John Kabys kocht den Vinz: Kalbshaxenragout mit Mittelmeerkräutern und Tagliatelle

Ich bin egoistisch und genieße die Zeit, die John Kabys noch zu Hause verbringt. Er bekocht mich sogar mittags, so lange die Gerichte keinen allzugroßen Aufwand erfordern. Das war bei

Kalbshaxenragout mit Mittelmeerkräutern und Tagliatelle

Kalbshaxenragout mit mediterranen Kräutern

der Fall. Schon beim Öffnen der Haustür ließ mir der Duft, der mir aus der Küche entgegenkam, das Wasser im Munde zusammenlaufen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Einfach köstlich. Der Einfachheit halber hat John Kabys die Tagliatelle käuflich erworben, schließlich hat er ja Ferien.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kalbshaxenragout mit Mittelmeerkräutern und selbstgemachten Tagliatelle
Kategorien: Pasta
Menge: 4 Personen

Zutaten

H FÜR DAS KALBSHAXENRAGOUT
500 Gramm   Kalbshaxe
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
5     Tomaten
2 Essl.   Olivenöl
2 Zweige   Rosmarin
3 Zweige   Thymian
  Etwas   Salz, Pfeffer
2 Prisen   Zimt
300 ml   Fleischbrühe; ca.
1 Teel.   Lavendelblüten
3 Stängel   Basilikum
H FÜR DIE TAGLIATELLE
200 Gramm   Hartweizenmehl (aus dem ital.
      — Lebensmittelgeschäft)
3     Eigelb
1     Ei
1 Teel.   Olivenöl
  Etwas   Salz
  Etwas   Weizenmehl zum Bestäuben
1 Essl.   Butter

Quelle

  Kochkunst SWR
  11. Juli 2012
  Erfasst *RK* 19.07.2012 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Die Kalbshaxe in 3 cm große Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Die Tomaten waschen, den Strunk entfernen und die Tomaten klein würfeln. (Nach Belieben können die Tomaten auch zuvor geschält werden.) In einem Schmortopf mit 2 EL Olivenöl die Zwiebel und die Fleischwürfel anbraten. Knoblauch und Tomaten zugeben. Rosmarin und Thymian abspülen, trocken schütteln, fein schneiden und ebenfalls mit in den Schmortopf geben. Mit etwas Salz, Pfeffer und einer Prise Zimt würzen. Zugedeckt das Ganze ca. 2 Stunden bei milder Hitze schmoren, dabei immer wieder mit etwas Brühe ablöschen.

Für den Nudelteig Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken. Eigelbe und Ei, Öl und 1 Prise Salz zugeben und alles zu einem sehr festen Teig verkneten. (Zunächst etwas weniger Mehl nehmen und den Teig weich ankneten, dann immer mehr Mehl zugeben, bis die gewünschte Festigkeit erreicht ist.) Teig in Frischhaltefolie einpacken und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend mit einer Nudelmaschine den Teig dünn ausrollen. Die Nudelbahnen mit Mehl bestäuben, zusammen rollen, dann in feine Streifen schneiden. Die Nudeln gut durchmischen.

Wenn das Fleisch weich ist, die Fleischstücke mit einer Gabel vorsichtig aus dem Topf holen und die Sauce pürieren. Lavendelblüten untermischen. Basilikum abspülen, trocken schütteln und fein schneiden. Ebenfalls unter die Sauce mischen und abschmecken, die Fleischwürfel wieder dazugeben. Nudeln in einen Topf mit kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten bissfest kochen, abschütten, wieder in den Topf zurückgeben und mit 1 EL Butter vermischen, dann anrichten.

Das Ragout mit den Tagliatelleanrichten.

Thymian und Rosmarin haben ihren Ursprung in den warmen Zonen der Mittelmeerregion. Sie sind seit der Antike bekannt und ihre Blätter wurden schon damals von den Römern und Ägyptern nicht nur aufgrund des Aromas geschätzt sondern auch wegen der verschiedenen Heilkräfte. Basilikum stammt zwar ursprünglich aus Indien und kam erst im 12. Jh. mit den Mönchen über die Alpen. Vor allem die Griechen begeisterten sich für diese Pflanze und nannten sie "basilikon", was "königlich"bedeutet. (Basilikum war damals das "Kraut der Könige") Heute ist keines dieser Kräuter mehr aus der Mittelmeerküche wegzudenken.

=====

Ein weiterer Beitrag zu

dem Ganzjahres-Food-Event von Foodfreak.

4 Gedanken zu „John Kabys kocht den Vinz: Kalbshaxenragout mit Mittelmeerkräutern und Tagliatelle

  1. ostwestwind

    REPLY:
    Ob Viola als Künstlername nun so viel besser ist, wage ich zu bezweifeln, auf jeden Fall scheint der auf’s Hirn und die Ausdrucksweise zu schlagen. Da üben wir uns doch noch lieber in gepflegter Kommentar-Konversation sonst gibt es ein gleichnamiges …

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*