Caccavella alla Sorrentina

Beim Italiener meines Vertrauens gab es ein Set, mit denen z.B.

Caccavella alla Sorrentina

Caccavella alla Sorrentina

zubereitet werden kann. Bei Caccavelli handelt es sich um Körbchennudeln

Caccavelli

die in einer Fabrik in Gragnano Kampanien** hergestellt und mit köstlichen Füllungen serviert werden. Ich konnte nicht widerstehen und habe so ein Set erstanden. Uns hat das Gericht sehr gut geschmeckt, hier ist das Rezept:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Caccavelli alla Sorrentina
Kategorien: Pasta
Menge: 4 Portionen

Zutaten

4     Caccavella- Nudeln (Körbchennudeln)
250 Gramm   Hackfleisch
200 Gramm   Mozzarella, in kleine Würfel geschnitten
120 Gramm   Ricotta
1     Eigelb
1 Handvoll   Parmesankäse, gerieben
      Salz
H SOSSE
1 Ltr.   Tomatensoße; ca.

Quelle

  Packung Pasta Gragnano Napoli

  Erfasst *RK* 05.04.2010 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Die Caccavelli ca. 15 Minuten in Salzwasser kochen. Für die Füllung Hackfleisch krümelig anbraten, Mozarrella, Ricotta, Eigelb und Käse zufügen, vermischen und mit Salz abschmecken. Die vorgegarten Caccavelli damit füllen. Die angewärmte Tomatensoße in die Terracottaschale geben, gefüllten Caccavelli darauf setzen und das ganze mit Tomatensoße auffüllen. Bei 180 °C ca. 30 Minuten backen. In der Terracottaform servieren.

=====

6ter mediterraner Kochevent - Italien - tobias kocht! - 10.03.2010-10.04.2010
Und da bis auf das Hackfleisch und die selbstgekochte Tomatensoße alles aus Italien stammt, darf das Gericht am
6ten mediterranen Kochevent – Italien teilnehmen.
**http://www.consorziogragnanocittadellapasta.it/en/gragnano-2/history-city/ nicht mehr verfügbar

8 Gedanken zu „Caccavella alla Sorrentina

  1. Die Kuechengeister

    So ein Italiener in der Nähe hat schon was. Wir bauchen zum Wochenende wieder Nachschub an Schinken und Käse und dein Rezept erinnert mich an die großen Muschelnudeln, die im Vorratsschrank noch warten…

    Antworten
  2. ostwestwind

    @nata Ich muss doch wieden einen Grund haben beim Italiener vorbeizuschauen

    @Berit Sie werden nur etwas knusprig, bleiben aber noch gut essbar.

    @Robert Die Form halten die relativ gut, obwohl es sich empfiehlt mit beiden Händen zu arbeiten ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*