Kleine Weiße Kuchen

Bei Weißen Kuchen handelt es sich um norddeutsche Weihnachtsplätzchen. Sie sind nicht ganz so bekannt wie die Braunen Kuchen, aber ebenso lecker. Bei hiesigen Bäckern habe ich die noch nicht gesehen, aber 1884 warb Bäcker Wolgast für Weiße Kuchen in seiner Weihnachtsausstellung und in Bremerhaven** sind die auch heute noch käuflich zu erwerben.

Weil entweder Pottasche oder Hirschhornsalz als Triebmittel Verwendung findet, muss der Teig einen Tag lang stehen. Diesmal habe ich das Rezept meiner Großmutter ausprobiert, das sie in dieser Form an ihre Schwiegertochter, also meine Mutter, weitergab.

Großmutters Plätzchenrezepte

Kleine Weiße Kuchen

Großmutters kleine Weiße Kuchen 001

sind mürber und werden von der Rolle geschnitten. Während die Weißen Kuchen nach dem Rezept meiner Oma eher lebkuchenartig weich sind, sind dies sehr knusprig. Beide Varianten sind lecker und haben ihren Reiz. Hier nun das Rezept, wie ich es nun tatsächlich gebacken habe. Auch hier habe ich auf besonderen Wunsch meiner Herren auf das Zitronat zur Dekoration verzichtet.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Großmutters kleine Weiße Kuchen
Kategorien: Backen, Kekse
Menge: 120 Stück
Großmutters kleine Weiße Kuchen 002

Zutaten

250 Gramm   Mehl
165 Gramm   Butter
125 Gramm   Zucker
45 Gramm   Mandeln, gehackt
2     Bitter MandelnB003VZJNKE*, oder aus dem Reformhaus
  Etwas   Vanillepulver
1 Teel.   Hirschhornsalz

Quelle

  abgewandeltes
  Rezept meiner Großmutter
  Erfasst *RK* 05.12.2010 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Die Bittermandeln mit etwas Zucker in einem Mörser fein zerstoßen. Das Hirschhornsalz in einem Esslöffel warmen Wasser auflösen. Aus allen Zutaten einen Mürbeteig herstellen und zu 2 Rollen à 300 g von ca. 20 cm Länge und ca. 5 cm Ø formen. In Klarsichtfolie wickeln und über Nacht kühl stellen. Am Backtag 3 mm dicke Scheiben von der Rolle schneiden und auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen.

Ca. 10 – 12 Minuten bei 180 °C backen, bis die Ränder anfangen zu bräunen.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

** www.stadtbaeckerei-engelbrecht.de/Weihnachtsgebaeck.87.0.html nicht mehr verfügbar

4 Gedanken zu „Kleine Weiße Kuchen

  1. Jutta (Gast)

    Wie ich sehe, hast du auch noch handgeschriebene Schätze Daheim. Ist das nicht schön? Die Plätzchen reizen mich, vor allem weil der Teig vorbereitet werden kann. Morgens nur noch den Teig von der Rolle zu schneiden und zu backen, ist so praktisch.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*