Butterkuchen mit Cranberries

Nachdem der Geburtstagskuchen für unseren Zweitgeborenen mangels Küche käuflich erworben werden musste, sollte doch zumindest der für die Kumpel selbstgebacken sein. Die Wahl fiel auf einen

Butterkuchen mit Cranberries

Butterkuchen mit Cranberries

Dank des Quark-Ölteiges schmeckt dieser Kuchen auch am 2. Tag noch fast wie frisch. Bei uns im Norden heißt diese Art von Kuchen auch Teekuchen, das Wort Tee deutet lediglich auf den Gebrauchszweck hin , d.h. er wird zum Tee genossen. Obwohl: Der schmeckt auch zu anderen Getränken. Den Klassenkameraden und den Sportkumpel hat es jedenfalls geschmeckt mit und ohne Getränk.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Butter- oder Zuckerkuchen
Kategorien: Backen, Quark-Ölteig
Menge: 1 Backblech 30×40 cm

Zutaten

H QUARK-ÖL-TEIG
300 Gramm   Weizenmehl
1 Pack.   Backpulver
150 Gramm   Magerquark
75 ml   Milch
75 ml   Speiseöl
75 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillin-Zucker
1 Prise   Salz
75 Gramm   Rosinen oder Cranberries, getrocknet
H BELAG
125 Gramm   Butter
75 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillin-Zucker
50 Gramm   Mandeln, abgezogene, gehobelt

Quelle

978-3767002463978-3767002463* Dr. Oetker
Blechkuchen*
ISBN 3-7670-0246-9
  Erfasst *RK* 29.10.2007 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Quark, Milch, Öl, Zucker, VanillinZucker und Salz hinzufügen, mit Handrührgerät mit Knethaken auf höchster Stufe in etwa 1 Minute zu einem glatten Teig verarbeiten (nicht zu lange, Teig klebt sonst).

2. Anschließend auf der Arbeitsfläche zu einer Rolle for men, dabei die Rosinen unterkneten. Den Teig auf einem Backblech (30 x 40 cm, gefettet, mit Backpapier belegt) ausrollen.

3. Für den Belag Butter in Flöckchen gleichmäßig auf den Teig legen oder zerlassen und abgekühlt darauf streichen. Zucker mit Vanillin- Zucker und Mandeln mischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Vor den Teig einen mehrfach umgeknickten Streifen Alufolie legen. Das Backblech in den Backofen schieben.

:Ober-/Unterhitze: etwa 180 ° C (vorgeheizt)
: Heißluft: etwa 160 °C (vorgeheizt)
:Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt)
: Backzeit: etwa 20 Minuten.

4. Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen und den Kuchen erkalten lassen.

TIPP: Der Kuchen lässt sich einfrieren. Am besten schmeckt er jedoch frisch. Für den Teig ein geschmacksneutrales Öl (z. ß. Sonnenblumenöl, Rapsöl) verwenden. Eine fruchtige Note bekommt das Gebäck, wenn man die Hälfte der Milch durch Orangensaft ersetzt.

: Zubereitungszeit: 20 Minuten
:Nährwert insgesamt: E: 71 g, F: 212 g, Kh: 486 g, kl: 17971, kcal: 4292

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

2 thoughts on “Butterkuchen mit Cranberries

  1. Bolli (Gast)

    Und, kam der besser an als der ( oder sagt man das…mon dieu, ich verliere mein Deutsch!) Kompott?……

    Sieht schön lecker aus, ich liebe solche Teekuchen!!!!! Wenn’s draussen stürmt und man vor dem Kaminfeuer sitzt…..In Schleswig Holstein natürlich!!!

    Antworten
  2. ostwestwind

    REPLY:
    Kompott ist Neutrum und bei diesem Rezept fallen die Cranberries unter die Kategorie getrocknet, in homöopathischer Dosis und „untergebacken“. Kam gut an, vor allem, weil die Rosinenhasser auch zugreifen konnten.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.