Clafoutis – Französischer Kirschauflauf

Clafoutis ist laut Véronique ein Kuchen aus der französischen Region Limousin, der ursprünglich aus den lokalen Kirschen, klein und schwarz, vorbereitet wurde. Es ist ein einfacher Kuchen, der von Bauern gebacken wurde.

Inzwischen gibt es dafür so viele Rezepte wie Köche, ich bin bei der Suche nach einer Dunstabzugshaube für die neue Küche über dieses Rezept** gestolpert. Der Teig wird mit Marzipanrohmasse verfeinert und ich habe nicht auf ihren Rat gehört und die Kirschen für

Clafoutis – Französischer Kirschauflauf

Clafoutis - Französischer Kirschauflauf 005

entsteint.

Ich hatte Glück: Der Saft verteilte sich kaum im Kuchen und der Kontrast zwischen dem einfachen Teig und den saftigen Kirschen war noch vorhanden. Sehr gut!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Clafoutis – Französischer Kirschauflauf
Kategorien: Dessert, Auflauf
Menge: 2 bis 4 Portionen
©Clafoutis 004

Zutaten

300 Gramm   Entkernte Sauerkirschen oder 1 Glas
      — Sauerkirschen (300 g Abtropf-
      Gewicht)
100 Gramm   Marzipan
60 Gramm   Zucker
4     Eier
80 Gramm   Mehl
1 Prise   Salz
40 ml   Milch
1 Pack.   Vanillezucker
      Butter für die Form

Quelle

  www.gaggenau.com
  Erfasst *RK* 29.06.2007 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Die Auflaufform einfetten und die abgetropften Kirschen darin verteilen.

Das Marzipan in sehr kleine Stücke schneiden. Marzipan, Zucker und Eier in eine Rührschüssel geben. Alles zu einer geschmeidigen Masse verrühren.

Alle anderen Zutaten hinzufügen und weiterrühren.

Den Teig gleichmäßig über die Kirschen in die Form gießen und wie angegeben backen.

©Clafoutis 001 ©Clafoutis 002 ©Clafoutis 003

Tipp:

Im Juli gibt es frische Sauerkirschen, die deutlich saurer sind, als die eingemachten im Glas. Der Auflauf wirkt durch die Säure frischer. Wem’s zu sauer ist, etwas mehr Zucker nehmen.

:Temperatur: 180°C-200°C, Ober- und Unterhitze
:Einschubhöhe: 1
:Backzeit: 25-35 Minuten

=====

**25.05.2018 http://www.gaggenau-genusswelt.de/pdf/rezepte/96/4/4_11_Clafoutis.pdf nicht mehr verfügbar.

3 thoughts on “Clafoutis – Französischer Kirschauflauf

  1. Bolli (Gast)

    Ich mag kein Marzipan, aber ich liebe Clafoutis…Geh mal davon aus, dass der Teig dann nicht so flüssig war, ansonsten immer erst eine Lage Teg in die Form, 10 MIn. backen und dann den belag draufgeben…..

    Antworten
  2. genial-lecker

    Die Variante mit dem Marzipan kannte ich noch nicht. Als „puristisches“ Rezept kann ich dieses empfehlen, damit habe ich schon viele überzeugt. Ich bin übrigens auch ein Fan der Variante mit Steinen, da ich das deutlich aromatischer finde.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.