Haferflockeneis mit gerösteten Walnüssen

Warum auch immer – ich kann das nicht mehr nachvollziehen – landete ich bei der Suche nach einem Porridge oder Oatmeal Rezept plötzlich bei Food52 und 10 nicht langweiligen Haferrezepten **. Als ausgesprochener Porridgefan habe ich mich dann an die Umsetzung von Vorschlag Nummer 1 gemacht. Sehr gut hat mir die Mengenangabe

 
Serves 1, on a bad day

gefallen. Wenn es danach ginge, müsste ich jeden Tag

Haferflockeneis mit gerösteten Walnüssen

©Haferflockeneis (2)

rühren und genießen. Das schmeckt einfach großartig und ist auch Seelenbalsam. Den habe ich bitter nötig!

Haferflockeneis mit gerösteten Walnüssen

Menge:2 Behälter Unold 8875 à 550 Gramm

©Haferflockeneis (1)

Ein Eis für Haferflockenliebhaber, vielleicht auch zum Frühstück

Zutaten:

  • 150 Gramm Zucker
  • 3 Eigelb, Größe M à 17 Gramm = 68 Gramm
  • 775 ml Milch
  • 240 ml Schlagsahne, 36 % Fett
  • 50 Gramm Haferflocken
  • 1 Vanilleschote, ausgekratzt, das Mark für Vanillezucker verwenden
  • 1 Prise Salz
  • 50 Gramm Walnusshälften

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Food52 **

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Haferflocken gleichmäßig auf ein Backblech streuen und in 5 bis 12 Minuten bräunen, bis sie angenehm duften. Die Haferflocken nicht verbrennen lassen, dann schmeckt das Eis bitter. Evtl. das Blech einmal gut durchrütteln, um ein anbrennen zu vermeiden. Die Haferflocken in ein Gefäß schütten.
  2. Auf dem selben Blech die Walnusse 5 – 7 Minuten rösten. Abkühlen lassen, grob hacken und beiseite stellen.
  3. Die ausgekratzte Vanilleschote, eine großzügige Prise Salz, Milch und Sahne in einem ausreichend großen Topf erwärmen. Wenn die Mischung heiß ist, aber nicht kocht, die frisch gerösteten Haferflocken zufügen und bei mittlerer Hite 15 – 20 Minuten ziehen lassen. Die Mischung unbedingt probieren, um festzustellen, ob die Haferflocken ein schönes Aroma an die Milch abgegeben haben.
    ©Making of Haferflockeneis (1)
  4. Milch durch ein mit einem Käsetuch ausgelegten Sieb abgießen und gründlich auswringen. Vorsicht, nicht die Finger verbrennen! Die abgeseihte Flüssigkeitsmenge abmessen und ggf. auf 900 ml ergänzen, wenn die Haferflocken zu viel Flüssigkeit aufgesaugt haben.
    ©Making of Haferflockeneis (2)
  5. Eigelb mit Zucker in einer hitzebeständigen Schüssel mit dem Schneebesen cremig aufschlagen. Milchmischung aufkochen und heiß über die Eiermasse geben. Die Masse über dem Wasserbad zur Rose abziehen, bis sie eine leichte Bindung bekommt. Abkühlen lassen und durch ein Sieb in den Behälter der Eismaschine geben. In der Eismaschine cremig gefrieren lassen.
  6. In Kunststoffbehälter abfüllen und die Walnüsse unterrühren und mindestens weitere Stunden tieffrieren.

Gesamtzeit: 6 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

*=Affiliate-Link zu Amazon

** 21.09.2018 seit Juni 2018 für europäische VPNS nicht mehr verfügbar https://food52.com/blog/8898-10-non-boring-oatmeal-recipes

2 Gedanken zu „Haferflockeneis mit gerösteten Walnüssen

  1. Pingback: Ergebnisse der Woche ab dem 2014-05-09 | Iron Blogger Kiel

  2. Pingback: Rezepte mit Hafer - kuechenlatein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*