Dinkel-Joghurt-Brötchen

Da waren ein viel zu flüssig geratener Joghurtansatz, ein Brot, das vor dem Anschneiden noch ruhen musste und ein ansonsten leerer Brotkorb. Da habe ich noch

Dinkel-Joghurt-Brötchen

Dinkel-Joghurt-Brötchen

gebacken, damit wir nicht Hunger litten. Schmackhafte Brötchen, die bei dem Appetit der jungen Herren kaum das Abendbrot überstanden. Hier noch das Rezept:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Dinkel-Joghurt-Brötchen
Kategorien: Backen, Brötchen, Hefe Vorteig
Menge: 12 Brötchen

Zutaten

H VORTEIG
60 Gramm   Dinkelmehl Type 630
60 Gramm   Joghurt
0,3 Gramm   Trockenhefe entsprechend 1 Gramm Frischhefe
H SAUERTEIG
60 Gramm   Roggenmehl Type 1370
60 Gramm   Wasser
10 Gramm   Anstellgut
H BROTTTEIG
      Vorteig
      Sauerteig
100 Gramm   Dinkelvollkornmehl
100 Gramm   Dinkelmehl Type 1050
140 Gramm   Weizenmehl Type 630
0,7 Gramm   Trockenhefe entsprechend 2,5 g Frischhefe
9 Gramm   Salz
5 Gramm   Backmalz
20 Gramm   Schweineschmalz
250 Gramm   Joghurt

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 01.11.2010 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Für den Vorteig alle Zutaten verrühren, zugedeckt 2 Stunden anspringen lassen und dann für mindestens 12 weitere Stunden in den Kühlschrank geben.

Für den Sauerteig alle Zutaten vermischen und zugedeckt bei Raumtemperatur 14-16 Stunden reifen lassen.

Für den Hauptteig alle Zutaten inkl. Vor- und Sauerteig gut 10 Minuten zu einem elastischen Teig kneten. Den Teig abgedeckt 1 Stunde ruhen lassen. Teiglinge von ca. 65 g abwiegen und zu runden Kugeln formen. Die Teiglinge einschneiden und mit Schlitz nach unten auf einem bemehlten Leinentuch 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf Klimagaren 210°C vorheizen. Die Teiglinge wenden, auf ein Lochblech setzen und mit Wasser bestreichen. Die Brötchen in den Backofen geben und Dampfstoß auslösen, nach 10 Minuten die Temperatur um 20°C senken. Die Gesamtbackzeit beträgt ca. 20 Minuten.

=====

4 Gedanken zu „Dinkel-Joghurt-Brötchen

  1. karine (Gast)

    schoen
    ein schoenes rezept und ein besonderer brotkorb mit stoffeinsatz. hab ich noch nie gesehen und fuer uns Chinesen was besonders exotisches. passt zum 1. Dezember, angenehme Adventszeit wuenscht Karine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*