Quarkbällchen

Die Vorliebe meiner Söhne für Quarkbällchen und ihr gesunder Appetit waren der Grund für die Anschaffung einer Friteuse vor einigen Jahren. So gab es heute zur Stärkung nach der Schnupperstunde Bogenschießen nach langer Zeit wieder einmal

Quarkbällchen

Quarkbällchen

Menge: 20 Stück bei 500 Gramm Quark

Quarkbällchen-Original

Zutaten:

500 GRAMM QUARK

  • 2 groß. Eier. Größe L
  • 40 Gramm Zucker
  • 500 Gramm Magerquark
  • 20 Gramm Butter, zerlassen
  • 266 Gramm Mehl
  • 67 Gramm Stärkemehl
  • 4 Teel. Backpulver

375 GRAMM QUARK

  • 2 Eier, Größe M
  • 2 Essl. Zucker
  • 375 Gramm Magerquark
  • 1 Essl. Butter, zerlassen
  • 200 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Stärkemehl
  • 3 Teel. Backpulver

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
keine Ahnung

ZUBEREITUNG

  1. Eier mit Zucker schaumig rühren, nach und nach den Quark zugeben, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Die festen Mischen und zu der Teigmasse geben.
  2. Aus dem Teig mit 2 Teelöffeln (Eiskugelformer) kleine Bällchen formen und diese schwimmend in Fett goldbraun backen. Backzeit: etwa 7 Minuten Abtropfen lassen und in Zucker wälzenoder mit Puderzucker bestäuben.

Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Minuten

Update 11.03.2012: Gegen dieses bewährte Rezept kommen diese nicht nicht heran.

Quarbällchen-Original
Familienrezept, knusprig und lecker
Quarkbällchen-Hannes Weber (2)
Hannes Weber, mit dezentem Quarkgeschmack und zarter Kruste