Buchweizen-Butterplätzchen mit Kakaonibs

Ich selbst gehöre keiner Religionsgemeinschaft an, wurde christlich erzogen und respektiere kirchliche Feiertage aller Glaubensrichtungen. Deshalb wird bei uns – wie bei der Buntküche erst nach Totensonntag die Adventsdekoration hervorgeholt und mit Eifer an die Plätzchenproduktion gegangen.

Inzwischen beginnt die Lebkuchensaison gefühlt gleich nach den Sommerferien und die Adventszeit ist nur noch Kommerz und Weihnachtsmärkte verkommen zu Resterampen mit Geruch nach altem Frittierfett.

Zur Adventszeit gehören eindeutig Kekse, am besten selbst gebacken. Um meine Buchweizenvorräte wieder ein wenig zu reduzieren entschied ich mich für

Buchweizen-Butterplätzchen mit Kakaonibs

Buchweizen-Butterplätzchen mit Kakaonibs (1)

Wirklich köstlich buttrig-zarte Plätzchen mit Biss durch die Kakaonibs. Der Teig muss gut gekühlt werden. Damit die Kekse nicht so wie bei mir zerlaufen, sollten die ausgestochenen oder von der Rolle geschnittenen Teigkreise vor dem Backen noch einmal gekühlt werden. Dann verlaufen die auch nicht so stark wie bei mir, dem Geschmack tut das aber keinen Abbruch.

Buchweizen-Butterplätzchen mit Kakaonibs

Menge: ca 48 Stück

Buchweizen-Butterplätzchen mit Kakaonibs (2)

Den buttrig-zarten Buchweizen-Butterplätzchen verleihen die Kakaonibs den rechten Biss

Zutaten:

  • 90 Gramm Buchweizen Mehl
  • 160 Gramm Weizenmehl Type 550
  • 125 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Butter
  • 1/4 Teel. Salz
  • 1,5 Teel. Vanilleextrakt
  • 45 Gramm Kakao Nibs

QUELLE

15796521151579652115*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Pure Dessert: True Flavors, Inspiring
Ingredients, and Simple Recipes
1579652115*
auch hier

ZUBEREITUNG

  1. In einer Schüssel beide Mehle miteinander vermischen.
  2. Butterstückchen, Zucker, Salz und Vanille mit dem mit einem Rührgerät kurz vermischen. Kakaonibs und Mehl unterrühren, bis sich die Zutaten gerade zu einer Masse verbinden.
  3. Die Teigmasse zwischen zwei Blättern Backpapier flach drücken und etwa 20 Minuten kalt stellen.
  4. Zwischen dem Backpapier auf ca. 3 mm ausrollen und erneut gut kühlen, dann Kreise von etwa 5,5 cm ausstechen.
  5. Alternativ den Teig zu einer Rolle von 5 cm Durchmesser formen und mindestens 2 Stunden oder aber über Nacht kalt stellen. Von der Rolle etwa 3 mm dicke Scheiben abschneiden.
  6. Die Teigkreise mit Abstand von etwa 3 – 4 cm auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen und bei 175 °C in 12 – 14 Minuten backen, bis die Ränder anfangen zu bräunen.
  7. Die Plätzchen auf dem Backblech vollständig abkühlen lassen.

Gesamtzeit: 3 StundenVorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

4 thoughts on “Buchweizen-Butterplätzchen mit Kakaonibs

  1. Bonjour Alsace

    Ich habe noch nicht mal mit der Plätzchen-Produktion begonnen, doch mit deinem einfachen Rezept und meinen ebenfalls reichlich vorhandenen Buchweizenvorräten könnte ich mal endlich an den Start gehen.
    Danke für den Anstupser

    Antworten
  2. Karin Anderson

    Ich hab auch noch zwei Kilo Buchweizen von unserem letztjährigen Farm-Anteil, und Kakao-Nibs ebenfalls. Hätte große Lust, die Plätzchen auszuprobieren.
    Bei uns fangen sie mit den Lebkuchen und Weihnachtsliedern an, sobald die letzten Spinnweben und Gerippe von Halloween abgeräumt sind. Das verursacht bei mir auch eher Unlust als Weihnachtsstimmung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.