Türkischer Kichererbsen-Pilaw

Mine vom www.teatime-blog.com hat in ihrem Beitrag zum Blogevent Hülsenfrüchte angeregt, sich in der türkischen Blogosphäre einmal umzuschauen. Doch erst einmal habe ich mein Kochbuch Mediterrane Köstlichkeiten Türkei durchforstet und mich für

Kichererbsenpilaw

Türkischer Kichererbsen-Pilaw

entschieden.

Und wenn man Gemüsefond verwendet und die Butter entweder weglässt oder ersetzt, ist das Gericht sogar für Veganer geeignet. In meiner – vegetarischen – Version ist es familientauglich. Besonders mir hat es geschmeckt.

Dieser Kichererbsen-Pilaw ist eine sehr beliebte türkische Spezialität. In einem Land, in dem die Gastronomie als bedeutende Kunst gilt, sind manche Gerichte – wie zum Beispiel dieses wichtiger Bestandteil des alltäglichen Lebens

Kichererbsen-Pilaw war ursprünglich ein Essen der zentralanatolischen Bauern, ist heute jedoch auch in den Städten sehr populär. Das Gericht wird häufig an Imbissständen angeboten und zu jeder Gelegenheit genossen.
Dieser Pilaw, bei dem die Reiskörner locker und nicht klebrig sein sollten, wird auf traditionelle Art zubereitet. Den Reis lässt man zunächst in Olivenöl oder Butter glasig angehen, anschließend wird er mit Brühe aufgegossen und zusammen mit den Kichererbsen gegart.

Damit dieser Pilaw gelingt, sollte man ihn vor dem Servieren unbedingt etwa fünfzehn Minuten ziehen lassen.

Die Kichererbsen machen dieses einfache Gericht sehr nahrhaft. Diese Hülsenfrüchte erfreuen sich in Zentralanatolien großer Beliebtheit und sind für ihren hohen Gehalt an Kupfer, Kalzium, Magnesium, Phosphor und Kalium bekannt. Sie stammen aus dem Mittelmeerbecken und werden schon in Homers »Ilias« erwähnt. Die runden, buckligen, beigefarbenen Samen behalten auch beim Kochen ihre Form und zerfallen nicht.

Die getrockneten Tomaten unterstreichen das Aroma der anderenZutaten hervorragend.

Dieser Kichererbsen-Pilaw kann als Hauptgericht oder als Fleischbeilage serviert werden.

Türkischer Kichererbsen-Pilaw

Menge: 4 Personen

Zutaten:

  • 150 Gramm Kichererbsen
  • 300 Gramm Reis
  • 1 Essl. Butter
  • 1 Zwiebel
  • 150 Gramm Getrocknete Tomaten
  • 500 ml Geflügelfond ***
  • 4 Essl. Olivenöl
  • Salz

Zum Garnieren

  • Getrocknete Tomaten
  • Glatte Petersilie

QUELLE

978-3833110924978-3833110924*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Mediterrane Köstlichkeiten: Türkei978-3833110924*
ISBN 978-3833110924

ZUBEREITUNG

  1. Die Kichererbsen in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und 12 Stunden quellen lassen. In eine andere Schüssel die getrockneten Tomaten geben, mit Wasser bedecken und 3 Stunden einweichen.
  2. Die Tomaten zerkleinern. Die Zwiebel hacken und zusammen mit den Tomaten etwa 4 Minuten in 2 Esslöffeln heißem Olivenöl andünsten. Die Kichererbsen etwa 40 Minuten in Wasser gar kochen. **
  3. Die Zwiebel-Tomaten-Mischung mit dem Geflügelfond aufgießen, aufkochen und 4-5 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen.
  4. Das restliche Olivenöl und die Butter in einem Topf erhitzen, den Reis zugeben und unter Rühren glasig werden lassen. Salzen.
  5. Die Tomatenbrühe pürieren und zum Reis geben. Abgetropfte Kichererbsen zugeben. Aufkochen und dann bei schwacher Hitze 15-20 Minuten garen.
    Bei geschlossenem Deckel 15 Minuten ruhen lassen. Den Pilaw in eine Servierschüssel umfüllen und mit Streifen getrockneter Tomaten und Petersilie garnieren.

** Kichererbsen im Dampfdrucktopf aufkochen lassen, abschäumen, 20
Minuten kochen und 7 Minuten abkühlen lassen.

*** Gemüsefond verwendet und noch nach „Gefühl“ kochendes Wasser dazugegossen, weil das ganze einfach zu dick war.

Gesamtzeit: 3 Stunden + Einweichzeit
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 1 Stunde

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

One thought on “Türkischer Kichererbsen-Pilaw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
21 + 18 =