Schlagwort-Archive: Kuchen

Elsässischer Apfelkuchen

Volker wünscht sich als Gastgeber zum 157. Blogevent im Kochtopf herzhafte und süße Apfelrezepte. Als das Rezept

Elsässischer Apfelkuchen

Elsässischer Apfelkuchen (1)

in meiner Twitter-Timeline aufploppte, der Apfelbaum noch genügend Äpfel parat hatte, war klar: Mok wi! Und das Urteil fällt ebenso knapp aus, wie Volkers Begrüßung: Blifft binnen! Ein schnell zubereiteter, nicht zu süßer Apfelkuchen, den es hier sicher nicht zum letzen Mal gab. Das nächste Mal würde ich ihn vielleicht 2 Minuten früher aus dem Ofen nehmen.

Elsässischer Apfelkuchen

Menge: 1 Springform Ø 28 cm

Elsässischer Apfelkuchen (2)<

Ein nicht zu süßer Elsässischer Apfelkuchen, der durch seine Einfachheit besticht. Wenige Zutaten für Teig und Belag, dazu noch fix zubereitet

Zutaten:

TEIGBODEN

  • 200 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Butter, kalt
  • 1 Teel. Zucker
  • 1/4 Teel. Salz
  • 1–2 Essl. Eiswasser

BELAG

AUẞERDEM

  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Butter für die Form
  • 1 Essl. Zucker zum Bestreuen

QUELLE

978-3833820083978-3833820083

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Ilse König
Flache Kuchen: Tartes, Galettes,
Blechkuchen und mehr
978-3833820083*
ISBN:978-3833820083
über Valentinas Kochbuch

ZUBEREITUNG

  1. Für den Teigboden das Mehl mit der Butter in Flöckchen, Zucker, Salz und Eiswasser rasch zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in einer luftdicht schließenden Dose 40 Min. kühl stellen. Falls er zu bröselig ist, noch etwas Eiswasser unterkneten.
  2. Den Backofen auf 220˚C/Umluft 200°C vorheizen. Die Form mit Butter fetten. Die Äpfel schälen, vierteln, von den Kerngehäusen befreien und in ca. 1 cm dicke Spalten schneiden.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen, in die Form legen und an den Rändern hochziehen. Den Teigrand so nach innen rollen, dass ein etwa 1,5 cm dicker Wulst entsteht. Die Äpfel nebeneinander im Kreis auf den Teigboden legen, 1 EL Zucker darüberstreuen.
  4. Auf dem Rost in der Mitte des Backofens 10–12 Min. backen.
  5. In der Zwischenzeit die Eier mit Crème fraîche, Zucker, Vanillezucker und Mehl verquirlen. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen, den Guss vorsichtig über die Äpfel gießen. Im Backofen (Mitte) noch ca. 20 Min. backen, bis der Guss goldbraun ist. Den Kuchen am besten warm oder lauwarm servieren, er schmeckt aber auch kalt.

Gesamtzeit: 1 Stunde 20 Minuten
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 35 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Für die Umwelt: Passende Tu$$erschüssel statt Frischhaltefolie

Blog-Event CLVII - Äpfel (Einsendeschluss 15. Oktober 2019)

noch mehr Apfelkuchen bei Küchenlatein (click)

Schwarzer Johannisbeerkuchen

Mein Strauch mit den schwarzen Johannisbeeren ist schon sehr alt und liefert nicht mehr so viele Früchte. Schon das 2. Jahr hintereinander ist es viel zu trocken, aber einen kleinen Eimer Früchte konnte ich dennoch ernten. Auch in diesem Jahr wieder ein mühsames Geschäft Beeren einzeln zu ernten. Ein Teil der Ernte verwendete ich für ein britisches Rezept, das im Rahmen der Kulinarischen Weltreise im November veröffentlicht wird. Aus den restlichen Früchten backte ich einen

Schwarzer Johannisbeerkuchen

Schwarzer Johannisbeerkuchen (1)

Der Kuchen ist schnell gemacht und schmeckt mit Schlagsahne einfach köstlich.

Schwarzer Johannisbeerkuchen

Menge: 4 Portionen 1 Tarteform 19 cm Ø und 2 cm Höhe

Schwarzer Johannisbeerkuchen (2)

Ein einfaches Rezept, um den tollen Geschmack schwarzer Johnanisbeeren zu genießen. Der Kuchen verdient eine ordentliche Portion Schlagsahne, denn die Frucht liefert reichlich Säure.

Zutaten:

  • 60 Gramm Butter
  • 110 Gramm Dinkelmehl Type 630
  • 110 Gramm Zucker
  • 1 Ei Größe M, verquirlt
  • 200 Gramm Schwarze Johannisbeeren, sorgfältig abgestrippt und verlesen.

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
The Telegraph

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180 °C/ Gas 4 vorheizen.
  2. Mehl, Butter und Zucker zu einer krümeligen Masse verkneten. Das Ei unterrühren. Vorsichtig die Früchte unterheben, so dass sie ganz bleiben, das geht am besten mit den Händen
  3. Die Mischung in eine gefettete Keramik oder Glasform von 19 cm Durchmesser und einer Höhe von 2 cm geben und 40 – 45 Minuten backen.
  4. Den Kuchen auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und mit Zucker bestreut servieren. Dazu eine gute Portion Schlagsahne

Gesamtzeit: 1 h 15 Minuten
Vorbereitungszeit:20 Minuten
Koch-/Backzeit: 40-45 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

noch mehr Rezepte mit Johannisbeeren (click)

Apfel-Bienenstich-Torte für John Kabys

Der Geburtstag von John Kabys jährte sich und er, der ein Händchen für Torten hat, wünschte sich eine Torte zum Geburtstag. Ausgerechnet von der Torten-Legasthenikerin als Mutter. Nun, Torten sind süße Backwaren, die in einer Spring- oder Tortenbodenform gebacken werden. Bei der Herstellung von Torten wird im Gegensatz zum Kuchen der Teig zuerst gebacken und anschließend gefüllt oder belegt. Genau diese Bedingungen erfüllte auch die

Apfel-Bienenstich-Torte

©Apfel-Bienenstich-Torte (1)

die auch ich einfach hinbekomme. Der Mürbeteig wurde vorgebacken, darauf kommt eine leckere Apfelfüllung, gefolgt von einer Mürbeteigdecke. Und zum krönenden Abschluss wird das ganze noch mit einem Mandelguss versehen.

Eine köstliche Torte, die auch den hohen Ansprüchen des Geburtstagskindes genügte.

Apfel-Bienenstich-Torte

Menge: 1 Springform Ø 28 cm

Apfel-Bienenstich-Torte (2)

Zutaten:

Mürbeteig

  • 375 Gramm Weizenmehl Type 405
  • 1 gestr. Teel. Backpulver
  • 120 Gramm Zucker
  • 1 Ei Größe M
  • 30 ml Wasser
  • 180 Gramm Butter
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 1500 Gramm Äpfel, Kerngehäuse entfernt, in Würlel geschnitten
  • 50 Gramm Zucker
  • 2 Teel. Zimt, frisch gerieben
  • 50 Gramm Butter
  • 50 Gramm Amarettini, zerbröselt

Mandeldecke

  • 100 Gramm Butter
  • 100 Gramm Zucker
  • 10 Gramm Vanillezucker
  • 100 Gramm Mandelblättchen
  • 1- 2 Essl. Milch

QUELLE

978-3804214095978-3804214095 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Marion Kiesewetter
Aber süß muss es sein:
Verführerische Rezepte aus norddeutschen Cafés
978-3804214095 *
ISBN 978-3804214095

ZUBEREITUNG

  1. Mürbeteig: Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten und 1 Stunde kühl stellen.
    Teig dritteln (etwa 250 g): Je 1/3 für Boden, Rand und Deckel. Den Boden einer 28-cm-Springfrom mit dem Teig auslegen. Zwites Drittel Teig zu einer Rolle formen, innen um den Rand lagen und hochziehen. Im vorgeheizten Backofen bei 150 °C Umluft 10 Minuten vorbaken. Drittes Drittel für den Deckel beiseite legen.
  2. Füllung: Äpfel mit Zucker, Zimt und Butter leicht dünsten. Die Amarettini-Brösel zufügen und auf dem vorgebackenen Teig verteilen. Den Deckel ausrollen, über die Äüfel legen und bei 150 °C Umluft 30 Minuten Backen.
  3. Mandeldecke: Die Butter schmelzen und mit Zucker, Vanillezucker und Mandeln aufkochen und so lange köcheln lassen, bis die Masse leichte Farbe nimmt. Milch einrühren und nochmals aufkochen. Die gekochte Mandelmasse auf dem Deckel verstreichen und nochmals 25 Minuten bei 150 °C Umluft backen.

Gesamtzeit: 3 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 55 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Dieser Apfelkuchen darf bei diesem Event mitmachen.

Aprikosenkuchen

Das Kochbuch dein unbekanntes WesenEs gibt Kochbücher, die hatte ich schon lange nicht mehr in der Hand, um nicht zu sagen, es war mir sogar entfallen, dass ich sie besitze. Ich nahm meinen eigenen Tweet zum Anlass, Baking with PassionBild* durchzublättern. Ich weiß gar nicht mehr, dass ich das Buch am 02. Dezember 2009 kaufte, aber der große südamerikanische Fluss vergisst nix. Warum ich das Buch erwarb, kann ich auch nicht sagen, wahrscheinlich, weil im Titel der Text „außergewöhnliche Rezepte für Brote, Kuchen und Gebäck“ vorkommt. Und genau das ist in diesem Buch zu finden: Für den Hobbybäcker geteste Rezepte für Brote mit Sauerteig und Vorteig, Kuchen, Kekse, Gebäcke aus Mürbeteig, Blätterteig, Brandteig.

Beim Durchblättern also blieb ich am Aprikosenkuchen hängen. So sehr ich die Rezepte von Dan Lepard sonst auch schätze, verdammt: wie viel wiegen 12 Aprikosen?

Bei mir waren es

©12 Aprikosen

656 Gramm und das war eindeutig zu viel. Im Buch wird der Kuchen so beschrieben:

Der reichhaltige Teig ergibt einen klassischen Biskuitteig, die Aprikosen werden in den Teig eingebettet, der um die Aprikosen herum aufgeht.

Ja, nee, ist klar …

©Aprikosenkuchen Dan Lepard (4)

Von den Aprikosen nichts mehr zu sehen und die angegebene Backzeit von 50 Minuten verlängerte sich locker um fast 40 Minuten auf 1 Stunde 30 Minuten. Daher war der Kuchen auch mehr als saftig und hielt nach entfernen des Springformrandes auch kaum die Form.

©Aprikosenkuchen Dan Lepard (7)

Geschmacklich war jedoch an dem

Aprikosenkuchen

©Aprikosenkuchen Dan Lepard (6)

an Kaffeepott auf Mozartdeckchen

nichts, aber auch gar nichts auszusetzen. Hier das Rezept. Wer das nachbackt und die richtige Aprikosenmenge trifft, den bitte ich um Rückmeldung.

Aprikosenkuchen

Menge:1 Springform von 22,86 cm Ø Ulrike: 22 cm

Aprikosenkuchen nach Dan Lepard

Der reichhaltige Teig ergibt einen klassischen Biskuitteig, die Aprikosen werden in den Teig eingebettet, der um die Aprikosen herum aufgeht.

Zutaten:

  • 200 Gramm Butter, weich
  • 350 Gramm Zucker
  • 3 Eier, Größe M
  • 225 g Weizenmehl Type 405 (Original: selfraising-flour)
  • 6 Gramm Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 Gramm saure Sahne
  • 12 = 656 Gramm Aprikosen, halbiert und entsteint

ZUM BESTREUEN

  • 45 Gramm Zucker, braun

QUELLE

978-1571458292978-1571458292 *

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Baking with PassionBild*

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 165 ° C vorheizen. Springformboden mit Backpapier belegen, den Rand einfetten und bemehlen. Überschüssiges Mehl entfernen. Mehl mit Backpulver mischen.
  2. Butter, Salz und Zucker schaumig rühren. Ein Ei nach dem anderen unterrühren, danach jeweils 1/3 saure Sahne und Mehl zufügen und unterrühren. Mit den restlichen 2/3 saurer Sahne und Mehl genauso verfahren.
  3. Den Teig in die vorbereitete Springform geben. Die Aprikosen mit der Schnittseite nach oben in konzentrischen Kreisen auf die Oberfläche legen, so dass die Aprikosen sich halb überlappen. Mit braunem Zucker bestreuen und in der Mitter des Backofens 50 Minuten backen oder so lange bis ein Holzstäbchen ohne Anhaftungen wieder herauskommt. (Ulrike: Nach 50 Minuten mit Alufolie abgedeckt und weitere 40 Minuten gebacken.
  4. Den Kuchen in der Form 10 Minuten auf einem Gitterrost auskühlen lassen, dann mit einem Messer zwischen Springformrand und Kuchen entlang fahren. Den Springfromrand entfernen und den Kuchen komplett auskühlen lassen.

Gesamtzeit:3 Stunden
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit:50 Minuten Ulrike: 1 h 30

*=Affiliate-Link zu Amazon

Gehlberger Blaubeer-Käsekuchen

Blog-Event – Urlaub auf dem Teller (Einsendeschluss 11.09.2013)Ihr Urlaub ist ins Wasser gefallen, unser auch, im wahrsten Sinne des Wortes. Eigentlich wollten wir an der Elbe entlang radeln, uneigentlich reichte es nur zu einem kurzen KultURlaub in Thüringen. Zur Erinnerung an Urlaube kaufe ich ja gerne das eine oder andere Kochbuch und koche daraus doch tatsächlich etwas.

Thüringen ist bekannt für seine Kuchen, die es in angeblich in drei Sorten gibt:

drocknen, nassnn und dreschnassnn

Thüringens Koch- und Back-Ko­ry­phäe heißt Gudrun Dietze. Auf der Suche nach einem Buch über die Thüringer Küche in unserem kommt Frau an ihren Büchern aus dem Buchverlag für die Frau nicht vorbei. In (fast)

@Thüringer Bibliothek

jeder von mir aufgesuchten Buchhandlung Weimars – bis auf diese Ausnahme – dominierten zum Thema Kochen und Backen Bücher von Gudrun Dietze. Ich entschied mich für Genießen in Thüringen. Aber der

Gehlberger Blaubeer-Käsekuchen

©Gehlberger Blaubeer-Käsekuchen (2)

stammt aber nicht von Frau Dietze sondern aus der Spezialitätenreihe des Verlags Kompass Karten Innsbruck und gehört wohl in die Kategorie nasser Kuchen.

Die Idee der Blaubeerdecke auf Quarkmasse hat mir sehr gut gefallen, die Mürbeteigmasse für die Form war unserer Meinung jedoch etwas zu reichlich bemessen. Geschmeckt hat uns die Kombination aber dennoch.

Gehlberger Blaubeer-Käsekuchen

Menge: 1 Springform 26 Ø cem

©Gehlberger Blaubeer-Käsekuchen

Gehlberger Blaubeerkuchen

Ein Käsekuchen mit einer Decke aus Blaubeeren.

Zutaten:

TEIG:

    • 350 Gramm Weizenmehl Type 405
    • 1 Prise Salz
    • 10 Gramm Vanillezucker
    • 70 Gramm Zucker
    • 175 Gramm Butter
    • 1 Ei, Größe M
    • Butter und 2 EL Semmelbrösel für die Form

BELAG:

  • 30 Gramm Mandelblättchen
  • 70 Gramm Butter
  • 200 Gramm Zucker
  • 3 Eier, Größe M
  • 1 Zitrone, abgeriebene Schale und den Saft (75 ml Saft insgesamt)
  • 800 Gramm Magerquark, gut abgetropft gewogen
  • 500 Gramm Blaubeeren, frisch
  • 150 Gramm Zucker

QUELLE

978-3854918356978-3854918356 *

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Thüringische SpezialitätenBild *

ZUBEREITUNG

  1. Eine Springform von 26 Ø cm ausfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen. Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbeteig herstellen.
  2. 2/3 des Teiges auf den Boden der Springform geben, das restliche Drittel zu einer Rolle formen. Die Rolle an den Rand der Backform legen und etwa 2 – 3 cm hoch drücken. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen und 20 bis 30 Minuten kühl stellen. Den Boden mit den Mandelblättchen ausstreuen.
  3. Den Backofen auf 180 °C vorheizen
  4. Für den Belag Butter, 200 Gramm Zucker, Eier, Zitronenschale und 2 EL Zitronensaft zu einer cremigen Masse verrühren. Den gut abgetropften Quark esslöffelweise dazugeben und weiterrühren. Die Masse auf in die Form füllen und glattstreichen
  5. Den Kuchen in 60 bis 70 Minuten goldbraun backen, anschließend den Kuchen im ausgeschalteten Backofen noch 20 Minuten ausdampfen lassen.
  6. Inzwischen die Blaubeeren verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Mit 150 Gramm Zucker und 3 EL Zitronensaft langsam aufkochen, dabei gelegentlich umrühren. Abkühlen und auf dem fertig gebackenen Kuchen verteilen, dann erst aufteilen und frisch servieren.

Gesamtzeit: 2 Stunden 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Koch-/Backzeit: 70 Minuten

*Affilate-Link zu Amazon