Kürbis-Ketchup

Es wird auch noch im Hause Küchenlatein gekocht, wenn auch z.Zt. sehr eingeschränkt, weil ich – nicht nur beruflich – sehr viel unterwegs bin. Es ist Kürbiszeit und weil vom Kürbis immer etwas übrig bleibt, ist das Rezept für

Kürbis-Ketchup

Kürbis-Ketchup

für die Vorratshaltung gut geeignet. Schnell gemacht ist es außerdem, unnötig zu sagen, dass es auch sehr gut schmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbis-Ketchup
Kategorien: Sauce, Ketchup
Menge: 500 Ml

Zutaten

500 Gramm   Muskat-Kürbis
      Salz
1/2 Teel.   Zimt
1 Teel.   Harissa (marokkanische Würzpaste)
1/2 Ltr.   Zerstoßener schwarzer Pfeffer
1/2 Teel.   Currypulver
150 ml   Orangensaft
50 ml   Weißer Balsamico-Essig
100 Gramm   Zucker

Quelle

  Lust auf Genuss Kürbis&Kartoffeln, 10/2009
  Erfasst *RK* 28.09.2009 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. Kürbis schälen, klein schneiden und in kochendem Salzwasser in 20 Minuten weich garen. Abgießen, fein pürieren und in den Topf zurückgeben.

2. Gewürze, Orangensaft, Essig und Zucker zum Kürbispüree geben und alles bei mittlerer Hitze unter häufigem Umrühren etwa 20 Minuten einkochen lassen. Die Masse sollte eine dickflüssige Konsistenz haben.

3. Ketchup mit etwas Salz abschmecken, dann in saubere, heiß ausgespülte Einmachgläser füllen, diese luftfdicht verschließen. Im Kühlschrank aufbewahren.

:pro Portion: 620 kcal/2610 kJ
:136 g Kohlenhydrate, 9 g Eiweiß, 1 g Fett
:Haltbarkeit: im Kühlschrank 2-3 Monate

=====

6 thoughts on “Kürbis-Ketchup

  1. ostwestwind

    REPLY:
    Im Vergleich zu Tomaten-Ketchup erinnert dieser geschmacklich eher an Chutney, es schmeckt würzig pikant. Es kommt auch noch in eine Sauce zu Pasta – wird noch verbloggt und passt zu Steak und Braten

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.