Vegetarischer Donnerstag: Kartoffel-Paprika-Tortilla

Zorra fragt, warum Erdbeeren und Spargel Emotionen auslösen, andere Lebensmittel jedoch nicht. Ich kann den Fortschritt nicht aufhalten und das Rad der Zeit nicht zurückdrehen. Wenn die ohnehin anfallende Abwärme einer Raffinerie sinnvoll genutzt wird, führt das unter anderem dazu, dass in Schleswig-Holstein Tomaten und Paprika nicht nur im Freiland wachsen, sondern in Gewächshäusern. So haben Sommergemüse wie Tomaten und Paprika in Schleswig-Holstein seit zwei Jahren schon im April Saison. Das passt in mein Konzept des regionalen und saisonalen Einkaufs, auch wenn das Anlass zu Diskussionen geben kann. So serviere ich zum heutigen vegetarischen Donnerstag

Kartoffel-Paprika-Tortilla

Kartoffel-Paprika-Tortilla

Hat wirklich gut geschmeckt.

Wenn ich schon Bezug auf diesen Artikel des bewussten Einkaufens nehme, hier die Herkunft der weiteren Zutaten

Thymian: Garten der Familie Küchenlatein,
Grana Padano gekauft in meinem Lieblingssupermarkt
Bio-Eier aus ökologischer Haltung von Hof Aderhold
Linda vom Biohof Hollin

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Paprika-Tortilla
Kategorien: Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Vorwiegend festkochende Kartoffeln
250 Gramm   Rote Paprika
100 Gramm   Kirschtomaten
80 Gramm   Zwiebeln
1-2     Knoblauchzehen
4 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Schwarzer Pfeffer
1 Messersp.   Muskat
4     Eier
100 ml   Milch
3 Zweige   Thymian
30 Gramm   Parmesan am Stück
H AUSSERDEM
      Ofenfeste Pfanne *

Quelle

  köstlich vegetarisch 3/2012
  Erfasst *RK* 01.05.2012 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen, halbieren und in ca. 2-3 mm dicke Scheiben schneiden. Paprika waschen, putzen, halbieren, entkernen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Tomaten waschen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.

2. Backofen auf 200 °C (Umluft 180°C) vorheizen. Öl in großer beschichteter ofenfester Pfanne erhitzen. Kartoffelscheiben bei mittlerer Temperatur unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten braten. Paprika, Zwiebeln und Knobauch zugeben und ca. 10 Minuten weiter garen. Tomaten untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Etwas abkühlen lassen.

3. Eier mit Milch verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in die Pfanne zur Kartoffelmischung geben, gut verrühren und Pfanne ca. 30 Minuten in den Ofen schieben. Inzwischen Thymian kalt abbrausen, trocken schütteln und kleine Zweigstücke abzupfen. Parmesan in feine Scheiben hobeln. Tortilla direkt in der Pfanne oder mit Hilfe eines Tellers gestürzt in 4 gleich große Stücke schneiden und mit Parmesan und Thymian bestreut servieren.

* Wer keine feuerfeste Pfanne hat, lässt die Masse beidseitig etwa ca. 10 Minuten auf dem Herd stocken. Die Tortilla am besten vorsichtig mit Hilfe eines großen Tellers wenden.

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
16 − 5 =