Rosenblütengelee

Das Bild hing nicht schief, aber im Hause Küchenlatein kam eins zum Anderen. Eigentlich sollten nur die Schäden im bröckeligen Mauerwerk der Wetterseite des Hauses ausgebessert werden.

Front entrance

Dann beschlossen der beste Ehemann von allen und ich, wir wollten die Außentreppe sanieren, was mich dazu bewegte, auch gleich die Haustür mit zu erneuern. Soweit so gut. Für die Haustür einen Fachmann auf Empfehlung des Maurers angefordert und damit nahm alles seinen Lauf. Der setzte uns einen Floh ins Ohr, den Hauseingang nicht nur zu sanieren, sondern neu zu gestalten. Und da der beste Ehemann und ich uns noch nicht so richtig einigen konnten, wurden erst einmal Fakten geschaffen.

Fakten, Fakten, Fakten

Nun können wir nicht mehr zurück. Wir haben weder Ahnung, welche neue Haustür wir wollen, noch wie es mit der Treppe weitergeht. Zum Glück gibt es einen zweiten Eingang.

Und was hat das alles mit dem Kochen von Rosenblütengelee zu tun? Bis auf die Rose de Resht mussten alle Pflanzen des Vorgärtchens weichen. Und weil die Rose so schön blühte, für die Sanierungsarbeiten aber zurückgeschnitten werden musste, habe ich aus den Blüten, der abgeschnittenen Zweige

Rosenblütengelee

Rosenblütengelee

gekocht. Der Prosecco prickelt noch ein wenig auf der Zunge und der Rosengeschmack ist dezenter als in dieser Variante mit Sekt

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rosenblütengelee
Kategorien: Einmachen, Konfitüre
Menge: 9 Gläser à 225 g

Zutaten

15     Rosenblüten, unbehandelte, stark duftend Ulrike:
      — Rose de Rescht, ergaben 60 g Blütenblätter
10     Limetten
750 ml   Prosecco
1 kg   Zucker
40 Gramm   Geliermittel **(Citruspektin, Kartoffelstärke,
      — Maissirup)

Quelle

  Eigenes Rezept nach diversen Quellen im WWW
  Erfasst *RK* 19.06.2011 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Die Rosenblütenblätter vorsichtig im Sieb über fließendem, kalten Wasser waschen. In einen Topf geben, 1 Limette in Scheiben schneiden und zu den Rosenblütenblättern geben. Mit Prosecco aufgießen, den Deckel aufsetzen und mindestens 12 Stunden, am Besten über Nacht durchziehen lassen. Flüssigkeit am nächsten Tag durch ein Sieb gießen und auffangen.

Die Gläser gründlich auswaschen und sterilisieren.

Die Limetten auspressen und zum Rosenblüten-Prosecco geben. Den Zucker mit dem Geliermittel verrühren, Flüssigkeit (Rosenblüten- Prosecco und Limettensaft) zugeben und aufkochen lassen. Für etwa 5 Minuten weiter köcheln lassen bis das Gelee geliert (Gelierprobe).

In die vorbereiteten, sterilen Gläser abfüllen und sofort fest verschließen. Auskühlen lassen.

In sterilisierten, saubere Gläser gefüllt, gut verschlossen und dunkel gelagert hält sich das Gelee mindestens 2 Jahre

=====

** siehe auch https://biohandel-online.de/Aktuelles/1994.html

5 thoughts on “Rosenblütengelee

  1. Micha (Gast)

    Oh, das ist mutig! Aber nun gibt es kein Zurück mehr. Die geschwungene Treppe fand ich schon mal sehr hübsch – über den Dach-Überbau hätte ich vielleicht auch disskutieren können. Du zeigst uns doch das Ergebnis eurer Einigung?
    Rosengelee finde ich auch was Tolles. Das hat immer noch den Hauch des Exquiziten, oder?!

    Antworten
  2. Kaoskoch (Gast)

    Das wäre doch nicht nötig gewesen …
    … dass Ihr zu Ehren des Kochtreffens bei Dir einen neuen Eingang bekommt. Wir wären auch mit dem alten zufrieden gewesen.

    Aber wo Ihr schon mal dabei seid: Wie wäre es mit einem kleinen Anbau? ;o)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.