Regional und unverpackt: Ein Jahr verpackungsfrei Einkaufen in Kiel

Im Februar 2014 eröffnete in Kiel das wirklich erste Geschäft Deutschlands für verpackungsfreien Einkauf: Unverpackt. Im Mai letzten Jahres habe ich darüber berichtet.

Im Februar dieses Jahres zog das Geschäft in den Kronshagener Weg um, in die unmittelbare Nähe es Exerzierplatzes, auf dem jeden Mittwoch und Sonnabend der Wochenmarkt abgehalten wird.

©Unverpackt am Exer (1):verpackungsfrei einkaufen kiel

Nach einem Jahr verpackungsfrei Einkaufen in Kiel bietet unverpackt, der Laden der anderen Art, jetzt auf großzügigen 100 m2 Fläche über 400 Produkte zum verpackungsfreien Einkauf an.

©Unverpackt am Exer (3):verpackungsfrei einkaufen kiel

Das Slow Food Convivium Kiel organisierte am 22. April eine Veranstaltung, um Mitgliedern und anderen Interessierten die Möglichkeit zu geben, die Gründerin und Inhaberin kennenzulernen, etwas über das Konzept und das Einkaufserlebnis zu erfahren, Informationen über die angebotenen Waren zu erhalten und am Ende auch noch gemeinsam etwas zu verkosten.

©SlowFood bei Unverpackt (1):verpackungsfrei einkaufen kiel

Die bezaubernde Gründerin und Inhaberin Marie Delaperrière erläuterte in einem kurzen und interessanten Vortrag ihr Konzept und was sich alles in dem letzten Jahr verändert hat. Sie bietet in Ihrem Laden der anderen Art Produkte die den täglichen Bedarf größtenteils abdecken, wie z.B. Getreide und Mehl,

©Getreide und Mehl bei Unverpackt am Exer

Trockenfrüchte, Nüsse, Gewürze, Früchte und Gemüse möglichst aus der Region,

©Gemüse bei Unverpackt am Exer

Auswahl vom 23.02.2015

Tee, Kaffee und Drogerieartikel, wie Reinigungsmittel, Seifen oder Hygieneartikel.

©Seifen bei Unverpackt am Exer ©Reinigungs- und Drogerieartikel bei Unverpackt am Exer

oder auch Brot.

©Brot bei Unverpackt am Exer

Bei verpackten Lebensmitteln, wie z.B. bei Fruchtaufstrichen und Chutneys von Anjas Gartenglück, Milch und Milchprodukten von Hof Dannau achtet Frau Delaperrière darauf, dass es sich um Mehrweg-Verpackungen (hier aus Glas) handelt und es muss Pfand gezahlt werden.

Marie Delaperrière hat schon bei einigen Lieferanten ein Umdenken zur Verpackungsminimierung erwirkt. Ihr Laden erfordert zwar eine Umstellung der Einkaufsgewohnheiten, aber es wird bewusster eingekauft und mit der Reduzierung des Verpackungsmülls wird auch gleichzeitig die Lebensmittelverschhwendung minimiert. Zu dem Schlusswort des Vortrages

©SlowFood bei Unverpackt (2)

möchte ich noch ergänzen: Steter Tropfen höhlt den Stein. Danach kochte uns Frau Delaperrière einen orientalischen Couscous-Salat und reichte dazu einen Bananen-Dattel-Smoothie. Die Rezepte dazu wurden gleich mitgeliefert.

©Couscoussalat und Smoothe bei Unverpackt

Rezepte SlowFood bei unverpackt

Und auch seit meinem Besuch im Februar hat sich in dem Laden viel verändert und es wird sich auch noch viel verändern.

©Unverpackt am Exer (2) ©Sitzecke bei Unverpackt

So möchte Frau Delaperrière, wenn die Arbeiten in der Küche abgeschlossen sind, kleine Snacks anbieten, die aus den Zutaten des Ladens hergestellt wurden.

©Eingang zum Lager bei Unverpackt ©Küche bei Unverpackt

Dazu ist noch in Planung, die Rezepteecke um Teller mit Zutaten zu ergänzen, um die Käufer zum selber kochen anzuregen und zu zeigen, wie viel oder wenig von der jeweiligen Zutat eigentlich nötig ist.

©Rezepte bei Unverpackt am Exer

Ich finde die Idee einfach großartig und da unser Haushalt so geschrumpft ist, finde ich es einfach schön, genau die Mengen einzukaufen zu können, die ich wirklich benötige.

unverpackt
Kronshagener Weg 10
24103 Kiel
0431 64080248
Öffnungszeiten: Mo. -Fr : 10:00 – 18:00 (Do. bis 19:00 Uhr)
Sa : 09:00 – 14:00

Google Maps Generator by RegioHelden
Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Regional und unverpackt: Ein Jahr verpackungsfrei Einkaufen in Kiel

  1. Pingback: Zusammenfassung der Woche ab 04.05.2015 | Iron Blogger Kiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud