Krustenbrot mit Sauerrahmbutter und Schnittlauch

Banner_Tag-des-deutschen-Butterbrotes_gelb Tina von Lecker & Co. ruft zum Tag des Deutschen Butterbrotes 2018 zur Blogparade auf, um zu zeigen, wie vielseitig DER Klassiker unter den „Brotzeiten” ist. Hier im Norden Deutschlands mok wi fof(f)tein, natürlich mit einem Butterbrot.

Butterbrot stand ursprünglich nur für ein mit Butter bestrichenes Brot, die Bedeutung wandelte sich im Laufe der Zeit hin zu einer belegten Brotscheibe. Aber Butter ist nicht gleich Butter, darüber ließ ich mich schon vor 4 Jahren in diesem Blogbeitrag aus. Glücklicherweise gibt es immer noch Sauerrahmbutter – so wie früher™, die ich für mein

Krustenbrot mit Sauerrahmbutter und Schnittlauch

Krustenbrot mit Sauerrahmbutter und Schnittlauch

verwendete. Mmmh, einfach köstlich, so ein einfaches Butterbrot mit guten Produkten aus Schleswig-Holstein.

Und mit diesem Beitrag mache ich hemmungslos unbeauftragte Werbung für die tollen Erzeugnisse der Nordbauern aus Horst, Kiel und Passade. Ich bin dort übrigens Verbrauchermitglied und bezahle „Vereinsbeitrag“.

Und hier die komplette Liste

LECKER&Co: Speckbrot || Ina Is(s)t: Norddeutsches Krabbenbrot mit Spiegelei und Dill-Gurken || The Apricot Lady: Butter für dein Brot || Küchenlatein: Krustenbrot mit Sauerrahmbutter und Schnittlauch || evchenkocht: Pfälzer Woiknorze mit Rettich-Butter || Lebkuchennest: Süßkartoffelbrot mit Erbsenkräuterbutter und pochiertem Ei || Keksstaub: Ein belegtes Brot mit Schinken…Schinken! || Turbohausfrau: Schinken-Käse-Toast || Magentratzerl: Geröstetes Roggenbrot mit Fleischbällchen und Gurkenpickles || Küchenkränzchen: Freigeschobenes Brot mit Kräutern der Provence || danielas foodblog: Buttertoast – überbacken mit Rote Bete, Apfel und Ziegenkäse || BackIna: Fränkisches Pilz-Butterbrot auf zweierlei Art || Jessis Schlemmerkitchen: Strammer Max deluxe || Aus meinem Kochtopf: Baguette mit gesalzener Butter || Kohlenpottgourmet: Stulle mit Makrelen-Apfel-Salat || Plantiful Skies: Roggen-Dinkel-Brot mit selbstgemachter veganer Butter || Obers trifft Sahne: Herbstliche Schlemmerschnitte || Salzig Süß Lecker: Eibrote – leckere Kindheitserinnerungen an Oma & Opa || Dental Food: Tag des deutschen Butterbrotes || Brotwein: Bauernbrot-Stulle mit Handkäs und Musik || Kittycake: Aromatisches Dillbrot || Papilio Maackii: Walnussbrot mit Kürbisbutter || Karamba Karina: Kürbis-Frischkäse Butterbrot mit Rettich und Kürbiskernen || Kleid und Kuchen: Kürbisbrot mit getrockneten Tomaten || Linals Backhimmel: Herbstliches Schinkenbrot || Jahreszeit: Toast Hawaii || moey’s kitchen: Sesam-Roggen-Knäckebrot mit Haselnuss-Salbei-Butter|| zimtkringel: BLT Rustikal

44 thoughts on “Krustenbrot mit Sauerrahmbutter und Schnittlauch

  1. Pingback: Speckbrot | Tag des deutschen Butterbrotes | LECKER&Co | Foodblog aus Nürnberg

  2. Pingback: Butter für dein Brot - The Apricot Lady

  3. Pingback: Baguette mit gesalzener Butter - Zum Tag des deutschen Butterbrotes

  4. Pingback: Süßkartoffelbrot mit Erbsenkräuterbutter & pochiertem Ei – Tag des Butterbrotes [Blogevent/Bloggernennung] | Lebkuchennest

  5. Pingback: Roggen-Dinkel Brot mit selbst gemachter veganer Butter - Plantiful Skies

  6. Pingback: Stulle mit Makrelen-Apfel-Salat -

  7. Pingback: Geröstetes Roggenbrot mit Fleischbällchen und Gurkenpickles – magentratzerl.de

  8. Tina von LECKER&Co

    Ich liiiiiieeeeebe Schnittlauchbrot. Das ist eine richtige Kindheitserinnerung – wie gerne habe ich da das Schnittlauchbrot gegessen, das mein Papa mir in kleine Stücke geschnitten hat.

    Liebe Grüße,
    Tina

    Antworten
  9. Pingback: Freigeschobenes Brot mit Kräutern der Provence - Wir feiern den Tag des deutschen Butterbrotes - küchenkränzchen

  10. Pingback: Fränkisches Pilz-Butterbrot: Vorspeise oder Fingerfood | BACKINA

  11. Ursula Pahnke geb.Felder

    Also wenn ich aus der Schule kam, dann habe ich mich immer auf solch ein Brot gefreut. Schöne Geschmackserinnerung.

    Antworten
  12. Pingback: Roggen-Dinkel Brot mit selbst gemachter veganer Butter - Happy Mood Food

  13. Brotwein

    Ich liebe solche regionalen Produkte, bei denen man sogar bis zu den Kühen hingehen könnte! Bei Kuhmilchprodukten habe ich noch nicht meine perfekte Einkaufsquelle im Großraum München gefunden. (Ziege dafür schon :-) ) Lieben Gruß Sylvia

    Antworten
  14. Pingback: Rezept für Buttertoast | histaminarm | danielas foodblog

  15. Susi Liedl

    Es stimmt, Süßrahmbutter und Sauerrahmbutter sind ein gewaltiger Unterschied. Leider bekommt man die Sauerrahmbutter in Wien nicht so ohne weiters. Deine Verbrauchergemeinschaft bin ich dir daher neidig!

    Antworten
  16. Anastasia von Papilio Maackii

    Ups, mir ist da tatsächlich noch nie ein wirklicher Unterschied aufgefallen.. oder vielleicht habe ich auch nicht wirklich darauf geachtet :) oder ich hatte bis jetzt immer nur eine Sorte Butter, haha.. :D
    Butter hin oder her, jetzt sieht es mich auf jeden Fall zum Schnittlauchbrot!
    Liebe Grüße,
    Anastasia

    Antworten
  17. Eva von evchenkocht

    Hallo liebe Ulrike,
    da hast du sowas von Recht. Gerade bei Butter packe (auch ich) häufig einfach ins Kühlregal ohne darüber nachzudenken. Was aber für Eier, Milch und Co. gilt, gilt erst Recht für Butter. Ich stibitze mir ein Scheibchen bei dir! Schaut nämlich sehr gut aus!
    Liebe Grüße,
    Eva

    Antworten
    1. kuechenlatein Beitragsautor

      Ich achte sehr darauf, in einem Land voller Schafe und Kühe wohnend, dass ich möglichst nur Milchprodukte aus der Region – die ist für mich Schleswig-Holstein – beziehe.

      Antworten
  18. Pingback: Pfälzer Woiknorze mit Rettich-Butter - Brotspezialität mit Roggenmehl

  19. Natascha

    Schnittlauchbrot erinnert auch mich an meine Kindheitstage; wir haben in Russland, wo ich aufwuchs, eine ähnliche Tradition. Es muss allerdings auch das richtige Brot sein. In Deutschland, dem Mutterland des Brots, habe ich bislang nur wenig Brot gefunden, was mir wirklich schmeckt. In Hamburg gab es aber am Speersort, leider jetzt für immer geschlossen, z.B. ein Brot, das mir gefiel. Es heißt Parisienne, ist kein Baguette, sondern ein Mischbrot auf Basis von Sauerteig, ein Rundlaib mit rustikaler Kruste. Weiß jemand, zufällig, googeln half mir nicht weiter, wo es dieses Brot noch zu kaufen gibt oder was für ein Brot das ist? LG Natascha

    Antworten
    1. kuechenlatein Beitragsautor

      Eigentlich wird unter einem Pain Parisienne immer in Baguette verstanden. Bei meinem örtlichen Bäcker heißt ein runder Laib Pariser Traditionsbrot und wird als reines Weißbrot gebacken. So sieht es auch diese Bäckerei. Der Brotdoc backt als Traditonsbrot ein reines Weizensauerteigbrot aus Weizenmehl 550 ohne Einsatz einer Knetmaschine. Ich habe dieses Brot auf einem Pizzastein dunkel ausgebacken, auch ein reines Weizenbrot in der „Optik“ eines Mischbrotes.

      2021-04-15_07-29-00

      Vielleicht hatte das Parisienne was du meinst auch nur die „Optik“ eines Mischbrotes

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.