Nachgemacht und hausgemacht: Rhabarbersirup

Eigentlich wollte ich DAS Rhabarbersiruprezept von Coconut & Vanilla nicht auch noch nachmachen, denn dieses Rezept ist ja bereits in der Blogoshpäre weit herumgekommen.

Und uneigentlich habe ich dann doch Rhabarbersirup gemacht, weil mir das Rezept des Rhabarber-Eierlikör-Cocktails über den Weg lief, das der Inschennör auch nicht direkt schlecht fand. Meine Rezeptversion ergibt einen halben Liter dieses köstlichen Stoffes.

Hausgemachter Rhabarbersirup

Menge: 500 ml

©Rhabarbersirup

Ein wunderbar erfrischender Sirup für Cocktails und Limonaden

  • 500 Gramm Rhabarber, vorbereitet gewogen
  • 340 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Wasser
  • 1/2 Limette, der Saft

QUELLE

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Coconut & Vanilla

ZUBEREITUNG

  1. Den Rhabarber gründlich waschen und die Enden abschneiden. Anschließend in dünne Scheiben schneiden. In einem großen Topf den Rhabarber mit dem Zucker vermischen und über Nacht im Kühlschrank Saft ziehen lassen.
  2. Wasser und Limettensaft dazugeben, aufkochen und etwa eine halbe Stunde simmern lassen, bis der Rhabarber komplett zerfallen ist.
  3. Durch ein feines Sieb abgießen und abtropfen lassen.
  4. Den Sirup nochmal kurz aufkochen und in sterilisierte Flaschen füllen.

Gesamtzeit: 13 Stunden

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Koch-/Backzeit: 30 Minuten

Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken zu „Nachgemacht und hausgemacht: Rhabarbersirup

  1. Julia

    Ich bin sooo geizig mit meinem Sirup, weil er so köstlich und fast leer ist. Aber zu den Feiertagen werde ich mir ein Gläschen gönnen. Oder einen tollen Cocktail mixen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud