Zuckermais-Polenta mit Auberginensauce

Der letzte Donnerstag im November, Zeit für eine neue Ausgabe von „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Jahreskalender“, das Event, das Steph ins Leben rief und jetzt in die Hände von Janke und Nadine übergab. Alles Gute Steph! Diesen Monat durften alle Gemüse von September bis November verkocht werden.

Zuckermais-Polenta mit Auberginensauce

Zuckermais-Polenta mit Auberginensauce (1)

Zuckermais-Polenta mit Auberginensauce

Menge: 4 Portionen

Zuckermais-Polenta mit Auberginensauce (2)itemprop=“image“

Zuckermais-Polenta ist nicht mit der aus Maisgrieß zu vergleichen. Sie schmeckt süßer, hat eine weiche Konsistenz und braucht Unterstützung herzhafter Zutaten wie Feta, Butter und Salz. Die Zubereitung ist etwas aufwändiger und braucht ein bißchen Zeit. Die zu investieren lohnt, mit Auberginensauce ein unvergleichliches Geschmackserlebnis.

Zutaten:

  • 6 Zuckermaiskolben; etwa 560 Gramm Maiskörner
  • 500 Gramm Wasser
  • 40 Gramm Butter
  • 200 Gramm Feta oder Hirtenkäse, zerkrümelt
  • 1/2 Teel. Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

AUBERGINENSAUCE

  • 30 ml Oliven- oder Rapsöl
  • 1 mittlere Aubergine, in Würfel von 2 cm Kantenlänge geschnitten
  • 2 Teel. Tomatenmark
  • 60 ml Weißwein
  • 200 Gramm Tomaten, gewürfelt, frisch oder aus der Dose
  • 100 ml Wasser
  • 1/2 Teel. Salz
  • 1 Essl. Oregano, gehackt plus Blätter zum Garnieren

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Ottolenghi in The Guardian

ZUBEREITUNG

  1. Zunächst die Sauce zubereiten. Das Oliven- oder Rapsöl in einer großen Bratpfanne, idealerweise ca. 30 cm Durchmesser bei mittlerer bis hoher Hitze erwärmen. Die gewürfelten Auberginen hinzufügen und etwa 15 Minuten lang braun anbraten. Das vom Gemüse abgegebene Wasser muss verdampfen können, die Hitze also hoch halten. Dabei nicht zu häufig umrühren, damit die Gemüsewürfel auch bräunen können.
  2. Tpmatenmark zufügen und etwa 2 Minuten mit anschwitzen. Mit Wein ablöschen, dann die Tomaten, Wasser Salz Zucker und Oregano zufügen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Beiseite stellen.
  3. Für die Polenta die Körner von den Maiskolben schafen. Die Maiskörner mit Wasser bedecken, die Hälfte der Butter zufügen und etwa 12 Minuten köcheln lassen. Mit Hilfe eines gelochten ServierlöffelsB003DDCG9O* die Maiskörner in einen Foodprocessor geben und die Kerne fein pürieren. Erscheint die Mischung zu fest, etwas Kochwasser zufügen.
  4. Die Maispaste in den Kochtopf mit Wasser zurückgeben und unter ständigem Rühren 10 – 15 Minuten kochen, bis die Masse die Konsistenz von Kartoffelpüree angenommen hat. Die restliche Butter, Käse, Salz und Pfeffer zufügen und noch etwa 2 Minuten weiter kochen. Mit Salz abschmecken.
  5. Die Polenta in einen tiefen Tellergeben und mit warmer Auberginensauce und einigen Oreganoblättern heiß servieren.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 40 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

weitere köstliche saisonale Rezepte mit den Gemüsen der letzten drei Monate findet ihr bei:

Nom Noms Food: Pasta mit Rote-Bete-Ziegenkäse-Sauce, karamellisierten Walnüssen und Feldsalat | Möhreneck: Cannelloni mit Wirsing | Ina Is(s)t: Chinesischer Kung Pao Rosenkohl mit Sesam | Lebkuchennest: Rotkohlrisotto mit Rotkohlchips | Jankes*Soulfood: Südafrikanisches Chakalaka | Madam Rote Rübe: Verführerischer Ananas-Sauerkrautsalat mit Mais in Ingwer-Sahne-Dressing | Zimtkeks und Apfeltarte: Dinkel-Walnuss-Brötchen mit Maronen-Apfel-Aufstrich | trickytine: Riesen Pfannen Cookie mit Maronen und Schokolade – Giant Cookie Love! | Brotwein: Steinpilzrisotto | Dinner um Acht: Spaghetti in Zwiebel-Sherry Sahne mit ofengeröstetem Rosenkohl | Feed me up before you go-go: Gefüllter Kürbis aus dem Ofen mit Rosenkohl, Apfel und Pestokruste | Obers trifft Sahne: Pasta mit Petersilienwurzel und Walnusspesto | feinesgemuese: Sellerie-Suppe mit Butternusskürbis | Ye Olde Kitchen: Maronenkässpätzle mit Röstzwiebeln | Delicious Stories: Gnocchi Auflauf mit Rosenkohl & Champignons | S-Küche: Kastanientorte aus Graubünden – Begegnungen mit Maroni im Kastanienwald | moey’s kitchen: Bunter Krautsalat mit Buttermilch-Zitronen-Dressing | Kochen mit Diana: Ameisen auf dem Baum | Haut Gout: Grünkohl und Rehwild und hier geht es zur ebook-Sammlung

Noch mehr Rezepte mit Auberginen (click)

13 thoughts on “Zuckermais-Polenta mit Auberginensauce

  1. Pingback: Gefüllter Kürbis aus dem Ofen mit Rosenkohl, Apfel und Pestokruste | Feed me up before you go-go

  2. Pingback: Steinpilzrisotto - Rezept mit frischem Steinpilz (plus Variante getrocknet) - Brotwein

  3. Ina

    Liebe Ulrike,

    das klingt ganz wunderbar! Ich liebe Polenta, ich liebe Mais und ich liebe Aubergine. Scheint wie für mich gemacht zu sein.

    Lieben Gruß,
    Ina

    Antworten
  4. Pingback: Spaghetti mit Zwiebel-Sherry Sauce und ofengeröstetem Rosenkohl - Dinner um Acht

  5. Pingback: Pasta mit Rote-Bete-Ziegenkäse-Sauce, karamellisierten Walnüssen und Feldsalat ❤ • Nom Noms food

  6. Julia

    Liebe Ulrike,
    was für ein tolles Rezept, alles drin was ich liebe!
    Polenta habe ich noch nie so selbst gemacht, klingt spannend, wird ausprobiert ;-)
    Liebe Grüße,
    Julia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.