Guten-Morgen-Muffins

Damit die Klassenkameraden auch etwas vom Geburtstag ihres Mitschülers haben, habe ich heute 3 Muffin-Bleche mit

Guten-Morgen-Muffins

Guten-Morgen-Muffins 001

gebacken. Das Rezept ist aus der Kinderzeitschrift „Die Maus“ und war noch nicht einmal erfasst ;). Da ich für’s Dekorieren sowieso kein gutes Händchen habe, habe ich angesichts dieser „Massen“ darauf verzichtet.

Die Klassen werden größer, sonst kam ich mit 2 Muffin-Blechen aus.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v0.99.1

Titel: Guten-Morgen-Muffins
Kategorien: Muffins
Menge: 12 Stück

Guten-Morgen-Muffins 002

Butter für die Form
80 Gramm Cornflakes oder Crunchy-Nut-Cornflakes, zermahlen
40 Gramm Haferflocken, fein
50 Gramm Haselnüsse, gemahlen
180 Gramm Weizenmehl Type 405
2 Teel. Backpulver
1/2 Teel. Natron
1 Teel. Zimtpulver
Salz
1 Ei
100 Gramm Zucker
1 Pack. Vanillezucker
100 Gramm Butter
2 Essl. Zitronensaft
250 Gramm Buttermilch

========================= ZUM VERZIEREN =========================
75 Gramm Puderzucker
1-2 Essl. Zitronensaft
Cornflakes

============================ QUELLE ============================
Zeitschrift Die Maus, Ausgabe unbekannt
— Erfasst *RK* 26.09.2005 von
— Ulrike Westphal

1. Muffinblech fetten
Die Vertiefungen des Muffinsblechs mit weicher Butter fetten oder
Papierförmchen hineinsetzen. Den Backofen auf 180° C (Umluft 160° C)
vorheizen.

2. Zutaten mischen
Die fein zermahlenen Cornflakes in eine Schüssel geben, mit den
Haferflocken und den Nüssen vermischen. Das Mehl, das Backpulver,
das Natron, das Zimtpulver und 1 Prise Salz dazugeben, alles gut
verrühren.

3. Ei aufschlagen
Das Ei über einer Tasse aufschlagen und in eine größere Schüssel
gleiten lassen. Mit einem Schneebesen mit Zucker und Vanillezucker
verquirlen.

4. Butter schmelzen
Die Butter in einem kleinen Topf auf mittlerer Stufe schmelzen
lassen und zum Eigemisch geben. Zitronensaft und Buttermilch
ebenfalls unter das Eigemisch rühren.

5. Teig rühren
Das Mehlgemisch zum Eigemisch geben. Vorsichtig und nur so lange
alles mit einem Rührlöffel verrühren, bis ein zähflüssiger Teig
entsteht.

6. Formen füllen
Den Teig gleichmäßig in die Muffinsformen füllen und das Blech auf
die mittlere Schiene im Backofen schieben.

7. Muffins backen
Die Muffins etwa 25 Minuten (Küchenwecker stellen!)backen, den
Gartest nicht vergessen.

8. Ruhen und Auskühlen
Die Muffins (mit Topfhandschuhen!)aus dem Ofen nehmen und etwa 5
Minuten ruhren lassen. Dann aus der Form lösen und abkühlen lassen.

9. Verzieren
Wer Lust hat, kann die Muffins mit den obigen Zutaten noch extra
Verzieren.

Für die Verzierung den Puderzucker mit dem Zitronensaft in einer
kleinen Schüssel vermischen, dann in eine kleine Gefriertüte füllen.
Eine winzige Ecke der Tüte abschneiden und den Guss vorsichtig aus
der Tüte drücken, dabe „Guten Morgen“, „Bon Jour“ oder andere Wörter auf die Muffins schreiben oder Motive zeichnen. Wer will kann auch Cornflakes auf die Muffins streuen.

Anmerkung:
Cornflakes lassen sich gut zermahlen, wenn man sie in einen
Gefrierbeutel füllt, die Tüte mit einem Gummiband verschließt und
dann mit dem Nudelholz zerdrückt, bis die Cornflakes klein und fein
sind.

=====

3 Gedanken zu „Guten-Morgen-Muffins

  1. ostwestwind

    Eintrag war irgenwie zu lang :(. Jetzt mit Verzierung. Ich kann ja nicht immer jedermanns Geschmack treffen, was ja auch nicht verwundert, da dies \“Kinder-Muffins\“ aus einer Kinderzeitschrift sind.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*