausbacken. Während des Ausbackens die Pfanne wiederholt rütteln, damit das Fett auch über die Oberfläche des Schnitzels spült. Dadurch schlägt die Panade die beim Wiener Schnitzel gewünschten "Wellen". Schnitzel auf Küchenkrepp abtropfen lassen und sofort mit Zitronenscheiben belegt servieren.

=====

5 Gedanken zu „Wiener Schnitzel

  1. katha (Gast)

    schnitzelkunde
    rezept und umsetzung sind sicher okay, zwei dinge fallen mir aber auf:
    1. panier wirkt irgendwie grob und fest, was ist das für ein paniermehl bzw. semmelbrösel? brösel beim panieren auf gar keinen fall andrücken, nur in die brösel legen, evtl. brösel drüberstreuen, wenden, schauen, dass alles bedeckt ist, dann abschütteln und sofort (!) backen, nicht liegen lassen. ist auch eine spur zu dunkel. das soufflieren (die von dir so genannten wellen der panier) funktioniert nur, wenn die brösel vorher nicht angedrückt wurden.
    2. zitrone immer in speigerln (spalten).
    aber geschmeckt hat’s bestimmt und ich weiß, dass du mir nicht bös‘ bist, weil: du bist ja im meister(innen)kurs.

    Antworten
  2. Peter (Gast)

    Lecker
    Auf ein Wiener Schnitzel hätte ich ja auch jetzt lust. Die Größe wäre auch perfekt für mich. Jetzt muss nu jemand eine „wandel das Bild in echtes Essen“ um.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*