Butternut Mulligatawny – scharfe Suppe mit Birnenkürbis

Diese

Butternut Mulligatawny – scharfe Suppe mit Birnenkürbis

Butternut Mulligatawny - scharfe Suppe mit Birnenkürbis (2)

tauchte in meinem Feedreader auf und ließ mir sofort das Wasser im Munde zusammenlaufen. Allerdings kam mir das Rezept irgendwie bekannt vor, aber … egal. Bis auf den Birnenkürbis waren alle Zutaten im Haus. Also einen kleinen Spaziergang zum örtlichen Bio-Dealer gemacht, der tatsächlich einen nicht allzugroßen Butternut-Kürbis vorrätig hatte. Eine wärmende Wintersuppe, deren Zutaten das Klima nur gering bis mäßig belasten.

Tja, und dann, als ich diese wirklich köstliche Suppe probierte, ging mir ein Licht auf: Das Rezept hatte ich schon für den kleinen 1,5-l-Slowcooker umgemodelt. Wenn das nicht für diese Suppe spricht. Auf Seite 34 findet ihr die Suppe im Kochbuch Slowcooker für Zwei. Drüben bei Gabi gibt es jetzt eine tolles Angebot: Wer bis zum 10. Februar bestellt, bekommt das Buch portofrei inklusive einer Valentinsüberraschung.

Butternut Mulligatawny – scharfe Suppe mit Birnenkürbis

Menge: 6 Portionen

Butternut Mulligatawny - scharfe Suppe mit Birnenkürbis (1)

Mulligatawny heißt übersetzt “Pfefferwasser” und ist eine englische Interpretation eines indischen Gerichtes. Diese scharfe Suppe mit Birnenkürbis, Basmati-Reis und Äpfeln ist stückig, wärmend und fett- und kalorienarm. Gut schmecken und sättigen tut sie auch noch.

Zutaten:

  • 2 Essl. Rapsöl
  • 2 Zwiebeln, geschält, fein gewürfelt
  • 2 Äpfel, geschält, entkernt, in kleinen Würfeln
  • 3 Stangen Sellerie, feine Würfel, Ulrike: 100 Gramm Knollensellerie
  • ½ Birnenkürbis, geschält, Kerne entfernt, in Würfel geschnitten; etwa 450 Gramm vorbereitet gewogen
  • 2 – 3 geh. Essl. Currypulver, je nach Geschmack
  • 1 Essl. Zimt gemahlenB00LL4313C*
  • 1 Essl. Schwarzkümmelsaamen
  • 2 400-Gramm-Dose Tomaten, gehackt
  • 1,5 Ltr. Gemüsebrühe
  • 140 Gramm Basmati Reis
  • Petersilie, gehackt, etwa 15 Gramm
  • 3 Essl. Mango Chutney, Ulrike: Apfel-Brombeer-Chutney plus etwas zum Servieren
  • Joghurt, zum Servieren

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Good Food magazine, February 2014

ZUBEREITUNG

  1. In einem ausreichend großen Topf – 5 Liter – das Öl erhitzen. Zwiebeln, Apfelstücke und Sellerie und eine Prise Salz zufügen. Unter gelegentlichem Rühren 10 Minuten köcheln, bis die Zwiebeln weich sind. Kürbisstücke, Currypulver, Zimt, Schwarzkümmel und einige Umdrehungen schwarzer Pfeffer aus der Mühle zugeben und weitere 2 Minuten erhitzen. Dann die Tomaten und die Gemüsebrühe zugeben, Deckel aufsetzen und etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  2. Das Gemüse sollte jetzt gar sein, aber noch nicht zerfallen. Reis zufügen, Deckel wieder aufsetzen und weitere 12 Minuten köcheln lassen, bis der Reis gar ist. Abschmecken und ggf. nachwürzen. Petersilie und Chutney unterrühren, dann in Suppenschalen mit Joghurt und extra Chutney servieren.

Gesamtzeit: 1 Stunde 15 Minuten
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Koch-/Backzeit: 40 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*