Casarecci mit Kichererbsensoße und Trüffelöl

Bloggen bildet, ohne Zweifel. Sonst hätte ich mich nie mit den Unterschieden von Casarecci, Strozzapreti und Umbricelli beschäftigt. Allen gemeinsam ist, dass sie über ihre Breite gewalzt, dann in Streifen geschnitten und jede Seite in eine andere Richtung eingerollt und anschließend verdreht wird. Die Stücke werden dann in unterschiedlich lange Stücke getrennt. Vom Ende aus betrachtet, sehen alle drei Nudelsorten wie ein (spiegelverkehrtes) S aus.

@Casarecci

Lt. dieser Quelle sind Casarecci ca. 5 cm, Strozzapreti ca. 3 cm und Umbricelli ca. 4,5 cm lang. Hintergrund meiner Recherche war nämlich herauszufinden, von welchem Pastahersteller ich Priesterwürger – nur mit Hartweizen hergestellt – hier im hohen Norden erwerben könne. Für den heutigen rein pflanzlichen Tierfreitag habe ich dann

Casarecci mit Kichererbsensoße und Trüffelöl

©Casareccia mit Kichererbsensoße

kombiniert nach einer Idee von Sarah Wiener kombiniert. ENZETT von Lilienstein guckte sehr skeptisch auf die Soße, war aber von dem Geschmack mehr als überzeugt. Sarah Wiener servierte dazu echte Trüffel, bei uns war noch ein Rest Trüffelöl zu finden, damit habe ich dann die Kichererbsensoße aromatisiert. Aber Vorsicht! Nicht zu viel Öl zugeben, es soll die Soße nur leicht aromatisieren.

Casarecci mit Kichererbsensoße und Trüffelöl

Menge: 4 Portionen

@Trüffelöl aromatisierte Kichererbsensoße

Wunderbares rein pflanzliches Gericht, das sich aus dem Vorrat zaubern lässt.

Zutaten:

  • 400 Gramm Strozzapreti; Ulrike: De Cecco Casareccia 88Bild *
  • Trüffelöl
  • 250 Gramm getrocknete Kichererbsen
  • 1 Zwiebel
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 2 Essl. Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

QUELLE

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Sarah Wiener in Italien

ZUBEREITUNG

  1. Kichererbsen mindestens 6 Stunden oder über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen.
  2. 2 El Olivenöl in einem Topf erwärmen und darin fein geschnittene Zwiebeln leicht anbraten.
  3. Die eingeweichten Kichererbsen hinzufügen, mit Brühe auffüllen und bei geöffnetem Topf ca. 20-35 Minuten weich garen.
  4. Die gegarten und noch heißen Kichererbsen in einen Mixer geben und pürieren. Mit Salz und Pfeffer und wenigen Tropfen Trüffelöl abschmecken. Das Püree bis zum Anrichten warm halten.
  5. Die Pasta nach Packungsanweisung garen. Das Mus auf die Pasta geben und servieren.

Gesamtzeit: 8 Stunden
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten

*=Affiliate-Link zu Amazon

tierfreitag_580x200
Print Friendly

Ein Gedanke zu „Casarecci mit Kichererbsensoße und Trüffelöl

  1. Ti saluto Ticino

    Eine sehr schöne Idee zum Tierfreitag. Vor allem da ich Kichererbsen sehr gerne mag, werde ich mir das Rezept merken. Doch auf Trüffelöl verzichte ich – ich habe noch keines ohne Aromastoffe gefunden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud