Bica Mantecada – geküsster Butterkuchen

Über die Bilder von Friends of Glass bin ich über dieses Blog gestolpert. Bei Bica Mantecada lief mir sofort das Wasser im Munde zusammen und ich habe Frau Zorra um Rat gefragt. Die Hilfe kam prompt:

Bica ist eine Spezialität aus Ourense (Galizien). Woher der Name stammt, ist nicht sicher. Bico bedeutet auf Galizisch Kuss. Ursprünglich wurde Bica mit Brotteig gemacht, dem nebst dem Schweineschmalz auch süße Zutaten zugegeben wurden.

Nachdem ich heute auf dem Wochenmarkt XL Eier erstanden habe, stand dem geküssten Butterkuchen oder besser

Bica Mantecada

Bica Mantecada 001

nichts mehr im Wege. Da im Rezept keine Springformgröße angegeben war, habe ich den Kuchen zuerst in eine Springform mit 24 cm Durchmesser gefüllt, damit zwei Formen nebeneinander passen habe ich die 2. Teighälfte in eine Srpingform mit 20 cm gegeben. Ideal wären meiner Meinung nach zwei Springformen mit 22 cm Durchmesser. Herausgekommen sind zwei sehr leckere, saftige Kuchen, wovon der eine schon aufgegessen ist. Die Herren haben kräftig zugelangt. Das Schweineschmalz schmeckt als solches nicht hervor, den Kuchen werde ich sicher noch einmal backen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bica Mantecada
Kategorien: Backen, Hefe, Kuchen
Menge: 2 Springformen Ø 22 cm

Bica Mantecada 002

Zutaten

H TEIG
4     Eier XL; 270 g Vollei
400 Gramm   Mehl
400 Gramm   Zucker
100 Gramm   Butter
200 Gramm   Schweineschmalz
1 Pack.   Backpulver
H ZUM BESTREUEN
50 Gramm   Mandelblättchen
30 Gramm   Zucker

Quelle

  http://www.eladerezo.com/recetario/bica-mantecada.html
  Erfasst *RK* 23.03.2009 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Backofen auf 160 °C vorheizen

Butter und Schmalz mit Zucker schaumig rühren, Eier nacheinander zugeben.

Mehl mit dem Backpulver mischen und unter die Butter-Eiermischung geben.

Mit Puderzucker und Mandeln bestreuen und etwa 50 – 60 Minuten Backen.

=====

6 thoughts on “Bica Mantecada – geküsster Butterkuchen

  1. Claudia (Gast)

    Sieht sehr lecker aus! Auf den ersten Blick hätte ich einen Hefeteig vermutet – aber mit Backpulver ist der viel schneller gebacken. Dass die Herren da zugelangt haben, kann ich verstehen :-)

    Antworten
  2. Jutta (Gast)

    Und wenn man den Kuchen durchschneidet und mit Buttercreme füllt, hat man dann Bienenstich? Er sieht jedenfalls toll aus, die Zutatenliste ist überschaubar und er ist anscheinend schnell gemacht. Was will man mehr?

    Antworten
  3. Osteria (Gast)

    Butterkuchen
    …hmhmh… sieht ja wirklich gut aus. Ich würde mich allerdings irgendwie nicht an das Schweineschmalz trauen…. schmeckt es denn wirklich nicht vor? Oder könnte man einfach Butter anstelle des Schmalzes nehmen?
    Viele Grüße aus dem Kraichgau von Osteria

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.