Archiv der Kategorie: Kochbuch

ISBN 978-3946398-00-4

Die Arbeit des „Bettbüros“ bei sommerlichen Temperaturen hat ihre Früchte getragen:

ISBN 978-9946398-00-04

Unsere Grafikerin hat den „Send“-Knopf gedrückt und das PDF zur Druckerei geschickt. Voraussichtlicher Liefertermin ist 23. bis 27. November. Mitautorin Gabi ist dabei, ihre Webseite vorzubereiten und auch Amazon ist startklar, so dass alles, wenn das Buch aus der Druckerei kommt, freigeschaltet und mit der Auslieferung begonnen werden kann.

Wir harren und freuen uns darauf, das Buch mit der ISBN 978-3946398-00-4 bald in Händen zu halten. Und wir hoffen, nicht gleich beim ersten Aufschlagen auf einen Rechtschreibfehler zu stoßen.

Übrigens man kann alle Rezepte auch im großen Topf kochen, man muss dann nur die Mengen für den 3,5-l-Topf verdoppeln oder für den 6,5-l-Topf vervierfachen und etwas Zeit drauf geben, denn die Minis werden etwas heißer im Vergleich zu ihren großen Schwestern.

Und wer ein Schnäppchen machen möchte: Hier kann das Buch zum Sonderpreis vorbestellt werden.

Kulinarischer Krimi von Tom Hillenbrand: Tödliche Oliven

Tödliche Oliven * Das ist nun der vierte Band von Tom Hillenbrand Tödliche Oliven, in dem Xavier Kieffer erneut einen Misstand bei Lebensmitteln aufdeckt. Wie schon seine Vorgänger ist auch dieser kulinarische Krimi sehr gut recherchiert.

Kieffers Freund Alessandro Colao betreibt einen Wein- und Olivenölhandel und besitzt außerdem eine Ölmühle in der Toskana. Einmal im Jahr schaufelt sich der Eigentümer des „Deux Eglises“ und ehemalige Sternekoch ein paar Tage frei, um mit seinem Freund zusammen in Italien ein paar Weingüter zu besuchen, Öle zu testen und nach Herzenslust zu schlemmen. Als es endlich losgehen soll, trifft Xavier zu spät am vereinbarten Treffpunkt ein und erfährt von Maria Colao, dass ihr Mann schon zwei Tage zuvor völlig überstürzt in Richtung Toskana aufgebrochen ist. Auf der Suche nach seinem Freund dringt Kieffer immer tiefer in die Machenschaften des Olivenölgeschäfts ein.

Tom Hillenbrand Tödliche Oliven So lernt der Leser ganz nebenbei, warum das Olivenöl unter den pflanzlichen Ölen eine Sonderstellung einnimmt: Es wird nämlich aus der Frucht und nicht aus den Samen gepresst, deshalb ist ein Fruchtgeschmack unabdingbar. Und da der Geschmack mehr aussagt, als Analysenwerte, trifft er sich durch Vermittlung seiner Freundin Valerie Gabin, Chefin DES führenden Restaurantführers mit Ulisse di Pietro. Der ist nicht nur Professor für Wirtschaftsgeschichte an der Universität Bologna sondern auch DER Experte, wenn es um fruchtig, bitter und pfeffriges Olivenöl geht, oder auch für Ragú bolognese. Von Kieffer zur Qualität des Olivenöls befragt, antwortet di Pietro:

Im allgemeinen: schrecklich! Vor allem die des italienischen […]
Wir Italiener lieben unser Öl. Wir konsumieren 600 00 Tonnen im Jahr: Das Problem: Wir produzieren 300 000 Tonnen. […]
Aber nicht nur wir Italiener wollen toskanisches extra vergine, sondern auch der Rest der Welt. Weswegen wir weitere 400 000 Tonnen exportieren!

©Tom Hillenbrand Tödliche Oliven Malta 2014 Olivenbäume mit Market-GuideOffensichtlich ist Kieffers Jugendfreund irgendwie in den Kreislauf wundersamer Olivenölvermehrung durch Panscherei und farblichem Aufpeppen mit Chlorophyll und Somaliagelb hineingeraten. Als Calao unter mysteriösen Umständen wieder auftaucht, wird es für Xavier richtig gefährlich. Die Mafia hat ihre Finger im Spiel und Kieffer bringt nicht nur einen großen italienischen Lebensmittelproduzenten sondern auch einen ganzen Lebensmittelkonzern in Bedrängnis.

Und so ganz nebenbei muss sich der Sternekoch um die Beziehung zu seiner Freundin Valerie kümmern. Die verbringt nämlich nach Meinung des Sternekochs viel zu viel Zeit mit Guy de Clercq, Star der Brüsseler Szenegastronomie.

Also Augen auf beim Olivenölkauf!

Wer noch ein Buch zu Weihnachten verschenken möchte, dem sei dieser Krimi ans Herz gelegt.

Für diese Besprechung wurde mir ein Rezensionsexemplar von Kiepenheuer & Witsch zur Verfügung gestellt, das ich während unseres Urlaubs auf Malta gelesen habe.

* Affilate-Link zu Amazon

Slowcooker vegetarisch: Das Buch ist erschienen

Kochbücher eingetroffenDie Ideensammlung für dieses Kochbuch begann vor über einem Jahr, als ich anfing, Slow Cooker Rezepte, die ohne Produkte vom geschlachteten Tier auskommen, einmal in einem Blogbeitrag zusammenzufassen. Die Kommentare zu diesem Beitrag legten den Gedanken an ein solches Kochbuch nahe.

Seitdem probierten Gabi FrankemölleDIE Autorin für deutschsprachige Crockpot-Kochbücher – und ich unabhängig voneinander neue Rezepte aus. Bei einem Treffen in Berlin machten wir dann Nägel mit Köpfen. Seit August dieses Jahres trugen wir die Rezepte zusammen, ließen layouten, lektorieren und Korrektur lesen. Nun ist es fertig: Unser erstes gemeinsames Slowcooker-Kochbuch Slowcooker vegetarisch: Fleischlos kochen mit dem Crockpot – 77 Rezepte, Tipps & Tricks978-3000471391 *

Slow Cooker vegetarischZur Ausstattung

Das Buch mit dem Verkaufspreis 18,50 EUR umfasst einen ausführlichen Introteil mit Informationen zum Crocky-Kochen (Wie funktionert das Prinzip Crockpot, Vor- und Nachteile des Crockpot-Kochens, wie steht es um die Sicherheit, welcher Topf passt zu mir, was taugen Multigarer, Zeiten und Garstufen anpassen) und Umrechnungstabellen. Anschließend folgen 5 Rezepterubriken mit 77 vegetarischen und rein pflanzlichen Rezepten, viele davon bebildert. Insgesamt hat der Band 192 Seiten im Format 18 x 18 cm und ist mit einer Spiralbindung gebunden. Wir haben unsere potentiellen KundInnen über die Art der Bindung in entsprechenden Gruppen abstimmen lassen. Die überwältigende Mehrheit fand die Spiralbindung sehr praktisch: Zwar sieht sieht der Buchrücken im Kochbuchregal nicht so stylish aus, dafür liegt es aber gut aufgeklappt auf der Küchen-Arbeitsfläche oder auf dem Kochbuchalter. Ganz abgesehen davon, für zwei Autorinnen mit angeschlossenem Ein-Frau-Eigenverlag sind andere Arten der Bindung kaum vorzufinanzieren.

inhalt_vorneZum Inhalt

Wir haben sehr viel Wert darauf gelegt, dass alle Rezepte ohne Fix-und Fertigtüten mit allerlei vermeidbaren Zusatzstoffen auskommen. Das unterscheidet dieses Kochbuch, wie auch die anderen Bücher von Gabi Frankemölle, von vielen amerikanischen Kochbüchern – und auch deren deutschen Übersetzungen, bei denen einfach Tüten und Dosen geöffnet werden, um dann deren Inhalt in den Keramikeinsatz zu schütten.

Natürlich wird auch die eine oder andere Konservendose oder Flasche Gewürzsauce geöffnet, aber grundsätzlich werden frische Produkte bevorzugt und „from scratch“ gekocht.

Die Rezeptliste reicht von (A)pplebutter, Armer Ritter, Auberginen mit Kartoffeln, Auberginen Parmigiana, Bärlauch-Cremesuppe, Birnen in Ahornsirup, Blumenkohl-Kartoffelcurry, Blumenkohlsuppe mit Cheddar, Bohnen-Burritos, Bratäpfel mit Mandeln und Cranberries, Broccoli-Käse-Quiche, Brownies, Chili sin Carne, Coffeecake mit Blaubeeren, Cranberry-Cider Relish, Crème brûlée, Dampfnudeln aus dem Crocky, Erbsen und Kartoffeln in roter Currysauce, Erbsensuppe, Estragon-Buttermilchsuppe mit Perlgraupen, Fenchel Nordic, Frittata mit Spinat & Mozzarella, Gebackene Bohnen, Gefüllte Paprika mit Kokosnussreis und Mango, Gemüseeintopf, Geröstete Paprika-Tomatensauce, Gerstensuppe mit zweierlei Pilzen, Grünkohleintopf mit Räuchertofu, Kartoffel-Lauchsuppe, Kartoffelsuppe mit Cheddar, und Schnittlauch, Kartoffeltopf mediterran, Käsekuchen mit Orangen, Kichererbsen mit Curry und Koriander, Kichererbsensauce mit Trüffelöl, Knusper-Müesli, Kohlrabi mit Quinoa-Füllung, Kohlrouladen mit Pilzen und Pinienkernen, Kräftige Gemüsebrühe, Kürbis-Apfelsuppe, Lemon Curd, Linsen-Chili, Makkaroni-Käseauflauf, Milch-Konfitüre, Milchnudeln mit Eiercreme, Milchreis, Möhrenkuchen, No hurry vegetable Curry, Orientalische Linsensuppe, Pastasauce Gärtnerin, Pfirsich Crumble, Pflaumenmus, Pilz-Erbsen-Curry mit Mandeln, Potage Crecy, Pots du Crème au chocolat, Provencalische Tomatensuppe mit pochiertem Ei, Quarkauflauf mit Birnen, Ratatouille, Reispudding India, Sago-Vanillepudding, Sauce Marinara, Selleriesuppe mit Käsetoasts, Skandinavische Fruchtsuppe, Sloppy Joe, Spinat-Lasagne, Steckrübencurry mit grünen Linsen, Süße Tomatensauce für Pasta, Tofu süß-sauer, Tofu-Bolognese, Tomatensuppe mit Mozzarellaklößchen, Tortellini-Suppe, Vanille-Joghurt, Weiße Bohnensuppe mit Wachteleiern, Westfälische Erbsensuppe, Wildreis und Walnuss-Pilaw, Zucchinisuppe mit Reis, Zwiebeln gefüllt bis (Z)wiebelsuppe

Wer schon das Langsam kocht besser: Grundkochbuch für Slowcooker, Crockpot und SchongarerLangsam kocht besser * besitzt, wird etwa 30 % Übereinstimmungen an Inhalten feststellen.

Die meisten vegetarischen Rezepte können auch in Rezepte mit rein pflanzlichen Zutaten umgewandelt werden. Öl/Margarine statt Butter, „Pflanzen“milch/-joghurt/-sahne/-käse statt der tierischen Produkte. Schwierig wird es nur bei den Rezepten mit Ei.

Wo das Buch kaufen?

Zur Zeit Stand (01.12.2014) gibt es das gedruckte Buch bei Amazon978-3000471391 * eine Version im Kindle-Format erfolgte am 23.12.2014. In Kürze wird Seit 08.12.2014 ist das Buch auf der Webseite von Gabi Frankemölle einzeln und zusätzlich im Paket mit ihren anderen Slowcooker-Kochbüchern (dann mit Versandkostenrabatt) zu bekommen. sein.

Und natürlich kann man das Buch auch über jede Buchhandlung bestellen. (Anmerkung Gabi: “Kann ich nicht für Sie bestellen” heisst bei einigen Buchhandlungen leider “will ich nicht bestellen”, da die Verkäufer an so einer Einzelbestellung wirklich sehr wenig verdienen. Das Buch ist aber definitiv im Verzeichnis lieferbarer Bücher und kann über Libri und KNV geordert werden! Die ISBN lautet 978-3000471391.)

Edit 08.12.2014: Die erste Rezension ist da!

Edit 12.12.2014:Und noch jemand, der unser Buch nicht direkt schlecht findet: Ich und meine Olga

Edit 23.12.2014: [Kindle Edition] Slowcooker vegetarisch: Fleischlos kochen mit dem Crockpot – 77 Rezepte, Tipps & TricksKindle Edition *

Blick ins Buch: Einfach ein Bild (unter dem Pin-it-Button) anclicken, dann vergrößert es sich und man kann sich durch alle Seiten clicken.

*Affilate-Link zu Amazon

Ein kleiner Ausblick auf „Slow Cooker vegetarisch“

Meiner Mitautorin fällt gerade nicht ein, was Sneak Preview auf deutsch heißt, aber das ist ja eigentlich auch egal. Was im März erste Formen annahm, steht jetzt kurz vor dem Abschluss. Hier ein erster Eindruck von unserem Kochbuch „Slow Cooker vegetarisch“.

Slow Cooker vegetarisch

für das Gabi und ich 77 vegetarische und auch rein pflanzliche Rezepte zusammengestellt haben, natürlich ohne Fertigprodukte, oder wie ich es immer ausdrücke: Ohne Fix & Foxi-Tüten. Von Suppen über Eintöpfe, Hauptgerichten und Desserts ist hoffentlich für jeden etwas dabei.

Wir liegen jetzt in den letzten Zügen und hoffen, dass unser erstes gemeinsames Werk in spätestens 4 Wochen erscheint.

Blogparade Kochbücher

Küchenatlas Blogparade
Ich habe eine Schwäche für Kochbücher, schrieb ich in den Anfangzeiten dieses Blogs 2005. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Wie ich meine Kochbücher sonst so aufbewahre zeigte ich auch hier. Inzwischen besitze ich so viele Kochbücher, dass ich mich kaum daran erinnere, dass ich sie besitze, obwohl ich sie wie Romane lese.

Seit den Anfangstagen dieses Blogs habe ich nicht nur eine neue Küche bekommen, auch meine Kochbücher sind umgezogen und zwar in die Bibliothek in den Keller.

In diversen Regalen lagern die Kochbücher grob nach Themen geordnet und auch nach Größe. Es gibt die Abteilung „Brot backen“, „Slow Cooker“, englisch-sprachige Kochbücher und die Abteilung „verschiedene regionale Kochbücher“ und natürlich Bücher über die Küche Schleswig-Holsteins.

Meine Kochbuchbibliothek

Als ich im Mai 2012 meine Kochbücher bei Library Thing erfasste, zählte die Sammlung 348 Stück, aber seit dem habe ich schon wieder meiner Lust, Kochbücher zu kaufen, nachgegeben und die Zahl stimmt nicht mehr.

Besonders stolz bin ich auf mein Erbstück

holsteinische küche_375

und auch auf dieses Schätzchen

Dr.oetkerbuch_beide Ansichten (2)

Nicht jedes Kochbuch, das ich besitze, finde ich gut, aber die meisten dürfen trotzdem bleiben. Ein einziges Mal musste ein Kochbuch das Haus verlassen. Das einzige Kochbuch, das ich mir je von Jamie Oliver gekauft hatte, gab ich ab, wie hier nachzulesen ist. Jamie Olvier löst mit seinen Kochbüchern bei mir nicht das „Muss-ich-unbedingt-haben-Gefühl“ aus, wie z.B. diese

Bild * Bild * Bild *

oder diese

Bild * Bild* Bild *

oder diese beiden

Bild * Bild *

Es ist die Mischung aus ansprechenden Bildern, Interesse am Thema und/oder Author und funktionierenden Rezepten, die das „Muss-ich-unbedingt-haben-Gefühl“ auslösen und nicht zuletzt tragen auch die Buchvorstellungen bei Valentinas Kochbuch dazu bei.

*=Affiliate-Link zu Amazon