Knäckebrotsalat mit Kräuterdressing

Der Sommer tobt sich hier im Norden Deutschlands richtig aus. Mit allen Nachteilen: Der Rasen ist braun und hart wie Beton, es gibt Ernteausfälle und ich verspüre wenig Lust auf warme Mahlzeiten. Aber so ein

Knäckebrotsalat mit Kräuterdressing

Knäckebrotsalat mit Kräuterdressing (1)

schmeckt und tut gut. In Anbetracht der hohen Temperaturen verzichteten wir auf das Grillen des Käses, was dem Geschmack überhaupt keinen Abbruch tat.

Knäckebrotsalat mit Kräuterdressing

Menge: 2 Portionen

Knäckebrotsalat mit Kräuterdressing (2)

Knäckebrot mal als Salat mit Tomaten, Lauchzwiebeln, Parmesan und Kräuterdressing. Und als Topping: Feta, auch gegrillt

Zutaten:

  • 60 Gramm Knäckebrot; Ulrike: Knusper, knusper Knasa, wer knäcket an mien …B00MQUGIOE*, Stücken, geschnitten oder gebrochen
  • 250 Gramm Tomaten, bunt, je nach Größe geviertelt oder halbiert
  • 1 kl. Bund Lauchzwiebeln, gewaschen, geputzt in Stücke geschnitten
  • 2 Essl. Balsamico-Essig; Ulrike: Himbeeressig
  • 3/4 Essl. Senf
  • 3/4 Essl. Zucker, braun
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 4 Essl. Olivenöl
  • 50 Gramm Kräuter, gemischt, gehackt
  • 1 Packung Fetakäse
  • 25 Gramm Parmesan

QUELLE

EDEKA Genussmagazin 04/2018

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
EDEKA Genussmagazin Mit Liebe 04/2018

ZUBEREITUNG

  1. Essig, Senf und Zucker mit Salz und Pfeffer verrühren, dann 3,5 EL Öl unterschlagen. Tomatenstücke, Lauchzwiebeln, Knäckebrot und Dressing vermischen und 30 Minuten ziehen lassen.
  2. Den Feta mit dem restlichen Öl bestreichen, würzen und unter dem Backofengrill für ca. 5 Minuten grillen. Den Parmesan reiben, mitsamt den Kräutern unter den Salat mischen und dann mit dem Feta anrichten.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Related Post

4 Gedanken zu „Knäckebrotsalat mit Kräuterdressing

  1. Cooketteria

    Eine tolle Verwertungsmöglichkeit für nicht mehr ganz taufrisches Knäckebrot. (Herr C. schafft es nämlich immer wieder, den Deckel der Knäckebrotdose zu verlegen und dann versteckt er sie ganz hinten im Schrank, damit er möglichst weit weg ist, wenn ich das Malheur erspähe). *gnah*

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*