Schlagwort-Archive: Schleswig-Holstein isst besser

Lea Linsters Feine Suppe vom Radieschengrün

Clara wünscht sich für ihre Gemüseexpedition eine feine Suppe vom Radieschengrün. Bei den Marktschwärmern Kiel gibt es regelmäßig Radieschen mit knackigem Grün der Biolandgärtnerei Jochen Höft. Dann förderte meine Rezeptdatenbank ein Lea Linster Rezept für eine

Feine Suppe vom Radieschengrün

Feine Suppe vom Radieschengrün-1

zutage. Mit überwiegend aus Schleswig-Holstein stammenden Zutaten erfülle ich Claras Wunsch gerne. Die Suppe schmeckt wirklich fein

Lea Linster nimmt für die Suppe Meersalz aus der Bretagne, ich habe Ostseesalz genommen.

Feine Suppe vom Radieschengrün

Menge: 4 Portionen

Feine Suppe vom Radieschengrün-2

Zutaten:

  • 2-3 Bund Radieschen, das Grün, frisch und knackig, gewaschen, gehackt
  • 1 Zwiebel, geschält, fein gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält, fein gewürfelt
  • 3/4 l Hühnerbrühe oder -fond
  • 1/2 Becher saure Sahne
  • 1 EL Butter
  • 1/2 Zitrone, der Saft
  • Meersalz, Pfeffer

Zum Garnieren

  • 1 Essl. Saure Sahne
  • evtl. Buttercroutons
  • rosa Pfeffer

QUELLE

Lea Linster in Brigitte 10/2011

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:

ZUBEREITUNG

  1. Zwiebel- und Knoblauchwürfel in Butter anschwitzen, leicht salzen ,das Radieschengrün zufügen. Wenn das Grün zusammenfällt die Brühe zufügen und etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen.
  2. Die Suppe von der Kochstelle nehmen, etwas abkühlen lassen, pürieren, mit Zitronensaft und Salz abschmecken.
  3. Die Suppe in vorgewärmte Suppentassen geben und mit 1 Essl. Saurer Sahne und rosa Pfeffer garniert servieren. Die Suppe kann alternativ auch mit Buttercroutons serviert werden.
  4. Buttercroutons: 3 Scheiben entrindeten Toast in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne hellbraun anrösten und erst dann einen Esslöffel Butter dazugeben. Die Pfanne vom Herd ziehen – so werden sie herrlich buttrig und knusprig.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Die übrig gebliebenen Radieschen wurden zu einem Radieschensalat von Tim Mälzer

Radieschensalat

Dicke Bohnen mit Kräuter-Ziegenfrischkäse

Mein Lieblingsgemüse Dicke Bohnen und Ziegenfrischkäse mit Kräutern kann ich ganz bequem bei den Marktschwärmern Kiel online vorbestellen und donnerstags im mmhio abholen. Zusammen ergab das

Dicke Bohnen mit Kräuter-Ziegenfrischkäse

Dicke Bohnen mit Kräuter-Ziegenfrischkäse-3

nach einem Rezept aus River Cottage Veg Every Day! (River Cottage Every Day)978-1408812129 *. Abweichend vom Rezept habe ich bereits fertigen Kräuter-Ziegenfrischkäse genommen. Dazu Fladenbrot und fertig war ein köstliches leichtes Mittagessen.

Dicke Bohnen mit Kräuter-Ziegenfrischkäse

Menge: 2 – 3 Portionen

Dicke Bohnen mit Kräuter-Ziegenfrischkäse-4

Zutaten:

  • 1 kg Dicke Bohnen, die Schoten entfernen

Für den Kräuter-Ziegenfrischkäse

  • 125 Gramm Ziegenfrischkäse
  • 4 – 5 Essl. Joghurt, natur
  • 1 Hand gemischte Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch, Estragon, Thymian, gehackt
  • etwa Knoblauch, zerdrückt
  • Meersalz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

QUELLE

978-1-4088-1212-9978-1-4088-1212-9 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
River Cottage Veg Every Day! (River Cottage Every Day)978-1408812129 *
ISBN: 978-1408812129

ZUBEREITUNG

  1. In einem ausreichend großen Topf Waser zum Kochen bringen und die gepalten Bohnen hineingeben. Erneut zum Kochen bringen und die Bohnen in 1 – 3 Minuten gar kochen, das ist abhängig von der Größe. Abtropfen lassen und aus dem Häutchen drücken. Komplett abkühlen lassen.
  2. Den Ziegenfrischkäse mit dem Joghurt glatt rühren. Die gehackten Kräuter, Knoblauch zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die abgekühlten Bohnen zum Kräuter-Ziegenfrischkäse geben und erneut abschmecken. Mit Toast oder Fladenbrot servieren.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 1 -3 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Nudeln Schleswig-Holstein

Die Kombination aus Nudeln, Kartoffeln, Bohnen und einem Pesto schmeckt verblüffend lecker. In Italien wird dieses Gericht mit TrofieB01N7XWARG * und natürlich einem Pesto Genovese mit Basilikum, Olivenöl und Pinienkernen zubereitet.

Ich verarbeitete das Radieschengrün von hier mit 18 Monate gereiftem Deichkäse Gold, Rapskernöl und Haselnüssen nach diesem Rezept zu Pesto, und kombinierte es mit Kartoffeln und Bohnen zu

Nudeln Schleswig-Holstein

Nudeln Schleswig-Holstein-3

bei denen bis auf die Nudeln und Gewürze alle Zutaten aus Schleswig-Holstein stammen. Es fehlte mir einfach die Muße, die Nudeln wie hier selbst zu machen.

Nudeln Schleswig-Holstein

Menge: 2 Portionen

Nudeln Schleswig-Holstein-2

Zutaten:

  • 150 Gramm grüne Bohnen
  • 200 Gramm Kartoffeln, festkochend
  • 5 Essl. Pesto vom Radieschengrün
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
e&t Für jeden Tag 7/2004

ZUBEREITUNG

  1. Bohnen putzen und halbieren. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Nudeln, z. B. Trofie oder andere kurze Nudeln, in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung kochen. Bohnen in kochendem Salzwasser 8 Min. kochen, Kartoffeln zugeben und weitere 3 Min. kochen. Alles abgießen.
  2. Nudeln abgießen, dabei 100 ml Kochwasser auffangen. Mit 3 El Pesto verrühren. Mit den Kartoffeln, Bohnen und Nudeln mischen, evtl. nochmals kurz erhitzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann mit 2 El Pesto extra servieren.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit:5 Minuten
Koch-/Backzeit: 12 Minuten

 
 

Photo Credit: Tastesheriff
Gemüseexpedition 2017 Und da bei diesem Rezept das Grün von Radieschen Verwendung findet, reiche ich dieses Gericht bei der Gemüseexpedition August beim Tastesheriff ein.

Sautierte Radieschen mit Kotelett vom Salzwiesenlamm

Das Thema der Gemüse-Expedition im August stand ja schon seit Jahresanfang fest. Da das regionale Gemüseangebot bei den Marktschwärmern Kiel immer Radieschen in Bio-Qualität beinhaltet, stolperte ich über ein Rezept von Nigel Slater:

Sautierte Radieschen mit Kotelett vom Salzwiesenlamm

Sautierte Radieschen mit Kotelett vom Salzwiesenlamm (2)

Die für das wirklich köstliche Rezept benötigten Lammkoteletts bestellte ich direkt beim Erzeuger, der Schäferei Bährs, vor. Als im Juni der Lammprobiertag stattfand, holte ich es dort persönlich ab.

Lammprobiertag Collage

Die Schäferei Bährs ist Mitglied im Verein der Nordbauern Schleswig-Holstein e.V, der sich am Lammprobiertag mit zwei weiteren Mitgliedern, der Obstquelle Schuster und der Käsemanufactur Travenhorst auf dem Hof der Familie Bährs präsentierte.

Zum Probieren gab es u.a. eine Lamm-Curry-Gemüse-Pfanne, die mit einer extra für die Schäferei Bährs hergestellten Currysauce von der „Küstenmanufaktur – Made in Fehmarn“ zubereitet wurde.

Der Hof liegt im Neufelderkoog hinter einem Deich,

Hof Bährs vom Deich aus

wo die Schafe und Lämmer auf den Salzwiesen grasen. Übrigens sind Lämmer Tiere, die unter einem Jahr alt sind, daher gibt es Lamm das ganze Jahr und nicht nur zu Ostern.

Schafe hinter dem Deich

Im Hofladen bekommt man nicht nur die Lammspezialitäten des eigenen Hofes, sondern es werden weitere regionale Produkte, wie z.B. Käse aus der Feinkäserei Sarzbüttel , Norddeicher Rapsöl und die Saucen der Küstenmanufaktur angeboten. Und da sich der Laden an der Nordseeküste befindet, gibt es dort das Sylter Meersalz.

Schäferei Bährs Hofladen

Das nachfolgende Rezept hat uns ausgesprochen gut geschmeckt, und bis auf Gewürze wie Koriander, Kreuzkümmel, Pfeffer und die Zitrone stammen alle Zutaten aus Schleswig-Holstein.

Sautierte Radieschen mit Kotelett vom Salzwiesenlamm

Menge: 2 Portionen

Sautierte Radieschen mit Kotelett vom Salzwiesenlamm (1)

Zutaten:

  • 1 Bund Radieschen, etwa 250 Gramm, das Grün zu Pesto verarbeiten
  • 2 kleine Zwiebeln, etwa 120 Gramm
  • 30 Gramm Butter
  • 3 Essl. Rapsöl
  • 3 Teel. Koriandersaat, grob zerstoßen
  • 2 Teel. Kreuzkümmel, gemahlen
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • Meersalz
  • 4 Stielkoteletts vom Lamm
  • 8 Blätter Minze, gehackt
  • 1 Zitrone, die abgeriebene Schale

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Nigel Slater im Guardian

ZUBEREITUNG

  1. Die Radieschen putzen und der Länge nach halbieren. Die Zwiebeln schälen, halbieren und jede Hälfte in 3- 4 Segmente teilen.
  2. Die Butter in einer Pfanne schmelzen, erst das Öl, dann die Zwiebeln zufügen. Bei mittlerer Hitze in etwa 10 Minuten weich dünsten, dann die Radieschen zufügen. Mit Kreuzkümmel, Koriander, Pfeffer und Salz würzen. Weitere 10 Minuten, zur Hälfte abgedeckte garen.
  3. Die Lammkoteletts würzen und von beiden Seiten braten, dann mit gehackter Minze und Zitronenabrieb bestreuen. Die Radieschen auf einem Teller geben und oben mit den Stielkoteletts anrichten

Gesamtzeit: 30 Minutem
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 

Photo Credit: Tastesheriff
Gemüseexpedition 2017

Rucola, Fenchel und Pardina Linsensalat

Photo Credit: Tastesheriff
Gemüseexpedition 2017

Das Gemüse für die Expedition im Juli ist der Fenchel, der wie der Kohlrabi im Blog viel zu kurz kommt. Fenchel gab es bei den Marktschwärmer Kiel , ebenso wie den Rucola. Für diese Kombination suchte ich mir den

Rucola, Fenchel und Pardina Linsensalat

Rucola, Fenchel und Pardina Linsensalat-2

von Hugh Fearnley-Whittingstall aus, bei dem auch die restlichen Zutaten fast alle in Schleswig-Holstein produziert wurden.

Rucola, Fenchel und Padina Linsensalat

Menge: 4 Portionen

Rucola, Fenchel und Pardina Linsensalat-1

Zutaten:

  • 125 Gramm Padina Linsen; Hugh Fearnley-Whittingstall nimmt Puy
  • 1 Lorbeerblatt, eigener Garten
  • ½ klein. Zwiebel; Ulrike Schalotte, ohne Schale
  • Einige Stängel Petersilie; eigener Garten
  • 1 groß. oder 2 kleine Knollen Fenchel, etwa 250 Gramm; Bio-Gärtnerei Höft
  • 75 Gramm Rucola; ca., gewaschen und trocken geschleudert; Bio-Gärtnerei Höft

DRESSING

  • 2 Teel. Dijonsenf; Ulrike: Ursenf aus Monschau
  • 1 Zitrone, geriebene Schale und 30 ml Saft
  • 120 ml Rapsöl; Schönmoorer Ölmühle
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

QUELLE

978-1-4088-1212-9978-1-4088-1212-9 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Hugh Fearnley-Whittingstall
River Cottage Veg Every Day!978-1-4088-1212-9 *
ISBN: 978-1-4088-1212-9

ZUBEREITUNG

  1. Die Linsen in einen Topf mit reichlich Wasser geben. Zum Kochen bringen, die Linsen mur 1 Minute kochen und anschließend abtropfen lassen.Die Linsen zurück in den Topf geben und sehr knapp mit Wasser bedecken. Zwiebel, Petersilie und Lorbeerblatt zufügen und in etwa 30 Minuten bissfest gar kochen. Abgießen, Zwiebel, Petersilie und Lorbeer entfernen.
  2. Für das Dressing alle Zutaten in ein Schraubglas füllen und gut schütteln. Die noch warmen Linsen mit etwa der Hälfte des Dressings vermischen und abkühlen lassen. Abschmecken und ggf. noch mehr Zitronensaft zugeben.
  3. Den Fenchel putzen, dabei die zähe äußerste Schicht entfernen (außer wenn der Fenchel sehr jung und frisch ist). Die Knollen senkrecht halbieren und in möchst dünne Scheiben schneiden (K: nicht senkrecht halbiert, einfach gehobelt). Rucola putzen und trocken schleudern.
  4. Etwa zwei Drittel der Linsen in tiefe Teller geben, mit Rucola und Fenchel bestreuen und mit dem restlichen Dressing beträufeln. Die restlichen Lisen daraufstreuen.

Gesamtzeit: 45 Minuten
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon