Flammkuchen auf Gut Blockshagen

Auf unserer Fahrradtour nach Rodenbek kamen wir auch an Gut Blockshagen** vorbei, das mit diesem Schild lockte:

©Flammkuchen auf Gut Blockshagen

Jeden Donnerstag von 18 – 22 Uhr lädt Gut Blockshagen** zum Flammkuchenessen ein.

Nun, es war ein Donnerstag, das Wetter meinte es gut und die Herren fanden die Idee, einen Flammkuchen zu essen, prima. Wir waren mit unserer Idee nicht allein, das Angebot wurde eifrig angenommen, so dass wir gerne wenige Minuten warteten, um einen der begehrten Außenplätze zu ergattern.

Tisch No. 18 allerdings war eine schlechte Wahl, denn der Tisch lag offensichtlich in einem nicht definierten Zuständigkeitsbereich. Obwohl uns die Speisekarte sehr schnell gebracht wurde, mussten wir 20 Minuten warten, bis eine der überforderten jungen Damen sich in der Lage sah, eine Bestellung aufzunehmen. Nachdem dann die Bestellung – endlich – aufgegeben werden konnte, fühlte sich dann auch Dame Nummer 2 gemüßigt, nachzufragen, ob wir bestellen wollten. Die Getränke, wenn auch zunächst die falschen, wurden recht schnell serviert. Jedoch vergingen noch weitere 40 Minuten, bis die ersehnten Flammkuchen dann serviert wurden.

© Flammkuchenessen auf Gut Blockshagen (2)

Wer sich also nach Gut Blockshagen** aufmacht, um dort Flammkuchen zu verzehren, sollte weder besonders hungrig noch durstig sein und hoffen, dass Tisch 18 ein Einzelschicksal war.

25.06.2018 ** http://www.gut-blockshagen.de/ nicht mehr verfügbar, siehe Kieler Nachrichten

4 thoughts on “Flammkuchen auf Gut Blockshagen

  1. Uta

    Ihr hattet wohl einfach Pech an dem Abend. Ich war da neulich mal am WE nachmittags zur Kaffeezeit. Der Garten war gut besucht, der Service aber trotzdem flott…und der Erdbeerkuchen lecker!
    Rodenbek muss ich mir merken, Danke für den Tipp!

    Antworten
  2. Pingback: Ergebnisse der Woche ab dem 2014-07-18 | Iron Blogger Kiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.