Vegetarischer Donnerstag: Johannisbeergrütze

Im Sommer isst man im hohen Norden Rote Grütze, auch als Hauptmahlzeit. Obwohl der Sommer schwächelt, lassen wir uns das Sommergefühl nicht vermiesen und servieren am heutigen vegetarischen Donnerstag

Johannisbeergrütze

Johannisbeergrütze (2)

sogar mit Vanilleeis. Eigentlich wollte ich statt des im Rezept verwendeten Rosenblütensirups Johannisbeersirup nehmen, für den ich die unbeschriftete, rote Flasche hielt. Das Aroma der Rosen gab der Grüte eine feine Note, ohne zu sehr hervorzuschmecken.

Johannisbeergrütze

Menge:4 – 6 Portionen

©Johannisbeergrütze (1)

Zutaten

  • 500 Gramm rote Johannisbeeren
  • 250 Gramm Erdbeeren
  • 100 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Rosenblütensirup
  • 150 Gramm Wasser
  • 40 Gramm Speisestärke

Quelle

Kuechen latein – published 08/02/2012

  1. Johannisbeeren abspülen und von den Rispen streifen. Erdbeeren abspülen, putzen, in grobe Würfel schneiden und beiseitestellen. Johannisbeeren, Sirup, Zucker und Wasser aufkochen. Speisestärke und 5 EL Wasser glatt rühren und unter die Johannisbeeren rühren. Nochmals kurz aufkochen, vom Herd nehmen und die Erdbeeren unterrühren.
  2. Die Oberfläche der Grütze mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bilden kann und die Grütze vollständig abkühlen lassen. Die abgekühlte Grütze für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  3. Dazu passt Vanilleeis oder -sauce

Gesamtzeit mit Kühlzeit: 2 h 30 Minuten

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

Tags: Gruetze, Johannisbeeren

2 thoughts on “Vegetarischer Donnerstag: Johannisbeergrütze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*