Buttermilch aus Schleswig-Holstein

Da war noch die Sache mit der regionalen Buttermilch für die Radieschen-Buttermilch-Suppe zu erklären. Im Kühlregal meines Lieblingssupermarktes fand ich folgende Buttermilch:

Buttermilch Collage

DE SN 016 EG Sachsenmilch Leppersdorf GmbH, An den Breiten, 01454 Leppersdorf
DE BY 718 EG Molkerei Alois Müller GmbH & Co. KG, Zollerstraße 7, 86850 Fischach
DE BB 006 EG Uckermärker Milch GmbH, Brüssower Allee 85, 17291 Prenzlau

Die Buttermilch von Müller wird also in Sachsen produziert, die Weihenstephan Buttermilch in Fischbach – aber zumindest das Bundesland stimmt – und die Frischgold Buttermilch stammt aus der Uckermark. Aber da war ja noch die Buttermilch der Meierei Witzwort, der Meierei am Nationalpark Wattenmeer

Buttermilch Meierei Witzwort (2)

Erst beim näheren Hinsehen offenbart die vermeintliche Buttermilch aus Schleswig-Holstein,

Buttermilch Meierei Witzwort (1)

dass sie in Niedersachsen – und zwar von der Molkerei Ammerland eG, Westerender Weg 24 26125 Oldenburg (Oldenburg) – hergestellt wird. Das nenne ich ‚mal dreiste Verbrauchertäuschung bezüglich der Regionalität.

Von derselben Molkerei wird die Buttermilch der Marke „Hofgut“ produziert. Aber diese Kennzeichnung ist jedenfalls transparent.

Hofgut frische Buttermilch Collage

Damit war ich ja nicht ein Stück weiter. Das Bundesamt für Verbraucherschutz liefert Informationen zum Identitäts- und Genusstauglichkeitskennzeichen und stellt die Listen der gemäß Verordnung (EG) Nr. 853/2004 zugelassenen Betriebe für den Handel mit Lebensmitteln tierischen Ursprungs in Deutschland (BLtU) zur Verfügung. Dort filterte ich nach Rohmilch und Molkereiprodukten und recherchierte, dass offensichtlich nur die

DE SH 042 EG Meierei Horst eG Bahnhofstraße 42, 25358 Horst (Holstein) und DE SH 00209 EG Meierei Geestfrisch, Fuhlreit 4, 24848 Kropp herstellen. Die Buttermilch der Meierei Horst kann ich bei Rieckens Landmilch im Tetrapak und in Glasflaschen über die Warderaner Frischmilch und Unverpackt Kiel beziehen.

Was für ein Aggewars, in einem Land voller Milchkühe einheimische Buttermilch aufzutreiben. Es ist schon erschreckend zu sehen, wie weit ein Produkt fährt, um im Kühlregal meines Lieblingssupermarktes zu landen.

Nachtrag 05.09.2017: Nach (m)einer Verbraucherbeschwerde beim zuständigen Veterinäramt wurde mir versichert, dass sich die Kennzeichnung ändern würde. Das nenne ich dann transparent: Geht doch!

Buttermilch Osterhusumer (1)

Print Friendly, PDF & Email

Related Post

7 Gedanken zu „Buttermilch aus Schleswig-Holstein

  1. ApfelPhi

    Gar nicht so einfach die Recherche, wo was herkommt. Und damit hat man ja nur die verarbeitende Molkerei identifiziert. Der Kuhstall in meinem Heimatort hat teilweise an eine Molkerei über 100km entfernt (glaube auch zwischendurch auch in ein anderes Bundesland) geliefert statt in die damals 13km entfernte lokale Molkerei. Dafür gab es ein paar cent mehr für den Bauern, die den Kühen zugute kamen. Inzwischen gibt es schon ein paar Jahre lang keine lokale Molkerei und auch die Milchkühe im gerade erst gebauten modernen Stall samt neuer Melkanlage mussten abgeschafft werden. Bei den stark gesunkenen Milchpreisen lohnt sich das leider nicht mehr, dabei wurde die Milch immer wieder für hervorragende Qualität ausgezeichnet. Bringt ja nichts, wenn es keiner zahlt. Heute werden nur noch Jungtiere gezogen. Schade.

    Antworten
  2. Frauke

    hallo deinen Ärger kann ich gut verstehen , so habe ich als Kind noch die frische Buttermilch in unsrer kleinen Meierer in Ostenfeld bei Rendsburg zu trinken bekommen. Unvergleichlich der Geschmack und dann dazu ein Stück Brot mit gerade gebutterter Butter! Den Duft, die Aromen und den Schmelz vergißt man nicht.
    Diese Butter, Buttermilch und den einfachen Käse bekam man auch bei der Rücklieferung der Milchkannen.
    Mein Vater transportiere bis in die 50iger Jahren noch die Milchkannen aus dem Dorf zur Meiereri.
    Ich beziehe auch nur noch heimische BioMilch vom Hamfelderhof. So lecker!
    Nur wenn niemand weiß , wie ein Produkt schmecken kann, wenn es frisch und echt ist, kann man nicht vergleichen!
    Und als Kind transportierte er vor der Schule die Milch mit einem Hundgespann vom Kanal zur Dorfmeierei in Rade, die später aufgelöst wurde.

    Antworten
  3. Karin Anderson

    Wenn ich in Deutschland bin, kaufe ich gern Milchprodukte vom Hamfelder Hof. Hier in Maine bekomme ich schon Milchprodukte aus der Umgebung, der Naturkostladen, der meine Brote verkauft, legt grossen Wert lokale Produkte und sogar unser Supermarkt zeichnet sie besonders aus (die Angaben stimmen tatsächlich).
    Ich finde auch, dass man regionale Bauern unterstützen soll. Inzwischen kann ich sogar wieder in Maine angebauten Roggen bei meinem Grosshändler kaufen, darüber freue ich mich.

    Antworten
    1. kuechenlatein Beitragsautor

      Wobei der Hamfelder Hof lt. Verpackung ja durchaus auch Milch aus Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern verarbeitet. Es ist ja alles eine Frage der Definition der „Umgebung“.

      Antworten
  4. Pingback: Zusammenfassung der Woche ab 12.06.2017 | Iron Blogger Kiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud