Vegetarischer Donnerstag à la Lamiacucina: Schabziger Stöckli mit Farfalle

Schon seit drei Jahren stehen die Glarner Zigerhörnli von Robert auf meiner nach unten offenen Nachkochliste. Dann sah ich in meinem Lieblingssupermarkt Schabziger Stöckli und habe es endlich diesem Jahr gekauft. ENZETT von Lilienstein bemängelt die Essensqualität seiner Mensa – Nudeln sind nie bissfest, sondern immer matschig. Bei einer der seltenen Gelegenheiten, eines gemeinsamen Mittagessens mit ENZETT von Lilienstein kochte ich uns das nachstehende Rezept mit wirklich bissfester Pasta. Dieses schnelle, schmackhafte Pastagericht ist meine heutige Empfehlung zum vegetarischen Donnerstag

Schabziger Stöckli mit Farfalle

Menge: 2 Portionen

Schabziger Stöckli mit Farfalle

Ein schnelles Nudelgericht mit Käsesauce und gebratenen Zwiebeln

Zutaten

  • 250 Gramm Farfalle oder andere kurze Pasta
  • 50 Gramm Schabziger Stöckli
  • 1 Zwiebel, in feine Streifen geschnitten
  • 15 Gramm Butterschmalz
  • 100 ml Kaffeesahne, 10 % Fett
  • Pfeffer
  • Muskat

Quelle

Kuechen latein nach Lamiacucina

Zubereitung

  1. Pasta in kochendem, gesalzenem Wasser bissfest kochen
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebelstreifen in wenig Butterschmalz hellbraun andünsten
  3. Das halbe Stöckli fein reiben, zur Kaffeesahne geben, würzen und erhitzen, bis sich der Ziger gelöst hat, mit Pfeffer würzen und die abgetropfte Pasta hinzugeben. Nach Bedarf noch wenig Kochflüssigkeit von den Pasta hinzugeben. Die Pasta sollte saftig bleiben.

Gesamtzeit: 30 Minuten

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 11 – 13 Minuten

Tags: vegetarischer Donnerstag, Pasta, Schweiz, Glarn

2 Gedanken zu „Vegetarischer Donnerstag à la Lamiacucina: Schabziger Stöckli mit Farfalle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*