Saure Champignonsoße mit Semmelknödeln

ENZETT von Lilienstein mag gerne Pilze, insbesondere Champignons. Da die ursprünglich im Rezept vorgesehenen Schwammerl Waldpilze nicht vorhanden waren, wurden sie kurzerhand durch braune Champignons ersetzt. Weiterhin habe ich noch eine Prise Zucker hinzugefügt, damit bekam das Gericht zum heutigen Veggie-Day eine süß-saure Note.

Saure Schwammerl Champignonsoße mit Semmelknödeln

Menge: 4 Portionen

©Saure Champignonsoße mit Semmelknödeln

Zutaten

  • 5 – 6 Brötchen, vom Vortag; Ulrike: 6 Brötchen ohne Knuste = 276 g
  • ½ Teel. Salz
  • Pfeffer
  • 250 ml Milch, lauwarm
  • 4 Essl. Butter
  • 2 Zwiebeln, gewürfelt
  • 3 Eier, Größe M
  • 4 Essl. Petersilie, gehackt
  • 800 Gramm Gemischte Waldpilze; z. B. Pfifferlinge, Steinpilze, Rotkappen, Maronen, Herbsttrompeten, Ulrike: Champignons
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 – 6 Wacholderbeeren
  • 1 Ltr.C Gemüsebrühe
  • 200 ml Weißweinessig
  • 200 ml Sahne; Ulrike Kaffeesahne
  • <span class=“name“Zucker nach Geschmack (Ulrike)

Quelle

Kuechen latein nach:
meine LandKüche 5/2012

Zubereitung

  1. Für die Knödel Brötchen in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Salz und etwas Pfeffer hinzufügen. Mit der lauwarmen Milch übergießen und 20 Minuten ziehen lassen.
  2. 2 EL Butter in einer Pfanne zerlassen, die Hälfte Zwiebelwürfel darin andünsten. Mit Eiern, 1 EL Petersilie zu den Brötchen geben, glatt verkneten, eventuell etwas Paniermehl, Grieß oder Mehl zufügen. Aus der Semmelmasse Knödel formen.
  3. Reichlich Salzwasser aufkochen, Knödel hineingeben und bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten gar ziehen lassen.
  4. Für die Soße Pilze putzen und klein schneiden. Übrige Butter zerlassen, Pilze darin anbraten. Übrige Zwiebel, Lorbeer, Wacholder, Brühe und Essig zugeben, ca. 20 Minuten köcheln lassen. Lorbeer, Wacholder entfernen. Sahne und 1 EL Petersilie unterrühren, salzen,
    pfeffern. Semmelknödel aus dem Topf heben, mit Schwammerlsoße servieren. Mit übriger Petersilie bestreuen.

Gesamtzeit: 50 Minuten

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Tags: Semmelknödel, Veggie-Day, Pilze

2 thoughts on “Saure Champignonsoße mit Semmelknödeln

  1. Sivie (Gast)

    Bei uns gab es heute auch Soße mit braunen Champignons, allerdings zu Pasta. Semmelknödel haben hier leider keine Freunde gefunden. LG

    Antworten
  2. magentratzerl (Gast)

    Wie lecker! Die saure Schwammerlsauce mit frisch gesammelten Schwammerl war mein Lieblingsgericht als Kind. Heute greife ich auch auf Champignons zurück. Für eine etwas „pilzigere“ Note gebe ich dann oft noch eingeweichte Trockenpilze dazu.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.