Backen im Dienste der Wissenschaft

Zu der Beurteilung eines Lebensmittels gehört die Sensorik, d.h. Geruch und Geschmack werden geprüft und spielen eine nicht unwichtige Rolle bei der Beurteilung. Das ist bei einigen Produkten nicht so angenehm durchzuführen: Ich erinnere mich mit Grausen an die Verkostung von Dorschleber in Öl morgens um halb acht. Wesentlich angenehmer ist es, wenn z.B. Backmischungen abgebacken und verkostet werden müssen. Da erkläre ich mich doch gerne bereit, das Backen einer Backmischung Nusskuchen ohne Glasur zu übernehmen, auch wenn sich die Zutatenliste so liest:

Weizenmehl, Zucker, gemahlene Haselnüsse (19 %), Backpulver (Säuerungsmittel E 450, Backtriebmittel (E500), Emulgator (E 475, E 471), Reisstärke, Jodsalz , Aromen, Zimt.
Kann Spuren von Soja-, Milch- und Eiprodukten enthalten.

Dann an’s Werk: Backen im Dienste der Wissenschaft

Backen im Dienste der Wissenschaft 002 BiddW 003
Backen im Dienste der Wissenschaft 004 BiddW 005
BiddW 006 BiddW 001
BiddW 007 BiddW 008
BiddW 009 BiddW 010
BiddW 011 BiddW 012

Frühstück Verkostung morgens um halb zehn in Deutschland

BiDdW 013

Gekauft hätte ich mir das Produkt sicherlich nicht!
Hier geht’s zu einem leckeren, ohne Backmischung hergestellten Haselnuss-Schokoladenkuchen .

5 thoughts on “Backen im Dienste der Wissenschaft

  1. Ralph (Gast)

    Fuer wen hast du denn da verkostet ?

    Und der Unterschied zum selbstgebackenen Kuchen ohne Packung ist, denke ich einfach mal, ja auch nicht so gross. Denn Backpulver und Aromen ( z.B. Rumaroma, Vanillezucker, (Bitter)Mandelaroma usw. ) nehmen doch auch die meisten ‚Haus Kuchen Baecker‘ :-)

    Antworten
  2. ostwestwind

    REPLY:
    Immer im Dienste des Verbrauchers ;-)
    Ich denke, du backst deinen Kuchen ohne Zusatz von extra Speisefettsäuren.
    Außerdem finde ich die Warnung
    Kann Spuren von Soja-, Milch- und Eiprodukten enthalten. ziemlich heftig, vor allem, wenn du Eier und Milch hinzufügen sollst. Bleibt die Frage, woher kann das Soja kommen?

    Und: Der Unterschied zu selbstgebackenem war da!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.