Blog-Event XVII Oktoberfest: Apfelkrapfen

Blog-Event XVII: Oktoberfest

Es wundert nicht wirklich, dass ich als Norddeutsche noch nie auf dem Oktoberfest war. Interessant finde ich, was Epicurious als (Menü)-Vorschläge für das Oktoberfest bereithält.

  1. Bretzel bzw Brez’n
  2. Würstchen mit Sauerkraut
  3. Kräuterspätzle
  4. Pflaumenkuchen

Hier oben im Norden der Republik hat die Kieler Woche inzwischen für die Nicht-Segler einen Volkfestcharakter angenommen. Wie zu Zeiten meiner Kindheit auf dem Jahrmarkt verkauft da Heinz Rühmann – nein, nicht der von der Feuerzangenbowle, sondern dieser hier, sein Softeis. Am liebsten mag meine Familie jedoch Fettgebackenes vom „Rummel“. Die Quarkbällchen und die Mutzenmandeln habe ich ja schon verbloggt, deshalb habe ich mich für

Apfelkrapfen

Apfelkrapfen

entschieden.

Wir fanden die Rezeptmenge für 2 Personen sehr großzügig bemessen und waren alle vier pappsatt! Geschmeckt hat es auch.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.2

Titel: Apfelkrapfen
Kategorien: Dessert
Menge: 2 Portionen

2 Eier (Kl. M)
120 ml Cidre
120 Gramm Mehl
1 Pack. Vanillezucker
2 mittl. Äpfel
1-2 Essl. Zitronensaft
1 Prise Salz
40 Gramm Butterschmalz

========================= ZUM BESTREUEN =========================
2 Essl. Zucker
1/2 Teel. Zimt

============================ QUELLE ============================
essen&trinken FürjedenTag

essen&trinken Für jeden Tag, Heft 11/2004, p.110
— Erfasst *RK* 08.10.2006 von
— Ulrike Westphal

Dafür ist auch nach dem üppigsten Hauptgericht noch Platz: in
knusprigem Teig ausgebackene Apfelringe

1. Eier trennen. Cidre und die Eigelb verquirlen. Mehl und
Vanillezucker zugeben und glatt rühren. Beiseite stellen. Äpfel
schälen, Kern-gehäuse ausstechen und in 1 cm dicke Scheiben
schneiden. Apfelringe mit Zitronensaft vermischen. Eiweiß und 1
Prise Salz steif schlagen und unter den Teig heben.

2. 40 g Butterschmalz, in einer Pfanne erhitzen. (Das Fett ist heiß
genug, wenn von einem Zahnstocher, der ins Fett gehalten wird,
sofort Bläschen aufsteigen.) Die Apfelringe nacheinander mit einer
Gabel aufspießen und durch den Teig ziehen. Etwas abtropfen lassen
und in die Pfanne geben.

3. Von jeder Seite bei mittlerer bis starker Hitze ca. 3-4 Min.
braten, aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Zucker und TL Zimt mischen, Apfelkrapfen damit bestreuen und sofort
servieren.

: Zubereitungszeit: 30 Minuten
:Pro Portion: 11 g E, 26 g F, 75 g KH = 605 kcal (2533 kJ)

=====

7 thoughts on “Blog-Event XVII Oktoberfest: Apfelkrapfen

  1. Cascabel

    Die sehen absolut zum Reinbeißen aus!

    An die Kieler Woche habe ich auch noch tolle Erinnerungen! Als Gruppe mit einem Seil durch die Gegend ziehen, damit man sich nicht verliert – gibt’s das noch? Und dort haben wir An Triskell zum ersten Mal in concert gesehen – später haben wir sie dann in ihrer bretonischen Heimat in einer Kirche wiedergehört – ein unvergessliches Erlebnis.

    Antworten
  2. Oktoberfest at www.wiesnlinks.com

    Diese Apfelkrapfen sehen sehr lecker aus…werd ich gleich mal versuchen. Könnte man die Apfelkrapfen auch mit Blaubeeren machen?

    Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.