Cashew Hähnchen-Curry aus dem Slow Cooker

Meine geschätze Mitautorin ist immer noch mit ihrem Rollköfferchen unterwegs, übernachtet in Kapsel-Hotels, lernt thailändisch kochen und schwärmt von Huhn mit Cashewnüssen. Und zwar so sehr, dass sie gerne eine langsam gekochte Version hätte. Ich zitiere:

 
 
das ist ein super zeugs, ich hab das bestimmt schon zehnmal in diversen garkuechen gegessen!

Und damit hat sie mir den Mund so wässrig gemacht, dass ich beschloss, mir die thailändische Garküche nach Hause zu holen und eine langsam gekochte Version von

Cashew Hähnchen-Curry

©Cashew Hähnchen-Curry aus dem Slow Cooker

zu probieren. Eigentlich hätte die Menge des Rezeptes drei Portionen ergeben sollen, aber für Gierige reicht das nur für 2, einfach weil es so ein super Zeugs ist. Ich bin gespannt wie „autensisch“ meine Version tatsächlich ist. Für die Sauce habe ich die Cashews angeröstet, zum Darüberstreuen habe ich darauf verzichtet. Beim nächsten Mal würde ich die auch noch anrösten wollen.

Als Selbermacherin hätte ich natürlich auch rote Thai-Paste selber mörsern können. Dafür koche ich viel zu wenig asiatisch, als dass sich die Jagd nach den Einzelzutaten lohnt, es gibt auch sehr gute Fertigprodukte ohne Gruselzutaten, wie z.B. diese hierRote Thai Curry Paste *.

Cashew Hähnchen-Curry aus dem Slow Cooker

Menge: 2-3 Portionen

©Cashew Hähnchen-Curry im Slow Cooker

Hähnchenbrust in einer unglaublich cremigen, durch Cashew Kerne angedickte Sauce. Wenn die Cashews angeröstet werden, erhält die Sauce einen sehr nussigen Geschmack.

Zutaten:

  • 450 Gramm Hähnchenbrust (1/2) , in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 1 Zwiebel, geschält, gewürfelt, etwa 80 Gramm vorbereitet gewogen
  • 1 Möhre, geschält, gewürfelt, etwa 70 Gramm vorbereitet gewogen
  • 50 Gramm Cashewkerne, geröstet + Kerne zur Dekoration
  • 250 ml Kokosmilch, alternativ 30 Cream of Coconut und 220 ml Wasser
  • 1/2 Essl. rote Thai Currypaste
  • 1/2 TL Zitronengras, fein gehackt, optional (Ulrike: weggelassen)
  • 1/2 Zitrone, der Saft und die abgeriebene Schale
  • 1 Essl. Tomatenmark
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Essl. Sojasauce
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Salz
  • Pfeffer

QUELLE

Inspiration
abgewandelt von Ulrike Westphal

ZUBEREITUNG

  1. Cashewkerne anrösten und abkühlen lassen.
  2. In einer geeigneten Pfanne Zwiebeln und Möhrenstücke ohne Fett dünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. In den Keramikeinsatz des SlowCookers geben. Die Hähnchenstücke ohne Fett in einer Pfanne von allen Seiten in 3 – 4 Minuten bräunen und zur Zwiebel-Möhrenmischung geben.
  3. In dem Zerkleinerer 5050 für ESGE – ZauberstabZauberstab * die Cashewkerne zu einem Mus verarbeiten.
  4. Kokosmilch,Kokosmilch, Currypaste, ggf.Gewürze, Tomatenmark, Knoblauchsauce und Cashewmus pürieren, abschmecken und über das Fleisch im Keramikeinsatz geben. Auf LOW 3 – 4 h garen. Mit weiteren Cashewkernen bestreut über Reis servieren.

Topfgröße: 1,5 Liter, Andrew James – 1,5L Premium Schongarer In Rot – Mit Sicherheitsglas und Entnehmbarer Innerer Keramikschüssel – 3 Temperaturstufen – 2 Jahre Garantie1,5 Liter *
Gesamtzeit: 3 – 5 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 3 – 5 Stunden auf LOW

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

3 Gedanken zu „Cashew Hähnchen-Curry aus dem Slow Cooker

  1. Pingback: Rezepte für den 1,5-l-SlowCooker - kuechenlatein.com

  2. Gabi

    Ich bin seit einem Tag zuhause und rate mal, was ich heute gekocht habe – Huhn mit Cashewnüssen, allerdings nochmal in der Wokversion ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*