Archiv der Kategorie: Geflügel

Putenroulade mit Salbei

Katharina hatte mir zur Überwindung der immer wieder einmal aufflackernden Blogunlust ein Kochbuch zur Rezenzion zur Verfügung gestellt. Ich durfte es mir sogar aussuchen und entschied mich für Genusspäckchen: pikant & süß en papillote*, das mir der Hädecke-Verlag auch prompt zuschickte. Was Karen und ich von dem Kochbuch hielten, könnt ihr hier auf Valentinas Kochbuch nachlesen.

Wie ich zu meinem Urteil gekommen bin, möchte ich anhand der beiden von mir getesteten Rezepte heute und morgen berichten.

Das Bild zu den Putenrouladen mit Salbei auf Seite 35 war mehr als appetitlich: Drei ausgewickelte Putenbruströllchen noch im Backpapier hübsch angerichtet in einer Schale auf einer Art Frühstücksbrettchen, hatten nur sehr entfernt Ähnlichkeit mit meinem ausgewickelten Exemplar

Putenroulade mit Salbei (1)

Und das liegt nicht nur an meinen Fotokünsten.

Es sollten 4 dünne Putenbrustfilets mit ca. 125 Gramm Mozzarella gefüllt und in rechteckige Backpapierstücke eingewickelt werden.

Da die Brust einer Pute ca. 40 % des Körpergewichtes (3 bis 18 kg) des Geflügels ausmacht, aus der dann die Filets bzw. Schnitzel geschnitten werden, wäre hier eine genaue Mengenangabe schon angebracht. Ich habe Gewichtsangaben für ein Putenbrustfilet/schnitzel zwischen 80 und 150 Gramm für gefüllte Rouladen gefunden. Unsere wogen ca. 125 Gramm.

Auch die angegebene Garzeit von 12 Minuten stimmte für unsere Rouladen nicht, deshalb nehme ich an, die Filets, die Sandra Mahut verwendete, waren dünner bzw. wogen weniger.

Geschmeckt hat unsere

Putenroulade mit Salbei

Putenroulade mit Salbei (2)

recht gut, trotz Aufwandes zum Wiederverpackens der nicht durchgegarten, aber sehr heißen Roulade. Für Interessierte hier noch das um meine Anmerkungen ergänzte Rezept.

Putenroulade mit Salbei

Menge: 4 Portionen

  • 4 dünne Putenbrustfilet, Ulrike: à ca. 100 Gramm
  • 1 Kugel Mozzarella; ca. 125 Gramm
  • 4 dünne Scheiben Panchetta, ca. 15 g zusammen
  • 4 Blätter Salbei
  • 4 Essl. Olivenöl
  • 4 Essl. Marsala
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 8 Blätter Backpapier, ca. 25 x 30 cm Größe

QUELLE

*

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Genusspäckchen: pikant & süß en papillote *
über Valentinas Kochbuch

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 210 °C vorheizen.
  2. Das Fleisch etwas flach klopfen (Ulrike: 3 – 4 mm). Mozzarella in 4 Scheiben schneiden
  3. Filets großzügig mit Salz und Pfeffer würzen. Jeweils erst eine Scheibe Panchetta und dann eine Scheibe Mozzarella darauf legen. Fleischstücke zu Rouladen aufrollen, mit Zahnstocher fixieren und mit einem Salbeibatt belegen
  4. Jeweils 2 Blätter Backpapier übereinanderlegen und die oberen Blätter mit Olivenöl bestreichen. Rouladen daraufsetzen, mit je 1 Esslöffel Marsala beträufeln, salzen und pfeffern. Die Rouladen fest in das Backpapier einwicken, die Päckchen gut verschließen und ca. 12 Minuten im Ofen garen.

Gesamtzeit: 30 Minuten

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Koch-/Backzeit: 12 Minuten

*=Affiliate-Link zu Amazon

Hausgemacht: Shawarma nach Dubai-Art

Unser Reiseführer – der mit den schon leicht überholten Insidertipps – sagte, man könne in Dubai für 2 oder 200 Euro zu Abend essen. Die letztere Variante haben wir  im Al Iwan des Burj al Arab getestet. Die günstige Variante ist am Imbissstand zu erhalten, besonders zu empfehlen ist der "Nationalimbiss" Shawarma. Das ist fein geschnittenes Hühner- oder Rindfleisch vom Drehgrill, das mit Tomaten und Salat in einem Fladenbrot serviert wird. Hygienische Bedenken braucht man nicht zu haben, sie erfüllen einen Mindeststandard.

Nicht nur der Inschennör fand das so lecker, das wir beschlossen, dieses Gericht in der Variante für den heimischen Herd zu probieren. Die Gewürze im Gewürzsouk von Dubai

©Gewürz-Souk Dubai

haben wir dafür nicht gekauft. Sie sind nicht preiswerter als bei uns und die offene Lagerung in Jutesäcken bei tropischen Temperaturen überzeugte mich nicht.

©libanesisches Shawarma-Gewürz

Eine fertige Mischung libanesischer Art konnte man beim Türken meines Vertrauens erstehen. Wir haben aber unsere Gewürze nach diversen Quellen im Internet selbst zusammengestellt, das Fladenbrot nach diesem Rezept  gebacken und fertig war das

Shawarma nach Dubai-Art

Shawarma nach Dubai-Art

Der Inschennör war mit der hausgemachten Annäherung sehr zufrieden und Sohn 2 merkte an, es hätte gut geschmeckt, aber IHM fehle ja nun der Vergleich zum Original. Wer also das Streetfood zu Hause nachmachen möchte, hier das Rezept:

Shawarma nach Dubai-Art

Menge:6 Portionen

Shawarma nach Dubai-Art

Die Selbermachvariante des „Nationalessens“ von Dubai


    HÄHNCHENFLEISCH

  • 2 Essl. Raps- oder Olivenöl
  • 120 Gramm Joghurt, natur
  • 1 Zitrone, der Saft
  • 1 Teel. Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 1 Teel. Kardamom, frisch gemörsert
  • 1 Teel. Zimt, gemahlen
  • Salz, nach geschmack
  • ½ Teel. Chiliflocken
  • ½ Teel. Garam Masala
  • 2 Zehen Knoblauch, fein gewürfelt
  • 1 cm Ingwer, feinst gemörsert
  • 500 Gramm Hähnchenbrust, enthäutet.
  • SALAT

  • 1 Römersalatherz, fein geschnitten
  • 2 Tomaten, fein gewürfelt
  • ½ Grurke, fein gewürfelt
  • 3 Essl. Petersilie, fein gehackt
  • Dressing

  • 120 Gramm Joghurt, natur
  • 1 Teel. Sumach, alternativ der Saft einer Zitrone
  • 2 Essl. Petersilie, gehackt
  • 2 Essl. Minze, gehackt
  • WEITERE ZUTATEN

  • 6 Pitabrote

QUELLE

abgewandelt von Kuechen latein nach:
diversen Quellen der unendlichen Weiten des Internets

ZUBEREITUNG

  1. Alle Zutaten für die Marinade verrühren und das Hähnchenfleisch mindestens 2 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.
  2. Das marinierte Hähnchenfleisch in einer Grillpfanne bei großer Hitze knusprig braun braten.
  3. Die Zutaten für das Dressing verrühren.
  4. Um das Shawarma zusammenzusetzen, den Salat auf ind die Pitabrote gebenund das gebratene Hähnchenfleisch darüber geben.
  5. Das Dressing über das Hähnchen geben und genießen.

Gesamtzeit:3 Stunden

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Koch/Backzeit: 15 Minuten

Perlhuhn mit Backpflaumen

Passend zu Aurélies Blog-Event hatte mein Lieblingssupermarkt französische Wochen und ich erstand ein Perhuhn aus Frankreich. Es wurde als

Perlhuhn mit Backpflaumen – Pintade au pruneau d’Agen

Perlhuhn mit Backpflaumen - Pintade au pruneau d'Agen (2)

wieder nach einem ARTE-Rezept aus „Zu Tisch in … Agen“ zubereitet. Mir hat es sehr gemundet, die Herren stehen nicht so auf Geflügel und bezeichneten es als „essbar“, immerhin. Ein feines Sonntagsessen, das schon eine Weile zurückliegt.

Perlhuhn mit Backpflaumen

Menge:2 – 3 Portionen

BILDTITEL

Ein einfaches, schmackhaftes Gericht, für das unbedingt ganz frischer Knoblauch mit mildem Aroma verwendet werden sollte

Zutaten

  • 1 groß. Perlhuhn von 1,5 kg
  • 10 Backpflaumen
  • 10 Zehen Knoblauch
  • etwas Butter
  •   Salz, Pfeffer

Quelle

Kuechen latein nach:
http://zutisch.arte.tv/Rezept/perlhuhn-mit-backpflaumen

Zubereitung

  1. Das Perlhuhn innen und außen unter fließendem Wasser waschen, ggf. vor dem Waschen Eierstöcke entfernen. Sorgfältig trocken tupfen.
  2. https://farm9.staticflickr.com/8454/7975733176_9233663509.jpg

  3. Die Backpflaumen entsteinen, sofern dies notwendig ist. Die Knoblauchzehen abziehen und in die Pflaumen stecken, die man in die Bauchhöhle des Perlhuhns gibt. Mit der Butter rundherum bestreichen, innen und außen salzen und pfeffern, dressieren und in einer leicht geölten Form im vorgeheizten Backofen bei 220° C (Umluft ist hier nicht empfehlenswert) etwa 60 Minuten braten. Wenn man mit einer Nadel in die dickste Stelle des Schenkels sticht, sollte der austretende Fleischsaft ganz klar sein. Das Perlhuhn beim Braten mehrfach wenden und alle 10-15 Min. mit dem austretenden Bratensaft begiessen. Mit der Brust nach unten anbraten.

Gesamtzeit: 75 Minuten

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Backzeit: 60 Minuten

Tags: Frankreich, Aquitaine, Bressehuhn, Kochevent

mehr Frankreich kulinarisch bei Küchenlatein

Geflügelleber mit Salbei-Bohnen

Salbei
 
 
Beim Durchblättern der aktuellen Lecker blieb ich bei dieser mediterranen Köstlichkeit hängen. Seit dem Erfolg mit dem Kochen der Bohnen im Crockpot gibt’s jetzt keine Dosenbohnen mehr. Die köcheln jetzt im Crockpot so still vor sich hin. Und da mein Salbei sich auch schon ernten lässt, stand der

Geflügelleber mit Salbei-Bohnen

Geflügelleber

nichts mehr im Wege. Mein Zweitgeborener fand sogar, dass die Leber essbar sei. Für uns beide habe natürlich nur das halbe Rezept zubereitet.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geflügelleber mit Salbei-Bohnen
Kategorien: Leber
Menge: 4 Personen

Zutaten

2 Dosen   Weiße Bohnenkerne à 425 ml
5 mittl.   Tomaten
1-2     Knoblauchzellen
      Bund Salbei
4 Essl.   Öl
100 ml   Weißwein
1 Teel.   Brühe
      Salz, Pfeffer, Zucker
400 Gramm   Geflügelleber, Hähnchen oder Pute
1-2 Essl.   Mehl
6 Essl.   Balsamico-Essig

Quelle

  LECKER, Kochen & Genießen, Mai 2007
  Erfasst *RK* 25.04.2007 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Bohnen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Tomaten waschen, vierteln, entkernen und klein würfeln. Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Salbei waschen, trocken schütteln und von den Stielen zupfen. 4 Blätter grob hacken.

Knoblauch und gehackten Salbei in 2 EL Öl andünsten. Mit Weißwein ablöschen und auf die Hälfte einkochen. 100 ml Wasser und Brühe einrühren. Bohnen und Tomaten zufügen und alles 7-8 Minuten köcheln, dabei mehrmals umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Leber abspülen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Leicht mit Mehl bestäuben.

4. 2 EL ÖL in einer Pfanne erhitzen. Salbeiblätter kurz darin anbraten, herausnehmen. Leber im heißen 01 unter Wenden 3-4 Minuten raten. Warm stellen.

Bratensatz mit Essig und 3 EL Wasser ablöschen, kurz aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Mit Leber, Bohnen und gebratenem Salbei anrichten.

: Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
:Schwierigkeitsgrad: ganz einfach
:Portion ca. 1,10 €
:Nährwert: Portion ca. 440 kcal – E 35 g · F 15 g · KH 38 g

=====

Weihnachtsessen: Knusprige Entenbrust mit Parmesan-Pastinaken, Chutney und Kroketten

Auch dieses Jahr gab es wie immer den Kartoffel-Steinpilz-Gratin am Heiligabend. Für den 1. Weihnachtstag hat der Familienrat sich für

Knusprige Entenbrust mit Parmesan-Pastinaken, Chutney und Kroketten

Knusprige Entenbrust mit Parmesan-Pastinaken, Chutney und Kroketten

entschieden. Sehr lecker!
Mein weihnachtliches Chutney passte sehr gut zu der Entenbrust. Die Parmesan-Pastinaken waren ein wenig aufwändig, sind aber die Mühe wert. Die Zitronenschalen-Petersilienmischung und der Balsamessig hob den Pastinakengeschmack sehr fein.

Der Backofen hatte ordentlich zu tun, auf drei Etagen übereinander brutzelten Pastinaken, Entenbrust und Kroketten. Die Entenbrust habe ich wie hier angebraten, aber dann 18 Minuten bei 175 °C garen lassen. Auf Wunsch meiner Herren war die Ente saftig, aber nicht mehr rosa.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.3

Titel: Parmesan-Pastinaken
Kategorien: Gemüsebeilage, X-masjournal
Menge: 4-8 Portionen

Parmesan-Pastinaken

4 groß. Pastinaken à ca. 350 g
Salz
100 Gramm Mehl
60 Gramm Parmesan, frisch gerieben
Weißer Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl zum Braten
30 Gramm Butter
4 Essl. Balsam-Essig
2 Essl. Zucker
1 Bio-Zitrone
1 Bund Glatte Petersilie

============================ QUELLE ============================
Weihnachtsjournal Stern Ausgabe 49/2006
— Erfasst *RK* 09.12.2006 von
— Ulrike Westphal

1 Pastinaken schälen, längs halbieren und in Salzwasser ca. 8
Minuten köcheln, dann abtropfen lassen. Den Backofen auf 200 Grad
vorheizen.

2 Mehl, Parmesan, 1 TL Salz und Pfeffer in einer Schale mischen. Die
warmen Pastinaken hineingeben und rütteln, bis sie komplett
überzogen sind. 2-3 Minuten ruhen lassen. Eine große Reine (oder die
Fettpfanne) auf die unterste Einschubleiste in den Ofen schieben und
sehr heiß werden lassen.

3 Inzwischen die Pastinaken portionsweise in einer großen
beschichteten Pfanne in Öl leicht braun anbraten. Etwa 6-7 EL Öl und
Butter in die Reine (bzw. Fettpfanne) geben. Die gebratenen heißen
Pastinaken dazulegen und in ca. 40 Minuten goldbraun backen.
Zwischendurch einmal wenden.

4 Inzwischen Essig mit Zucker leicht dicklich einkochen.
Zitronenschale fein abreiben, Petersilie hacken und beides mit
reichlich grob gemahlenem Pfeffer mischen. Pastinaken mit dem Balsam-
Essig-Sirup besprenkeln und mit der Petersilien-Mischung bestreuen.

:Zubereitungszeit: 25 Minuten plus Zeit im Ofen.

=====