Ingwershots

Kaum darf meine Hüfte offiziell mit der Seniorenbahncard durch Deutschland touren, da zickt sie auch schon herum. Nach neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft soll Ingwer u.a. die Schmerzen bei Arthrose lindern und auch sonst allerlei positive Wirkungen auf die Gesundheit haben. Bevor ich mir die Ingwershots zu Apothekerpreisen aus der Klosterküche kaufe, mixe ich mir die selbst.

Schmecken tun die selbst hergestellten

Ingwershots

Ingwershots (1)

köstlich, wenn man Ingwer mag. Vielleicht helfen die ja sogar und sei es, dass der Glaube Berge versetzt.

Ingwershots

Menge: 400 ml ca.

Ingwershots (2)

Zutaten:

  • 3 Zitronen, der Saft, Ulrike: 150 ml
  • 100 Gramm Ingwer, gewaschen, ggf. geschält in kleine Stücke geschnitten
  • 100 Gramm Agavendicksaft, Ahornsirup oder Honig
  • 200 ml Wasser

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
diversen Quellen des weltweit verwobenen Zwischennetzes

ZUBEREITUNG

  1. Alle Zutaten in einen BlenderB074RYPP6J* geben und fein pürieren.
  2. Durch ein feinmaschiges Sieb abseihen und den Rückstand gut auspressen.
  3. In Flaschen abfüllen und im Kühlschrank aufgewahren. Bei mir waren das etwa 10 Portionen, die nach 9 Tagen Kühlschrank noch genießbar waren.

Gesamtzeit: 5 Minuten
Vorbereitungszeit: 2Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.