Nachbau: Granary Malted Brown Bread

Granary Bread heißt übersetzt Vollkornbrot bzw. Ganzkornbrot. Hier hatte ich schon einmal versucht, ein Granary Malted Brown Bread mit einem Nachbau von Granary Malted Brown Bread Flour zu backen, jedoch ohne Erfolg. Das Verpackungsdesign hat sich seit 2005 verändert, die Zusammensetzung aber nicht. Hovis Granary Malted Brown Bread Flour besteht aus Weizenmehl und 17 % Weizenmalzflocken. Frau Kollegin hat sie mir von hier netterweise besorgt.

Weizenmalzflocken

Auf das Rösten der Weizenmalzflocken habe ich diesmal verzichtet.

Für den Nachbau habe ich 85 g Weizenmalzflocken, 50 g Weizenvollkornmehl sowie 365 g Weizenmehl Type 1050 als Ersatzmehlmischung zusammengemengt und nach dieser Rezeptur weiterverarbeitet. Allerdings habe ich ca. 50 ml mehr Wasser und ¾ TL mehr Salz verwendet.

Nun richtig braun ist mein Nachbau nicht geworden, die Malzflocken sind in der Krume nicht mehr deutlich sichtbar.

Nachbau Granary malted brown bread

Geschmeckt hat es aber wegen der höheren Wasser- und Salzmenge sogar besser als das Original.

Wer also unbedingt das Mehl der eingetragene Handelmarke nachbauen möchte, sollte die Weizenmalzflocken rösten und einen höheren Anteil Weizenvollkornmehl benutzen, um solch ein Ergebnis

Granary Malted Brown Bread

Hovis Granary malted brown bread

zu erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.