Chili aus dem Crockpot mit Schwarzbier und Kakao

Sohn 2 war von dem Chili mit Käse und Tortillachips so begeistert, dass er sich von mir eine Crockpot-Version wünschte, um die mit Käse und Chips essen zu können. Eine Slow Cooker Version von Chili con Carne wurde im Hause Küchenlatein schon serviert, nun war die Version aus dem frisch erschienenen 52 Wochen – 52 Suppen: Eintöpfe und Suppen zeitsparend zubereiten mit Slowcooker, Crockpot & Schongarer978-3000365652* an der Reihe.

Chili con Carne mit Schwarzbier und Kakao

Chili con Carne mit Schwarzbier und Kakao 001

Von dem Bier und Kakao ist tatsächlich nichts zu schmecken. Das übrig gebliebene Chili habe ich noch heiß in Weckgläser gefüllt und 30 Min bei 90 °C im Dampfgarer eingekocht. Das war der besondere Wunsch von Sohn 2, dann kann er das mal so zwischendurch löffeln.

Chili con Carne mit Schwarzbier und Kakao

Menge: 6 – 8 Portionen

©Chili con Carne mit Schwarzbier und Kakao 002

Köstliches Chili mit Backkakao und Bier

Zutaten:

  • 60 ml Öl
  • 4 Zwiebeln, gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 500 Gramm Rinderhack
  • 500 Gramm Rinder-Gulaschfleisch, fein gewürfelt
  • 2 Dosen Tomaten à 800 g, Abtropfgewicht 450 g, mit Flüssigkeit, aber etwas zerdrückt
  • 330 ml Dunkles Bier
  • 200 ml Kaffee
  • 140 Gramm Tomatenmark, 3-fach
  • 200 ml Rinderbrühe
  • 100 Gramm Muscovadozucker
  • 2-3 Essl. Chilipulver
  • 2 Teel. Kreuzkümmel, gemahlen
  • 2 Teel. Backkakao
  • 1 Teel Oregano, getrocknet
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Dosen, 425 ml Kidneybohnen, à 225 g Abtropfgewicht, abgegossen
  • 2 klein. Frische Chilischoten, entkernt und fein gewürfelt; Ulrike: oder weniger!

QUELLE

978-3000365652978-3000365652 *

abgewandelt von nach:
Gabriele Frankemölle
52 Wochen – 52 Suppen:
Eintöpfe und Suppen zeitsparend zubereiten
mit Slowcooker, Crockpot & Schongarer
978-3000365652 *
ISBN: 978-3000365652

ZUBEREITUNG

  1. Öl in einer Pfanne erhitzen, darin Zwiebeln, Fleischwürfel und Hackfleisch nacheinander schön anbräunen und in den Einsatz des Slow Cookers geben. Dann die restlichen Zutaten (bis auf die Bohnen dazugeben) und abschmecken. Ruhig erst mit weniger Chilischote anfangen, die lange Garzeit macht den Geschmack intensiver.
  2. Deckel aufsetzen und das Chili bei HIGH 3,5 – 4 Stunden oder 8-9 Stunden auf LOW garen.
  3. Erst in der letzten Stunde die Bohnen in dem Chili heiß werden lassen.

Topfgröße:3,5 Liter nach dieser Anregung** besser den 6,5-l-Topf oder weniger Flüssigkeit nehmen
Gesamtzeit: 6 Stunden
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 4 -5 Stunden HIGH, bzw. 8 – 9 Stunden LOW

 
 

*=Affiliate-Link zu Amazon

** b-a-l-u.de/blog/categories/8-Slow-cooker-Crockpot nicht mehr verfügbar

10 thoughts on “Chili aus dem Crockpot mit Schwarzbier und Kakao

  1. Fronk (Gast)

    Haltbarkeit?
    Hi,

    hast Du Erfahrung mit dem Einkochen im Dampfgarer? Wie lange wäre das Chilli denn so haltbar (gekühlt oder ungeküht)?

    Grüße
    Fronk

    Antworten
  2. ostwestwind

    REPLY:
    Ich habe noch keine Erfahrungen mit der Haltbarkeit des Chilis, aber mein Kürbispüree steht seit dem 23.10.11 und zeigt zumindest keinen Schimmel und die Gläser sind immer noch vakuumiert. Sie stehen im Keller ungekühlt, das ist ja der Sinn des Einweckens

    Antworten
  3. Bernadette (Gast)

    Das Chili sieht total toll aus… ich denke, ich muss mir jetzt auch endlich mal einen Slow Cooker zulegen. Das Rezept muss ich auf jeden Fall ausprobieren… Bier, Kaffee und Kakao im Chili. Cool.

    Antworten
  4. Highfoodality

    Immer wenn ich mit Bier gekocht habe war das Ergebnis komisch. Daher motiviert mich Deine Aussage, dass man davon nichts mehr schmeckt ungemein…
    Warum hast Du das Chili nochmal im Dampfgarer gekocht?

    Antworten
  5. Kaffeebohne (Gast)

    Dann schmeckt Sohn2 sicher auch die Taco-Suppe aus selbigen Buch. (Muß ich noch verbloggen.) Ich koche immer mit dem 3,5l Slowcooker, da komme ich nie in Verlegenheit Reste verarbeiten zu dürfen.
    Liebe Grüße Kaffeebohne

    Antworten
  6. Gisela

    Hallo,

    ich habe eine Frage zu dem Chili con Carne mit Schwarzbier aus dem Rezeptbuch von Frau Frankemölle.
    Habe das Rezept in einem 3,5 l Slowcooker mit den Mengenangaben aus dem Buch „Langsam kocht besser“ nachgekocht, dabei machten mich aber die Mengen stutzig. Auch bei Ihrem Rezept komme ich – wenn ich die Flüssigkeiten und das Fleisch addiere – schon auf 4 l. Daher war mein 3,5 l-Topf bis zum Rand gefüllt und ich hatte erst eine Dose Kidney-Bohnen drin (in dem Buch übrigens 3 x 400 ml). Ist das ein Irrtum bei den Angaben im Rezept oder mache ich einen Denkfehler?
    Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort, würde mich darüber sehr freuen, denn auch die „gekürzte“ Version war richtig lecker!

    Liebe Grüße
    Gisela

    Antworten
    1. kuechenlatein Beitragsautor

      Ehrlich gesagt erinnere ich mich nach 4 Jahren nicht mehr, wie stark gefüllt der Topf war und ob ich nicht doch den 6,5-l-Topf genommen habe und das im Rezept ein Tippfehler ist. Aber hier wird auch bemängelt, dass der 3,5-l-Topf reichlich voll war und wenn ich Reste eingeweckt habe, habe ich vielleicht doch den großen .. Vielleicht sollten Sie da bei Frau Frankemölle nachfragen, die ist schließlich die Autorin. Danke auf jeden Fall, ich habe das im Rezept angemerkt.

      Bei Ihrer Rechnung gehen Sie einfach davon aus, dass Gewicht = Volumen ist, aber ganz so einfach ist es aber nun doch nicht. Und auch bei mir sind es drei Dosen mit 425 ml Inhalt, aber das Abtropfgewicht der reinen Bohnen – beträgt, wie in dem Rezept angegeben, je Dose 255 Gramm und haben nach dieser Umrechnungstabelle nur noch ein Volumen von etwa 300 ml/Dose

      Es ist kompliziert …

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.