Schottischer Frühstückskuchen im Glas

Ich liebe Kuchen im Glas, sie sind einfach herzustellen und man hat immer Kuchen im Haus.

Heute habe ich

Schottischer Frühstückskuchen im Glas

Schottischer Frühstückskuchen im Glas

ausprobiert. Die Idee ist aus einem Rezeptheft, das ich als Entschädigung von Pfeifer& Langen erhalten habe.

Aussehen tut er ja schon recht appetitlich, über den Geschmack werde ich erst später Aussagen machen können ;-), deswegen nur ein Bild durch den Deckel.

Bei vielen Rezepten für Kuchen im Glas wird geraten, den Deckel erst nach dem Backen aufzubringen. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass das eine sehr heiße und fummelige Angelegenheit ist, vor allem wenn der Kuchen über den Rand des Glases hinaus aufgeht. Ich backe die Gläser immer mit Weckring und Klammer, nachdem mir einige Gläser wieder aufgegangen sind. Die genaue Vorgehensweise habe ich ja schon bei dem Coffee-Kuchen im Glas beschrieben und bebildert. Allerdings leiden die Weckringe und werden nach der 2. Verwendung klebrig.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v0.99

Titel: Schottischer Frühstückskuchen im Glas
Kategorien: Backen, Rührteig
Menge: 4 Gläser mit 500 ml Inhalt

100 Gramm Rosinen
2-3 Essl. Rum
40 Gramm Ganze Mandeln
200 Gramm Butter oder Margarine
4 Eier
200 Gramm Brauner Zucker
300 Gramm Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
50 Gramm Geschälte gem. Mandeln
Abgeriebene Orangenschale
1 Messersp. Kardamom; gemahlen
1 Messersp. Ingwer; gemahlen
Fett und Semmelbrösel für die Formen
4 Sturzgläser mit Deckel und Gummiringen; 500 ml
— Inhalt, z.b. von Weck

============================ QUELLE ============================
Rezepte zur Weihnachtszeit,
Rezeptheft von Pfeifer & Langen
— Erfasst *RK* 22.09.2005 von
— Ulrike Westphal

Rosinen, am besten über Nacht, in Rum einweichen. Mandeln mit
kochendem Wasser überbrühen und Schale abziehen.

Fett schmelzen und abkühlen lassen. Eier und Zucker schaumig rühren
und geschmolzenes Fett zugeben. Mehl, Backpulver und Salz mischen
und unterheben. Zum Schluss abgetropfte Rosinen, gemahlene Mandeln,
Orangenschale und Gewürze zufügen. Teig in die gefetteten, mit
Semmelbröseln ausgestreuten Gläser füllen; wenn die Gläser mit
Deckel verschenkt werden sollen, sollten sie nur zur Hälfte mit etwa
250 g gefüllt sein.

Die ganzen Mandeln auf dem Teig verteilen.

Die Gläser mit Deckeln verschließen.

Backen: E-Herd 200 °C/ HLHerd 180 °C; ca. 45 Minuten Abkühlen lassen
und mit oder ohne Deckel verschenken.

=====

One thought on “Schottischer Frühstückskuchen im Glas

  1. foolforfood

    Habe noch nie einen Kuchen im Glas gebacken. Das wird spätestens am Wochenende nachgeholt. Gläser habe ich ja kürzlich erst gekauft. Hoffe, dass die Ringe beim Backen nicht ganz schmelzen… Dein Rezept erinnert mich an schottischen \“Dundee Cake\“, den ich immer in der Vorweihnachtszeit backe.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
20 − 15 =