Archiv für den Monat: März 2007

FF#1: Eggs — get to crackin‘!: Homemade Advoccat

Food Fight is a new monthly blog event hosted by Allen from eating out loud. Every month there is a new theme and this month food bloggers are called to share an egg-based recipe! Easter is almost there and that mean eggs and… advocaat. For an advocaat cake you can use a finished product. But you can’t beat home made advoocat to savour. I want to share a tried and tested advocaat recipe. As a food-chemist-to-be my mate and I made it often with surplus egg samples and not denatured, diluted pure alcohol.

-========= REZKONV-Recipe – RezkonvSuite v1.4
Title: Homemade Advocaat
Categories: Liqueur
Yield: 1 Recipe
Eierlikör 002

Ingredients

6     Egg yolks
150 grams   Powdered sugar
200 grams   Cream, 30 % fat
700 ml   Brandy

Source

  own recipe ca. 1980
  Edited *RK* 12/01/2005 by
  Ulrike Westphal

Directions

Whisk egg yolks with sugar until foamy. Bring cream to a boil, cool down (60 °C) and carefully fold into the foam. Stir in the brandy in fill into bottles. Enjoy.

=====

more recipes and entries in English

tagged with: , , , , , , , ,

WHB #76: Marram Grass


This week Kalyn at Kalyn’s Kitchen is the host of her event Weekend Herb Blogging. Entries can be posts featuring any herb, plant, vegetable, or flower. We are heading for our vacation, but I don’t want to miss my entry for this event.

Strandhafer

Photo courtesy of Wikipedia

The idea for this entry originates from my son who asked me, what’s Strandhafer – directly translated as beach oat – in English. It’s a very important plant on the coasts of the North Sea in Schleswig-Holstein. The rhizomes on the extensive root system allow the grass to survive in a very harsh and windswept ecosystem. That’s the reason the marram grass is applied in coastal protection measures. It helps to keep the dunes where they are and prevents the coasts of storm tides. And that’s necessary where we’ll spend our holidays. Here two pictures from last year with dunes and marram grass.

Wo sind wir Wo sind wir 002

Tagged with: at Kalyn’s Kitchen

Riesenrösti

In meinem unbezahlten Zweitberuf als Managerin eines erfolgreichen, kleinen Familienunternehmens gehört auch Nachwuchsförderung zu meinen Aufgaben. Schon seit Eintreffen der Märzausgabe hat mich mein Erstgeborener bekniet, die
Riesenrösti 002
Riesenrösti

zu Mittag zu bekommen. Nun ergab sich die Gelegenheit, dass er das Mittagessen übernehmen konnte. Sohn Nr. 2 noch in der Schule und die Mutter noch RSHhörend auf dem Weg nach Hause hat er die Schritte 2 und 3 des Rezeptes übernommen. Als ich nach Hause kam, war die Küche ordentlich, der Tisch gedeckt und ich musste nur noch beim Wenden assistieren. Dazu gab es nach Geschmack eingelegte Dill-Cornichons.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Riesen-Rösti (Rööschti)
Kategorien: Kartoffeln
Menge: 4 Personen

Zutaten

750 Gramm   Kartoffeln, festkochend
      Oder
750 Gramm   Pellkartoffeln vom Vortag
4 Essl.   Butter, 40 g
      Salz, Pfeffer
2 Essl.   Milch

Quelle

  LECKER, Kochen & Genießen, März 2007, p.69
  Erfasst *RK* 29.03.2007 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. Kartoffeln waschen und zugedeckt ca. 20 Minuten kochen.Abgießen, kalt abschrecken und kurz abkühlen lassen. Dann die Schale abziehen und die Kartoffeln völlig auskühlen lassen.

2. Kartoffeln auf einer Reibe grob raspeln. 1 EL Butter in einer gro ßen beschichteten Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin verteilen, mit dem Pfannenwender zum Fladen zusammendrücken. Würzen.

3. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten braten. 2 EL Butter im Töpfchen schmelzen und mit Milch verrühren. Kartoffelraspel nach ca. 2 Minuten mit der Hälfte davon beträufeln, weiterbraten.

4. Zum Wenden einen ausreichend großen flachen Topfdeckel oder einen Teller auf die Pfanne legen. Deckel und Pfanne fest gegeneinander drücken und die Pfanne umdrehen, sodass der Rösti auf den Deckel fällt.

5. 1 EL Butter in der Pfanne zerlassen. Rösti mit der hellen Seite vorsichtig vom Deckel in die Pfanne gleiten lassen. Dabei den ä Rösti Rösti mit einem Pfannenwender leicht an den Deckel drücken, damit er nicht nach vorn klappt.

6. Rösti mit übriger Milch-Butter-Mischung beträufeln und von der anderen Seite ca. 10 Minuten braten. Rösti in der Pfanne mit einem Pfannenwender in Stücke teilen. Schmeckt lecker zum Zürcher Geschnetzelten.

:Zubereitungszeit: ca. 1 1/4 Stunden + Wartezeit
:Schwierigkeitsgrad: einfach
:Portion ca. 25 ct
:Nährwert pro Portion: ca. 190 kcal – E 3 g – F 9 g · KH 23

=====

tagged with: , , , , ,

Caracho – Brot mit Maismehl und Kartoffel

Das Caracho-Brot des ortsansässigen Bäckereifiliale erfreut sich großer Beliebtheit. Die Kinder haben es auch schon mit nach Hause gebracht. Zeit, sich selber an einen Nachbau zu wagen. Es handelt sich um ein Weizenmischbrot bestehend aus Wasser, Weizenmehl, Maisgrieß, Kartoffelpulver, Salz, Hefe, Weizenkeimen, Lecithin und Ascorbinsäure. Ich wollte dazu die Krume vom Brot mit Maismehl mit der Kruste vom Rustikalen Kartoffelbrot kombinieren.

Caracho - Brot mit Maismehl und Kartoffel 001 Caracho - Brot mit Maismehl und Kartoffel 002>

Die Kruste ist leider nicht so schön aufgerissen wie hier, aber die Krume stimmt. Kommentar von meinem Zweitgeborenen: Fast wie vom Bäcker. Geschmeckt hat es jedenfalls so.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Caracho – Brot mit Maismehl und Kartoffel
Kategorien: Brot, Mais
Menge: 2 Brote

Zutaten

H VORTEIG
250 Gramm   Weizenmehl Type 550
250 Gramm   Wasser
1/8 Teel.   Trockenhefe
H ENDTEIG
500 Gramm   Weizenmehl Type 550
250 Gramm   Maismehl, fein
305 Gramm   Wasser
20 Gramm   Salz
1 1/2 Teel.   Trockenhefe
50 Gramm   Olivenöl
501 Gramm   Vorteig, gesamte Menge von oben
150 Gramm   Kartoffel, gekocht
60 Gramm   Weizenkeime

Quelle

  eigene Idee, abgewandelt und Vorgehen nach:
  Jeffrey Hamelman
  Erfasst *RK* 27.03.2007 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Für den Vorteig in der Rührschüssel der Küchenmaschine Hefe im Wasser auflösen, das Mehl zugeben und alles glattrühren. Die Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und 12-16 Stunden bei 21°C stehen lassen.

Das Maismehl, die Hefe vom Endteig und 200 g Wasser zum Vorteig zugeben, mit dem Knethaken verkneten und etwa 30 Minuten stehen lassen. Dadurch quillt das Maismehl, was das Kneten und die Verarbeitung erleichtert. Die restlichen Zutaten, bis auf das Salz in die Schüssel geben und alles auf Stufe 1 der Kitchen Aid 3 Minuten kneten, bis alles vermischt ist und nochmals 20 Minuten stehen lassen und anschließend das Salz unterkneten. Die Absorption des Maismehls kann je nach Mahlgrad variieren, deshalb ist es wichtig, an dieser Stelle die Beschaffenheit des Teiges überprüfen und gegebenenfalls noch Wasser oder Mehl zuzugeben. Nochmal 3-3 1/2 Minuten auf Stufe 2 kneten. Obwohl Maismehl dazu tendiert, Glutenstränge zu zerstören, sollte doch eine mäßige Glutenbildung erkennbar sein.

Den Teig 1 1/2 Stunden gehen lassen, dabei nach 45 Minuten einmal zusammenfalten (stretch and fold).

Den Teig in 2 Hälften teilen und zu losen Kugeln formen und mit Plastikfolie abgedeckt etwa 10-20 Minuten entspannen lassen. Dann zu festen ovalen Laiben formen. Im gut bemehlten Gärkorb (Gärkorb in Plastiktüte stecken)etwa 1 bis 1 1/4 Stunden gehen lassen.

Den Backofen mit einem Backstein auf mittlerer Schiene auf 250°C vorheizen.

Die Laibe auf einen mit Reismehl bestreuten Brotschieber stürzen, nach Belieben einschneiden und in den Ofen einschießen. Backzeit etwa 40 Minuten.

=====

tagged with: , , , , , , , , , , ,

LOT #3: Mushrooms and polenta

This month Megan from What’s cooking hosts the 3rd Leftover Tuesday, an event created by David at Cooking Chat.

I’m mother of two sons with different tastes. I had some leftover polenta, which is only loved by son no. one. I hate to throw away edible food, so I combined the unloved polenta with beloved button mushrooms for son no. two.

Mushrooms and polenta

Mushrooms and polenta

There’s no recipe to follow. Chop onion(s) and fry in a little oil until soft and transparent. Add sliced mushrooms, fry until desired consistency, season to taste and serve with chopped parsley on fried polenta. Comment: In this condition I’m able to eat polenta. My firstborne hates mushrooms, but he’s on a class trip.

recipes and entries in English